Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Verschiebung der Vergleichsstelle bei Thermoelementen

  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    42
    Danke
    13
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wir verwenden bei uns in der Firma Thermolemente Typ L. Für den Anschluss an die SPS oder ein Temperiergerät wird eine Ausgleichsleitung verwendet.

    Wenn die Ausgleichsleitungen bis zur Messwerterfassung durchgehend verlegt ist, kann eine gute Kompensation der Vergleichsstelle durch Temperaturmessung am AD-Wandler erfolgen.

    Wie verhält sich das ganze aber bei Verbindungsstellen durch Stecker. Habe ich an den Stellen nicht eine Unterbrechung der beiden Metalle und damit eine Verschiebung der Vergleichsstelle? Es gibt auch spezielle Stecker für das Verbinden von Ausgleichsleitungen. Sind diese dann ebenfalls aus dem gleichen Material wie die Ausgleichsleitung, um diesen Effekt zu kompensieren? Und wie verhält es sich, wenn man anstatt diesen Steckern normale Industriestecker für die Verbindung verwendet?

    Vielen Dank
    mfg
    Stefan
    Zitieren Zitieren Verschiebung der Vergleichsstelle bei Thermoelementen  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.030
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Hallo Phönix,
    Phönix hat Industriesteckverbinder dafür, dazu haben die dann spezielle
    Crimpkontakte die den Werkstoff des Leiters entsprechen. Aber achtung
    ein Kontakt kostet da 4€ und die sind nur in VPE von 50stck zu be-
    kommen. D.h. wenn du nur ein Stecker brauchst bist du schon 200€ nur
    für die Kontakte los
    Wir haben da gute Erfahrung mit Goldkontakten gemacht, wenn die Leitung
    nicht zu lang ist kannst du den Fehler an den Kontaktstellen dann ver-
    nachlässigen, da sich die Thermospannung von den Goldkonntakten auf-
    hebt, dann kannst du die gleichen Stecker auch von Harting bekommen.

    https://eshop.phoenixcontact.de/phoe...lingPage=start
    https://eshop.phoenixcontact.de/phoe...lingPage=start

    Die crimpkontakte finde ich jetzt nicht online, endweder anrufen oder
    im Papierkatalog schauen.

    gruß Helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    MrLeeh (17.05.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,


    Wie verhält sich das ganze aber bei Verbindungsstellen durch Stecker. Habe ich an den Stellen nicht eine Unterbrechung der beiden Metalle und damit eine Verschiebung der Vergleichsstelle?
    Ja und Nein
    Es gibt auch spezielle Stecker für das Verbinden von Ausgleichsleitungen. Sind diese dann ebenfalls aus dem gleichen Material wie die Ausgleichsleitung, um diesen Effekt zu kompensieren?
    Mit einem ähnlichen Seebeck-Koeffizienten.
    Und wie verhält es sich, wenn man anstatt diesen Steckern normale Industriestecker für die Verbindung verwendet?
    Wenn bei einem Steckkontakt alle 4(6) Verbindungen die gleiche Temperatur haben: Kein Problem (Wer weniger als 1K +1% haben will sollte keine Thermoelemente nehmen)
    In der Regel wird der Verbinder aber gerne in Gehäuse eingebaut, was Temperaturgradienten zur folge hat: Ist ein Problem
    Gruß Metabastler
    --
    Theater is life, cinema is art, television is furniture!

Ähnliche Themen

  1. Kompensation von Thermoelementen
    Von rostiger Nagel im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 13:10
  2. Verschiebung der Netzwerkkommentare
    Von badipr im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 17:39

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •