Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Anbindung Lichtsensor an SM331

  1. #1
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    M nähe Sbg in AUT
    Beiträge
    159
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Abend.

    Hab ne' Frage an die Abteilung Elektronik und zum Teil auch an das Eck der Programmierer.
    Ich versuche einen Lichtsenor quasi als PT100 an eine SM331-7SF00 anzuschalten. Immerhin erhalte ich auch hier einen Widerstandswert, was es mir doch möglich machen sollte, diesen je nach Lichteinfall auszuwerten.
    Mein Problem ist nun jedoch folgendes:
    schliesse ich einen 100Ohm-Widerstand an einen der AI an und konfiguriere diesen zur Auswertung RT - Pt100 Std, so sollte (!) ich doch einen Wert erhalten, welcher nahe an 0 liegt. (=> 0,0°C)

    In meinem Fall erhalte ich quasi irgendwas (~1400). Weiters reagieren sogar die anderen AI auf den am AI0 angeschlossenen Widerstand. Quasi werden diese auf die Werte ~2000, ~3000, ~4000 gedrückt.

    Kann mir das jemand erklären?
    Ich hab leider keinen Pt100 zur Hand um die Funktion der SM331 zu testen.


    mfg,
    Andy
    Geändert von Andy082 (29.05.2009 um 21:40 Uhr)
    Zitieren Zitieren Anbindung Lichtsensor an SM331  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Wenn Du den Eingang auf PT100 Klima einstellst , dan entsprechen 1KOhm 15500 (155,00°C).
    Wenn Du hier irgendeine Wert angibst, ist halt kein Bezug zur Helligkeit. Ändert sich den der PEW wenn du den Photosensor mal hell mal dunkel belegst ?

    Sind die anderen Analogeingänge beschaltet und ändern sich ?
    Massefehler!
    Sind die anderen Analogeingänge unbeschaltet ?
    Diese mit Masse verbinden, dürfen nicht offen liegen.

    Bei R=100 sollten 0°C sein, richtig angeschlossen ?
    Es müßen Zwei-Kanäle verdrahtet bzw gebrückt werden von einen PT100
    Geändert von jabba (29.05.2009 um 22:11 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Andy082
    Andy082 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    M nähe Sbg in AUT
    Beiträge
    159
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ist das Ganze dann so wie abgebildet zu verstehen?

    Wenn nicht bitte Datei runterladen, korrigieren und uppen.
    Dann hätten auch andere einen verständlichen Anhaltspunkt.

    Selbst wenn ich an 2 & 3 einen 1kOhm Widerstand hänge und anschliessend 2 auf 4 und 3 auf 5 brücke erhalte ich in etwa ~32000, also
    vollen Ausschlag.

    Welche Möglichkeit gibt es so eine Baugruppe zu testen?
    Hab das Teil beim bekannten Auktionshaus als gebraucht erworben.


    mfg,
    Andy
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    2 auf 4
    3 auf 5
    und 100 Ohm zum testen

  5. #5
    Avatar von Andy082
    Andy082 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    M nähe Sbg in AUT
    Beiträge
    159
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo.

    Ja, 2 auf 4 und 3 auf 5 hatte ich gemeint, auch geschrieben, aber nicht gezeichnet.

    Habe das Ganze nun mit vier 100 Ohm Widerständen und einigen Drahtbrücken zu kontrollieren versucht.

    Cfg wurde auf PT100-Klima eingestellt.
    Trotzdem erhalte ich nur am AI0 meine 100, an den anderen AI die belegt sind (nur A2, A4, A6, wie auf der Zeichnung ersichtlich) erhalte ich nur irgendwelche Minuswerte.

    Kann sich das jemand erklären?


    mfg,
    Andy
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hab kein Anschlussschema von der Karte gefunden.
    Muss da nicht noch 1 auf Plus, 20 auf Minus und 11 (Mana) auf Minus.

    Könnte da ein ex(i) Signal drauf müßen ?, ist ja eine Ex baugruppe.
    Geändert von jabba (30.05.2009 um 19:14 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Andy082
    Andy082 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    M nähe Sbg in AUT
    Beiträge
    159
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Anbei das Schaltbild, welches im Deckel der Baugruppe steckt.

    Und eine Frage die am wichtigsten ist... was ist ein EX-Signal?

    Kann ja nicht sein, dass ich für eine analoge Karte zur Temperaturerfassung ein bestimmtes Signal seitens meiner Temp.Sensoren benötige, oder?


    mfg,
    Andy
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Avatar von Andy082
    Andy082 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    M nähe Sbg in AUT
    Beiträge
    159
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Was ich noch anbieten kann....





    Edit:
    ah - kalt erwischt.... EX bedeutet doch nur Baugruppe für Explosionsgeschütze Bereiche und hat nichts mit dem Signal selbst zu tun, oder?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Andy082 (30.05.2009 um 21:53 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Angeschlossen ist es richtig, aber die gemessenen Temperaturen liegen im Bereich der Abweichung von Standardwiderständen.
    -4,15° wären 98,376 Ohm.

    Mach mal zwei Parallel 50 Ohm = -124,974°C
    Dann einen dazu in Reihe 150 Ohm = 130,539°C

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu jabba für den nützlichen Beitrag:

    Andy082 (31.05.2009)

  11. #10
    Avatar von Andy082
    Andy082 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    M nähe Sbg in AUT
    Beiträge
    159
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also anbieten kann ich nun folgendes....

    Rgesamt 50Ohm (2x 100 parallel) ~ -126,xxx

    Rgesamt 200Ohm (2x 100 seriell) ~ 26,xxx

    d.h.: Karte scheint wohl zu funktionieren.


    Mein Hauptproblem scheint nun aber etwas größer zu sein....

    Habe den Sensor der Fa. Somfy zerlegt und mal alle Dioden und Widerstände, welche mit dem Fotoelement zu tun hatten, herausgelötet.

    Bei beinahe 100%iger Sonneneinstrahlung (heute ist mit dem Sonne-Wolken-Mix ja ideales Wetter) erhalte ich 4,95 MOhm, bei Schatten zw. 3,35 & 2,95 MOhm und bei Dunkelheit 1,5MOhm.

    Konfiguriere ich nun einen meiner AI so, dass ich zB 4 Draht (R-4L) & Breich 600Ohm, so könnte ich mich in einem Bereich von 700Ohm (~32500) und 0 Ohm (~0) bewegen.
    Um in diesen Bereich zu gelangen benötige ich einen Parallelwiderstand von 560Ohm. Nun erhalte ich aber für Sonneneinstrahlung (rein rechnerisch) nur 559,937Ohm und für Dunkelheit nur 559,791 Ohm.
    Für eine Auswertung ob die Sonne scheint oder es finstere N8 ist (ohne Mond!) scheint mir ein Wert von DeltaR = 0,146 Ohm deutlich zu niedrig zu sein.

    mfg,
    Andy

Ähnliche Themen

  1. SM331 8 Bit VS 16 Bit
    Von Henry1123 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 21:09
  2. Vk sm331
    Von Henry1123 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 21:13
  3. Lichtsensor Lux wert
    Von emilio20 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 19:42
  4. Sm331
    Von klauserl im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 20:45
  5. SM331 Spannungsmessung
    Von MatMer im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 14:42

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •