Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sensor mit selektivem Schaltverhalten

  1. #1
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    30
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    ich weiß nicht, ob das unbedingt die richtige Kategorie für meiner Frage ist, aber ich stell sie hier einfach mal rein.

    Gibt es einen Sensor, der zwei verschiedene Materialien erkennt und dann je nach Material einen entsprechenden Ausgang schaltet? Ich dachte da als erstes an induktive Sensoren, die zwischen ferromagnetischem und nicht ferromagnetischem Metall unterscheiden.

    Von Pepperl&Fuchs gibt es so genannte Selektivschalter. So wie ich die Beschreibung allerdings verstanden habe reagiert dabei jeweils ein Sensor auf ein bestimmtes Material, jedoch nicht auf unterschiedliche, sodass er verschiedene Ausgänge schaltet.

    Könnt Ihr mir weiterhelfen?

    Vielen Dank
    Gruß Karl
    Zitieren Zitieren Sensor mit selektivem Schaltverhalten  

  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,
    ich weiss nicht, ob ich die Frage richtig verstanden habe, aber was spricht dagegen, zwei Sensoren nebeneinander zu bauen? Entweder der eine Sensor schaltet einen Ausgang, oder der andere Sensor - je nach Material.

    Auswertung kann dann ja notfalls noch nachgeschaltet erfolgen...
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu TimoK für den nützlichen Beitrag:

    Kalle85 (12.08.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    30
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ja, dein Vorschlag ist schon richtig. Funktionell würde das auch so gehen, aber leider ist der Platz ziemlich begrenzt.

    Die Initiatoren sollen auf einer Motor-Welle angebracht werden. Mit Hilfe dieser sollen insgesamt drei Positionen angefahren werden können, die wiederrum einen Toleranzbereich definieren müssen.
    Also insgesamt 6 Initiatoren (3x2). Wenn dazu auch noch 6 Sensoren kommen, wird der Platz doch ziemlich knapp.

  5. #4
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Schon einmal an einen Drehgeber gedacht?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Kalle85 (12.08.2009)

  7. #5
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    30
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Drehgeber ist bereits vorgesehen. Da die Anlage aber eine Hohe Verfügbarkeit aufweisen muss, soll der Drehgeber nicht alleine für die Positionierung verwendet werden.

  8. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle85 Beitrag anzeigen
    Drehgeber ist bereits vorgesehen. Da die Anlage aber eine Hohe Verfügbarkeit aufweisen muss, soll der Drehgeber nicht alleine für die Positionierung verwendet werden.
    wäre vielleicht das eine Lössung http://www.baumerhuebner.com/uploads...en_2004_dt.pdf
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Kalle85 (12.08.2009)

  10. #7
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    30
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    wäre vielleicht das eine Lössung http://www.baumerhuebner.com/uploads...en_2004_dt.pdf
    Leider Nein.
    Beim Antrieb handelt es sich um einen sehr großen Hydraulikmotor, an welchem ein, vom Motorhersteller passgenauer, Drehgeber angebracht ist.

    Ich denke, dass man den Toleranzbereich einer Position dann doch evtl. mit nur einem Sensor und einem entsprechend breiten Initiator definieren könnte.

  11. #8
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    jetzt noch ein Vorschlag, wie wäre es den mit einer Induktiven
    Abstandsmessung. Das könnte dann vielleicht nur ein INI abgefragt
    wird dann eine Schaltnocke die vielleicht Sinusförmig ist.
    http://www.xpertgate.de/produkt/Analoger-Wegsensor-BAW/
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Kalle85 (12.08.2009)

  13. #9
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    37
    Danke
    30
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke Helmut.
    Die Idee ist gut.

Ähnliche Themen

  1. B&R Sensor einlesen
    Von Hannes im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 09:02
  2. Sensor gesucht!!!!
    Von Van_Eck im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 08:12
  3. Sensor als Drehwächter
    Von Gerki im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 21:48
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 14:01
  5. Schneller Sensor?
    Von Atommolch im Forum Elektronik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 15:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •