Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Verhalten von Wegeventilen bei beidseitiger Ansteuerung

  1. #11
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    5/2 Normal hat sowieso nur eine Spule, also hier in der Diskussion eh egal.

    5/2 Impuls hat 2 Spulen, 2 Stellungen, bei keiner Ansteuerung bleibt das Ventil in jedem Fall in der letzten Stellung,
    bei beidseitiger Ansteuerung sollte das Ventil in der letzten Stellung bleiben.

    5/3 hat 2 Spulen, 3 Stellungen, geht ohne Ansteuerung in jedem Fall in Mittelstellung (alles andere hätte bei diesem Ventiltyp gar keinen Sinn),
    bei beidseitiger Ansteuerung sollte das Ventil in Mittelstellung gehen.

    Sollte heißt in dem Fall aber letzten Endes:
    Es ist eine undefinierte Stellung, darauf verlassen kann man sich imho nicht.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  2. #12
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    480
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen

    5/3 hat 2 Spulen, 3 Stellungen
    bei beidseitiger Ansteuerung sollte das Ventil in Mittelstellung gehen.

    Mfg
    Manuel
    Würde ich mal so nicht bestätigen können.

  3. #13
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Würde ich mal so nicht bestätigen können.
    Und aus welchem Grund "glaubst" du, das so nicht bestätigen zu können?

    Bei beidseitiger Ansteuerung stellt sich eine "pneumatische" Waage ein, d.h. die Folge ist die Mittelstellung.
    Federn hast du bei einem 5/3 Ventil auch in jedem Fall.
    Geändert von MSB (24.05.2010 um 13:08 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #14
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    480
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Und aus welchem Grund "glaubst" du, das so nicht bestätigen zu können?

    Bei beidseitiger Ansteuerung stellt sich eine "pneumatische" Waage ein, d.h. die Folge ist die Mittelstellung.
    Federn hast du bei einem 5/3 Ventil auch in jedem Fall.
    Von der Theorie her muss ich Dir natürlich recht geben.
    Ich bilde mir aber ein das ich das in der Praxis anders erlebt habe.
    Kann aber sein das es damit zusammenhängt das wir auch 5/3 Ventile ohne Feder hatten.

  5. #15
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Gut, das wichtigst Wort bei der Theorie ist ohnehin das von LL bzw. mir genannte Wort "undefiniert".

    Wenn das Ventil in Mittelstellung geht: Perfekt, aber in irgend einer Form darauf "verlassen" würde ich mich darauf ohnehin nicht.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #16
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Kann aber sein das es damit zusammenhängt das wir auch 5/3 Ventile ohne Feder hatten.
    Das habe ich noch nie gesehen ... Das widerspräche auch dem Sinn dieses Ventils (3 Schaltstellungen). Nenn doch mal den Typ - ich möchte da doch gerne dazulernen ...

    Gruß
    LL

  7. #17
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    480
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Ich weis ja nicht ob Du auch Ventile aus dem "Osten" kennst (nach TGL wenn das Dir was sagt, bzw. ORSTA-Ventile)). Heute bin ich nicht so gut drauf Dir das zu beantworten aber ich bemühe mich das nachzuholen.

  8. #18
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Ha-Puuh,
    nein, das kenne ich nicht. Auch bezieht sich mein diesbezüglichliches Wissen nur auf Geräte, die einige Zeit nach meiner Geburt (und nicht schon lange davor) gebaut worden sind.

    Ich glaube aber auch, dass sich die Frage des TE (der an seinem Thread anscheinend nicht mehr so das Interesse hat) mehr auf die aktuelle und gebräuchliche Technologie bezieht ...

    Gruß
    LL

  9. #19
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Würde ich mal so nicht bestätigen können.
    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Von der Theorie her muss ich Dir natürlich recht geben.
    Ich bilde mir aber ein das ich das in der Praxis anders erlebt habe.
    Kann aber sein das es damit zusammenhängt das wir auch 5/3 Ventile ohne Feder hatten.
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es Pneumatik alles geben kann. Und sei noch so exotisch

    5/3 ohne Federrückstellung sind mir auch schon untergekommen. Für die Mittelstellung mussten beide Spule angesteuert werden.
    Genauso kenn ich auch 5/4-Ventile zur Ansteuerung von Bandzylindern.

    Gruß
    Dieter

  10. #20
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    480
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich weis ja nicht ob Du auch Ventile aus dem "Osten" kennst (nach TGL wenn das Dir was sagt, bzw. ORSTA-Ventile). Heute bin ich nicht so gut drauf Dir das zu beantworten aber ich bemühe mich das nachzuholen.
    Hier mal ein Beispiel:

    Wegeventil Bezeichnung: 25-23.1X10.1X23.1 nach TGL 20705

    Die Steuereinheit ist die 10.1
    Die Stelleinheiten sind die 23.1(pneumatisch, ohne Feder)

    Aber das ist wirklich alles Geschichte. (aus meiner Jugendzeit)

Ähnliche Themen

  1. VKE-Verhalten bei SPA
    Von The Blue im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 19:47
  2. PNIODIAG - Verhalten
    Von Shettyman im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 08:23
  3. PT1- Verhalten
    Von Craash im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 21:33
  4. Verhalten beim Einschalten der SPS
    Von Beren im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 15:03
  5. CPU-Verhalten bei Profibusfehler
    Von Ekkehard im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 00:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •