Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Externe Speicherung von 0-10V Analog-Signal

  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    Mexiko D.F.
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich möchte wechselnde Analogsignale von 0-10V, welches ich via Handpoti erzeuge und auf den Analog-Input meiner SPS führe, via Analog-Output (ebenfalls 0-10V) auf ein Speichermedium (z.B. Memory-Stick) speichern (Grund ist, zu kleiner Speicher in der SPS, sollte also extern sein)
    Gibt es einen solchen Konverter?
    Danach will ich die gespeicherte Datei abrufen und via Konverter wieder in das varrierende Spannungssignal 0-10V umwandeln, in die SPS als Analog-Input-Signal füren und so weiterverarbeiten.
    Gibt es da was?
    Geändert von AndreasDoerig (18.09.2009 um 17:54 Uhr)
    Zitieren Zitieren Externe Speicherung von 0-10V Analog-Signal  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    AndreasDoerig (18.09.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Was hast du denn für eine SPS?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  5. #4
    Avatar von AndreasDoerig
    AndreasDoerig ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    Mexiko D.F.
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe eine Selectron SPS. Der interne Speicher ist zu klein. Deshalb möchte ich das Analog-Signal extern speichern und dieses danach vom Speicher aus verwenden. Das sollte es doch wirklich etwas Fertiges geben ...?
    Geändert von AndreasDoerig (18.09.2009 um 18:32 Uhr)

  6. #5
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Und wieviel Speicher hat die?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  7. #6
    Avatar von AndreasDoerig
    AndreasDoerig ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    Mexiko D.F.
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Habe das Datenblatt zur Hand: CPU751
    Flash: 512 kByte --> MOS 128, Backup User 128, MOS 128, MOS 96, BootSW 8, BootSW 8, BootSW 16
    RAM 256 kByte, User Prog 128, MOS 128

    SPS hat zwar schon einige Jahre, funktioniert aber perfekt, nur eben, eine externe Einspeisung eines gespeicherten Analog-Input-Signals von 0-10V wäre super!
    Gruss, AD

  8. #7
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Auf der Seite von Selectron hab ich die SPS jetzt nicht gefunden. Welche Busanbindungen gibt es denn? Kommt für dich evtl. denn noch eine andere SPS in Frage, wenn du kein System für deine Anwendung findest?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  9. #8
    Avatar von AndreasDoerig
    AndreasDoerig ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    Mexiko D.F.
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die Selectron CPU751 arbeitet mit CAN-Bus. Die CPU ist natürlich schon über 15 Jahre alt und wird nicht mehr hergestellt. Da ich drei davon habe, möchte ich sie natürlich verwenden.

    Hier noch einmal das Problem:
    Ein Programm soll drei verschiedene Wasserdüsen (via Frequenzumformer, Eingang 0-10V) steuern.
    Rein gedanklich war für mich der Einsatz eines ansteuerbaren MP3-Players (für drei Düsen natürlich 3 Stück) die Lösung. Das Programm aus der SPS fordert die Ausgabe einer Audiodatei an, die dann umgewandelt in das Signal 0-10V die Rampe der Sprudeldüse steuert.
    Diese Audiodatei hätte ich durch ein Handpoti, das auf den Analog-Input der Steuerung geht, und via Analog-Output über einen Konverter (von 0-10V --> Audiodatei) auf den Memory-Stick gespeichert.
    Der grosse Vorteil wäre, dass z.B. mit einer 4GB-Karte eine grosse Anzahl "vorgefertigter" Analog-Abläufe gespeichert und abrufbar wären ...
    Aber eben, gedanklich ...
    Die Idee vom MP3-Player habe ich noch nicht ganz aufgegeben...
    Gruss und Dank, AD
    Zitieren Zitieren Frage nach der Busanbindung  

  10. #9
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Wie willst du denn die vorgefertigten Abläufe auswählen?

    Und vorallem wieviel Abläufe willst du speichern?
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  11. #10
    Avatar von AndreasDoerig
    AndreasDoerig ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    Mexiko D.F.
    Beiträge
    13
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das erwähnte Modul ist ein universelles Embeed MP3-Modul von LOETRONIC (www.loetronic.com) und kann über mehrere Schnittstellen angesteuert werden.

    So hätte ich die Möglichkeit, die geplanten 20-30 verschiedenen "Sprudeldüsen-Programme" ablaufen zu lassen.
    Bei diesem Modul hat man die Möglichkeit, ca. 100 verschiedene "Lieder", in meinem Fall wären es die digitalisierten 0-10V Daten, abzurufen.

    Ein schwacher Vergleich: Vor zwanzig Jahren habe ich zwei Diaprojektoren über ein UX-2000 von Bäsgen mit den versch. Ueberblendungszeiten gesteuert. Die Steuersignale habe ich via Steuergerät zuerst auf einer Kassette aufgezeichnet. Diese Steuersignale auf der Kassette steuerten dann beim Abspielen automatisch die beiden Projektoren ...

    Gruss, AD

Ähnliche Themen

  1. Analog Eingang / Analog Ausgang - Twin CAT System
    Von tech007 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 18:22
  2. Kontinuierliche Speicherung von Messwerten
    Von ronin2503 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 22:02
  3. DP Speicherung gut und günstig
    Von zombiee77 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 11:09
  4. Zyklische Speicherung von Daten in der S7 Steuerung
    Von rene.schnitzeler im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 12:58
  5. Max/Min Speicherung auf Siemens Logo (Temperatur am Analogeingang)
    Von Anderas im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 20:52

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •