Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Halbleiterschütz

  1. #1
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    168
    Danke
    18
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Was für Erfahrungen habt ihr mit Halbleiterschützen gemacht? Hab hier im Forum schon einiges darüber so am Rande gelesen.

    Konkret geht es bei mir darum, Bremsschütze gegen Halbleiterschütze zu tauschen, da die normalen andauernd kaputt gehen. Die Bremsschützen schalten in meinem Beispiel ca. alle 10 Sekunden.

    Eine weitere Anwendung in diesem Fall wären Umrichter, an welchen 2 Motoren angehängt sind (Hub / Fahrachse). Auch diese schalten etwa im selben Rythmus,

    Ist das eine gute Idee oder nicht? Falls niemand Erfahrungswerte liefern kann, werde ich es einmal an einer Bremse testen.

    Gruss iPDI
    Zitieren Zitieren Halbleiterschütz  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von iPDI Beitrag anzeigen
    Hallo

    Was für Erfahrungen habt ihr mit Halbleiterschützen gemacht? Hab hier im Forum schon einiges darüber so am Rande gelesen.

    Konkret geht es bei mir darum, Bremsschütze gegen Halbleiterschütze zu tauschen, da die normalen andauernd kaputt gehen. Die Bremsschützen schalten in meinem Beispiel ca. alle 10 Sekunden.

    Eine weitere Anwendung in diesem Fall wären Umrichter, an welchen 2 Motoren angehängt sind (Hub / Fahrachse). Auch diese schalten etwa im selben Rythmus,

    Ist das eine gute Idee oder nicht? Falls niemand Erfahrungswerte liefern kann, werde ich es einmal an einer Bremse testen.

    Gruss iPDI
    Bremsen sind kräftige Induktivitäten.
    Ich finde spezielle Bremsgeräte sind meist die bessere Wahl.

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    iPDI ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    168
    Danke
    18
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Bremsen sind kräftige Induktivitäten.
    Ich finde spezielle Bremsgeräte sind meist die bessere Wahl.

    Gruß
    Dieter
    ja das ist so...bei meinem Fall handelt es sich nur um Feststellbremsen. Der Rest wird vom Frequenzumrichter erledigt. Deshalb ist ein Bremsgerät auch nicht wirklich das, was ich brauche...


    edit: habe versucht, bei einem kleinen Servomotor (0.5kw) die Feststellbremse via Optokoppler zu lösen. Hat jedoch überhaupt nicht funktioniert.....

  4. #4
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.062
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    ich weiß jetzt nicht ob es passt weil du nicht den Motorenhersteller
    angegeben hast und ich mir nicht ganz sicher bin, da ich die Handbücher
    nicht gerade nicht dabei habe. SEW hat, glaube ich Bremsgleichrichter
    die mit 24V angesteuert werden können, vlt passt das ja auf deine
    Anwendung.

    Musst den überhaubt bei jeden Takt die Bremse einfallen lassen oder reicht
    es nicht aus die Umrichter an der Rampe runterzufahren und die Antriebe
    irgendwie in mit den Regler in Position zu halten?

    Dann die Bremse von einen Hubantrieb würde ich nicht alleine mit den
    Halbleiter schalten, wenn der irgendwie eine "Panne" hat und immer
    durchschaltet könnte dein Hub durchsacken und irgendetwas geht
    zu bruch, im schlimmsten fall ein Mensch.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #5
    iPDI ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    168
    Danke
    18
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    ich weiß jetzt nicht ob es passt weil du nicht den Motorenhersteller
    angegeben hast und ich mir nicht ganz sicher bin, da ich die Handbücher
    nicht gerade nicht dabei habe. SEW hat, glaube ich Bremsgleichrichter
    die mit 24V angesteuert werden können, vlt passt das ja auf deine
    Anwendung.

    Musst den überhaubt bei jeden Takt die Bremse einfallen lassen oder reicht
    es nicht aus die Umrichter an der Rampe runterzufahren und die Antriebe
    irgendwie in mit den Regler in Position zu halten?

    Dann die Bremse von einen Hubantrieb würde ich nicht alleine mit den
    Halbleiter schalten, wenn der irgendwie eine "Panne" hat und immer
    durchschaltet könnte dein Hub durchsacken und irgendetwas geht
    zu bruch, im schlimmsten fall ein Mensch.
    bei der Anwendung, welche ich im "edit" beschrieben habe, habe ich selber programmiert. Dort wird die Bremse nur angezogen, wenn der Antrieb ausgeschaltet wird.

    Bei den Hub / Fahrantrieben ist es jedoch zwingend, dass diese jedesmal die Feststellbremse ziehen.

    Zusammengefasst heisst das also, dass wir weiterhin normale Sch¨tze verwenden sollen und diese alle 6 Monate tauschen?!

  6. #6
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Erstmal würde ich nie, also wirklich nie, Fahrt sowie Hub über den gleichen Umrichter machen. Für mich eins der größten fehler die jemand machen kann, in der heutigen Zeit wo ein Schütz fast so teuer ist wie ein Umrichter.

    1)Du verlierst bei jeden Umschalten von den Motoren zeit
    2)Kannst du nie Positionieren mit Geber über den Umrichter, sondern musst selber was zusammenbasteln
    3)Bastelei gefällt mir nicht da sich jeder eindenken muss.
    4)Unnötige Fehlerquellen
    5)Du musst immer die Parametersätze ändern beim Umrichtern
    6) Und das ist fast das wichtigste bei der Automatisierung, du kannst somit keine Raumkurven fahren um zeit zu gewinnen was jede Anlage eigentlich bzw. jeder Kunde will.

    10sek sparen bei einen 3min takt ist in der Stunde ein Takt mehr, dass erhöht die Produktivität und somit die Rentabilität der Anlage.

  7. #7
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Wenn denn der Fragesteller so freundlich wäre mal genau die Schaltung zu erklären und was an dem Schütz kaputt geht, könnten wir außer drum rumschwafeln vieleicht auch helfen.

    Wie oben schon geschrieben sind Bremsen hohe induktivitäten, dafür gibt es zB. von SSB extra Schnellentregungen.
    Helfen würde auf jeden fall eine passend ausgelegte freilaufdiode.
    - Wie ist die Bremse angeschlossen ? 1polig über Schütz oder 2 Polig
    - AC oder DC
    ...
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  8. #8
    iPDI ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    168
    Danke
    18
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Wenn denn der Fragesteller so freundlich wäre mal genau die Schaltung zu erklären und was an dem Schütz kaputt geht, könnten wir außer drum rumschwafeln vieleicht auch helfen.

    Wie oben schon geschrieben sind Bremsen hohe induktivitäten, dafür gibt es zB. von SSB extra Schnellentregungen.
    Helfen würde auf jeden fall eine passend ausgelegte freilaufdiode.
    - Wie ist die Bremse angeschlossen ? 1polig über Schütz oder 2 Polig
    - AC oder DC
    ...
    Der Fragensteller ist so freundlich

    Also bei der Anwendung ist es eine 230VDC bremse. Die Gleichrichter sind aber direkt im Motorklemmenbrett verbaut. geschaltet wird also 1polig 230VAC. Das Problem ist, dass die Kontakte verbrennen / festkleben. Liegt wohl einfach daran, dass die Schütze extrem viel schalten. Die Schütze sind richtige / überdimensioniert.

    Zitat Zitat von Proxy Beitrag anzeigen
    Erstmal würde ich nie, also wirklich nie, Fahrt sowie Hub über den gleichen Umrichter machen. Für mich eins der größten fehler die jemand machen kann, in der heutigen Zeit wo ein Schütz fast so teuer ist wie ein Umrichter.

    1)Du verlierst bei jeden Umschalten von den Motoren zeit
    2)Kannst du nie Positionieren mit Geber über den Umrichter, sondern musst selber was zusammenbasteln
    3)Bastelei gefällt mir nicht da sich jeder eindenken muss.
    4)Unnötige Fehlerquellen
    5)Du musst immer die Parametersätze ändern beim Umrichtern
    6) Und das ist fast das wichtigste bei der Automatisierung, du kannst somit keine Raumkurven fahren um zeit zu gewinnen was jede Anlage eigentlich bzw. jeder Kunde will.

    10sek sparen bei einen 3min takt ist in der Stunde ein Takt mehr, dass erhöht die Produktivität und somit die Rentabilität der Anlage.
    ok, um dieses Thema geht es hier nicht Die Anlage aus diesem Beispiel ist ca. 15 Jahre alt. Damals hat der Preisunterschied zwischen einem Umrichter und einem Umschaltschütz wohl noch einiges mehr betragen Wird wohl heutzutage auch niemand mehr so lösen...ist bei den neueren Anlagen mit ähnlicher Funktion von derselben Herstellerfirma natürlich auch nicht mehr so gelöst,

  9. #9
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Da würde ich mal zweipolig abschalten, oder am Schütz eine Schutzbeschaltung machen.
    Die Ausführung hängt aber vom verwendeten Gleichrichter ab.
    Gibt welche mit einer, zwei oder vier Dioden. Die Abschaltung dieser Bremsen geht aber definitiv auf die Kontakte.
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  10. #10
    iPDI ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2010
    Beiträge
    168
    Danke
    18
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Da würde ich mal zweipolig abschalten, oder am Schütz eine Schutzbeschaltung machen.
    Die Ausführung hängt aber vom verwendeten Gleichrichter ab.
    Gibt welche mit einer, zwei oder vier Dioden. Die Abschaltung dieser Bremsen geht aber definitiv auf die Kontakte.


    und was sagst du dazu zum thema halbleiterschütz?

Ähnliche Themen

  1. Halbleiterschütz Unterschied 2 Ph und 3 PH
    Von Tiger1978 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 11:08
  2. Bemessungssspannung Halbleiterschütz
    Von PeterEF im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 12:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •