Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Vesorgungsspanung vor und nach KCO

  1. #1
    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    30
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo leute,
    Ich möchte die Spannungversorgungen im meinem Schaltschrank so aufteilen. VOR Steuerpannung (KCO) und NACH (KCO)
    Ich habe mir das so vorgestellt:

    VOR sind z.B SPS, Wincc, Lampen, Versorgung-Sicherheitskreise usw.
    NACH sind z.B Sensorik, Geber .. Antriebe ...usw.


    SPS: CPU 319F und eine Digitale Baugruppe 4x SM 321; DI 32 x DC 24 V und 3x SM 322; DO 32 x DC 24 V ,
    noch dazu F.fähige einunf ausgänge: 6ES7326-2BF40-0AB0-DO08
    6ES7326-1BK01-0AB0-DI24
    Ich habe ein DKC01.3xxx-Antieb und und TDM-Servoantrieb anzusteurn

    Ich bin noch bei der Planungsphase,(E-plan), deswegen weiß ich nicht ob ich auf dem richtigen Weg, mit dieser Aufteilung.

    Es wäre prima, wenn jemand mit sowas Erfahrung hat, und kann mir sagen ich ich unbedingt berücksichtigen muss.

    Ich hoffe, dass ich die Frage für euch Klar ist

    Ich bedanke mich im Voraus.
    Zitieren Zitieren Vesorgungsspanung vor und nach KCO  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Der Weg ist zwar schon richtig, aber das Ziel ist noch weit weg.

    1. Was heisst bei dir Steuerspannung ? was ist KC0 ? wo ist dein Not-Halt ?

    Wichtig ist hier die Potentiale nach den Gefährdungen zu betrachten.
    Es gibt permanente Spannung, z.B. CPU,OP und Sensoren.
    Dann gibt es Ausgänge die unsicher sind , für z.B. Lampen usw und dann sichere Versorgungen wie z.B. Ventile und Schütze.
    Jetzt kommt aber die Sicherheit ins Spiel, hierzu benötigt man die Einstufung in eine Sicherheitskategorie , bei einem Servo gehe ich tendenziell schon mal von Kat 3 bis Kat 4 aus. Damit wären zwei Schütze in Reihe zu Schalten, die über zwei getrennte Kanäle gesteuert werden. Alternativ ein Antrieb mit sicherem Eingang. Somit hätte man schon mal zwei sichere Spannungen für Kanal A und Kanal B.

    Das wars mal auf die schnelle, du siehst da gibt es noch einiges zu beachten, wenn man so etwas noch nie gemacht hat kann man einiges falsch machen.
    Kernpunkt für so eine Anlage wäre schon mal die EN60204-1 zu kennen.
    EDIT:
    Über die 319F kannst Du ja fast alle Sicherheitsfunktionen steuern, ha ich erst jetzt gesehen, aber eben meist nur fast alle.
    Geändert von jabba (17.07.2009 um 17:37 Uhr)
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  3. #3
    hafed ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    30
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich danke dir für die schnelle antwort.

    ich habe ein Hauptschalter Q1 wenn er eingeschalter ist, krigt mein trafo 380v , der diese wieder um in 24 und 42 V wandelt, und dadurch wird erst mal, mein sps versorg,
    Für die Steuerspanung EIN habe ich ein Taster der in einem SPS eingang geht......
    von meinem SPS aus steuere ich wieder um ein schüz KCO, und das nenne ich Steuerspanung EIN, und somit habe ich zwei spanungnen, VOR und NACH : KCO .

    und wie du gesagt hast, NOT-AUS , Schützgitter und Sicherheitallgemein wird in dieser SPS F-Baugruppe ausgewertet, und zwar dauerhaft d.h vor KCO.

    Ich hoffe ich habe das jetzt klarer ausgedruckt.

    auf mehr infos freue ich mich...

    Ich bedanke mich im Voraus.

  4. #4
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Dann kann man das in der Art so machen,
    in grauer Erinnerung ist das glaube ich bei VW so im Standard gewesen.

    Bei der Aufteilung muss man aber auf die Kontaktbelastung achten, so könnte man z.B. zweimal 24V und zweimal 42V nach KC0 aufteilen (falls notwendig)

    Die 400V von den Servos müßen sowieso über die sicheren Ausgänge der F-CPU weggeschaltet werden.

    Muss mal sehen ob ich noch ein Beispiel in EPLAN habe, wäre dann aber bestimmt 10 Jahre alt .
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  5. #5
    hafed ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    30
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich danke dir für die schnelle antwort.

    ich habe ein Hauptschalter Q1 wenn er eingeschalter ist, krigt mein trafo 380v , der diese wieder um in 24 und 42 V wandelt, und dadurch wird erst mal, mein sps versorg,
    Für die Steuerspanung EIN habe ich ein Taster der in einem SPS eingang geht......
    von meinem SPS aus steuere ich wieder um ein schüz KCO, und das nenne ich Steuerspanung EIN, und somit habe ich zwei spanungnen, VOR und NACH : KCO .

    und wie du gesagt hast, NOT-AUS , Schützgitter und Sicherheitallgemein wird in dieser SPS F-Baugruppe ausgewertet, und zwar dauerhaft d.h vor KCO.

    Ich hoffe ich habe das jetzt klarer ausgedruckt.

    auf mehr infos freue ich mich...

    Ich bedanke mich im Voraus.

  6. #6
    hafed ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    30
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke noch mal,

    Ja das ist das Ding, ich beschäftige mich momentan, mit meiner Diplomarbeit bei VW

    Servo motor , geber bremse Motorfeedback usw.... das habe ich alles direkt an meinem antrieb geschloßen, der antrieb kriegt die 400v durch ein Netzfilter, der wieder um dierekt an die 3 leiterpsannungen angeschloßen ist.
    Ich hoffe du verstehst was ich meine.

    sonst kann ich dir mein plan auch schicken, und du kannst mal gucken.

    auf mehr infos freue ich mich...

    Ich bedanke mich im Voraus.

  7. #7
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du kannst den Plan in PDF hier hochladen, oder wenn den nicht jeder sehen soll an jabbapoint(at)gmx.de senden.
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

Ähnliche Themen

  1. Von °C nach °F
    Von Kitefriend im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 12:19
  2. Beispiele einer automatischen Querübersetzung von ST nach IL bzw. nach FBS
    Von sps freak im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 22:52
  3. S7 SCL FB nach S5
    Von Florian_Niedermaier im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 18:19
  4. AWL nach KOP (die x'te)
    Von dkeipp im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 20:24
  5. S5 nach S7
    Von Peter_AUT im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2004, 14:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •