Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Pumpen müssen im Wechselbetrieb arbeiten

  1. #1
    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo alle Zusammen,

    wir haben 2 Pumpen, welche sich ca. 15m tief im Erdreich befinden. Diese Pumpen versorgen ein 60 Familienhochhaus mit Wasser.Jede Pumpe kann in einer Stunde bis zu ca. 30m³/h Wasser fördern.Wenn ein bestimmter Druck unterschritten wurden ist, dann schaltet der Druckschalter Pumpe 1 und Pumpe 2 gleichzeitig ein. Das würde bedeuten das beide Pumpen in der Lage sind bis zu 60m³ Wasser pro Stunde zu fördern.Vor jeder Pumpe befindet sich jeweile eine Stern-Dreieck Kombination(7,5KW).
    Wir müssen jetzt folgendes Realsieren:

    Sobald der eingestellte Druck von dem Druckschalter unterschritten wird, dann soll nur EINE PUMPE(bsp. zuerst die Pumpe 1) das Wasser fördern. Wird jetzt erneut der Druck unterschritten und der Druckschalter gibt wieder eine Freigabe, so soll dieses mal Pumpe 2 Ihre Arbeit verrichten.Und dann wieder im Wechsel. Also es ist wichtig, dass beide Pumpen im Wechselbetrieb arbeiten. Pumpe1 und dann wieder Pumpe2 und wieder Pumpe 1 usw.
    Normalerweise kann eine Pumpe ohne Probleme das große 60 Familienwohnhaus versorgen. Ich denke mal die Anlage ist redundant aufgebaut. Das wenn die eine Pumpe ausfällt, die andere Pumpe die Arbeit verrichten kann.

    Ich hoffe Ihr könnt mir irgendeinen tipp geben wie dieses Schaltungstechnisch bzw. mit welchen Gerätschaften es gelöst werden kann.

    Ich Danke euch allen ganz herzlich und bedanke mich für eure Antworten bereits im Voraus.

    Liebe Grüße

    Johannes
    Zitieren Zitieren Pumpen müssen im Wechselbetrieb arbeiten  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    189
    Danke
    54
    Erhielt 33 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    back to the roots...

    ich würde es mit ner einfachen Schützschaltung machen.

    Falls es aber doch ne Sterung ein soll dann kleinst Steuerung wie z.B. eine logo oder easy.

    gruß

  3. #3
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    74
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Wir haben das schon paar mal gemacht (Trinkwasserversorgung, Abwassertransport usw.)
    Wir haben das immer mit einer kleinen SPS gemacht.
    Die Umschaltung ist im Prinzip nichts weiteres wie eine Stromstsßschaltung (Pumpe 1 ein bei SSR =1, Pumpe 2 ein bei SSR= 0=).
    Muss man natürlich noch zusätzlich mit dem Druckschalter verknüpfen, d. h. Druck zu tief steuert die Umschaltung und gleichzeitig das Einschalten.
    Mit mehr als zwei Pumpen kann man das mit einem Schieberegister lösen.

    Gruß Joachim
    es lebe der Service
    www.widmann-automation.de
    Zitieren Zitieren Pumpenumschaltung  

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Laufzeiten sind nicht immer konstant. Wir ordnen in so einem fall jedem Antrieb einen Betriebsstundenzähler zu.
    Der Antrieb mit den niedrigsten BS wird dann als erstes eingeschaltet.
    Gruß ch
    Zitieren Zitieren Pumpenumschaltung  

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2015, 19:51
  2. Müssen Pläne in Schaltschrank?
    Von maxi im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 22:38
  3. Müssen es unbedingt Siemens-Switches sein?
    Von carsten13 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 19:14
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2005, 10:56
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2003, 10:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •