Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Minderung der ind. Last durch Reihenschaltung von Kontakten

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    693
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich meine gehört zu haben, das man die Belsatung von Schützkontakten durch Induktion (z.B. beim Schalten von Ventilen) Durch eine Reihenschaltung von Kontakten mindern kann. Kann jemand das mal genauer erläutern oder ist das mumpiz??
    Zeige nie deine Verblüffung, wenn dir etwas auf Anhieb gelingt.

    Praxis: Es funktioniert aber keiner weiß warum!
    Zitieren Zitieren Minderung der ind. Last durch Reihenschaltung von Kontakten  

  2. #2
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    75
    Danke
    3
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo mitchih,

    die Reihenschaltung verlängert nur die Lichtbogenstrecke, vermindert aber meines Wissens nicht die Belastung.
    Ich nehme für sowas Varistoren z.B. von MURR.
    Gibts auch schon direkt im Ventilstecker eingebaut...


    Viel Erfolg

  3. #3
    mitchih ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    693
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die Schutzbeschaltung in den Ventilsteckern kenne ich und genau die ist das Problem.

    Wir haben seit kurzem eine Anlage da sind Z-Dioden eingebaut, da Stecker auch für AC geeignet und halt egal wieherum angeschlossen.
    Seitdem fallen und regelmäßig die Koppelrelais aus. Bei anderern Anlagen haben wir richtige Dioden, und da laufen die Relais wie am ersten Tag.

    Nach Rücksprache mir dem Relaishersteller sieht er das Problem, wie soll es auch anders sein in den Z-Dioden und empfiehlt den Einbau von Dioden (sprich Austausch der Stecker oder Tausch der Relais gegen Optokoppler)

    Jetzt meint er, das ggf. die Reihenschaltung der Kontakte was bringen würde, da sich der Lichtbogen auf 2 Kontakte aufteilt.

    Ich meine auch davon mal was gehört zu haben, bin mir aber halt nicht mehr sicher. Hatte glaub ich irgendwas mit dem größeren Kontaktabstand zu tun, da bei 2 Schützen nach Zeit x der Kontaktabstand ja addiert werden kann, und so der Bogen verlöscht.
    Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
    Geändert von mitchih (16.12.2009 um 20:39 Uhr)
    Zeige nie deine Verblüffung, wenn dir etwas auf Anhieb gelingt.

    Praxis: Es funktioniert aber keiner weiß warum!

  4. #4
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich kann nur zu Varistoren im Ventilstecker raten. Passen auf AC und DC und sind schneller als die Dioden. Die Induktionsspannung muss weg, und das ist technisch kein großes Problem. Die Relaiskontakte werden ja sonst auch nicht besser.

Ähnliche Themen

  1. Reihenschaltung von 2 Kreiselpumpen
    Von Da_Basco im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 22:03
  2. Not-Aus mit 50 Kontakten
    Von freddy0815 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 14:06
  3. Notaus Reihenschaltung
    Von Mcop2001de im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 23:06
  4. Einbinden von Kontakten in den Rückführkreis
    Von mcluis im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 09:20
  5. Reihenschaltung wie auswerten
    Von Drain im Forum Elektronik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 00:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •