Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Motor-Problem??

  1. #1
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    2 Rollenbahnen werden von je einem Drehstrom-Asynchron-Motor über je einen FU angetrieben.
    FU1 steuert M1 an Rollenbahn 1
    FU2 steuert M2 an Rollenbahn 2
    Rollenbahn 1 und 2 sind hintereinander montiert.

    Beide Motore sind identisch, jedoch wurde vor einigen Jahren M2 neu gewickelt.
    Beide FU's arbeiten mit 87Hz Kennlinie (Micromaster 440), und sind identisch eingestellt.
    Es wird mit max. 60Hz gefahren (keine Analogwerte sondern Festfrequenz).

    Unter bestimmten Voraussetzungen müssen beide Motoren synchron arbeiten, da ein Werkstückträger zur Bearbeitung auf beiden Rollenbahnen gleichzeitig hin und her transportiert wird.

    12 Jahre hat das problemlos funktioniert.
    Plötzlich läuft M2 etwas langsamer
    M1 an RB1 = 54 rpm
    M2 an RB2 = 52 rpm

    Da die Stromaufnahme von M2 größer ist, habe ich zuerst auf eine schwergängige RB2 getippt (def. Lager o.ä.).
    Also Ketten demontiert um die schwergängige Rolle zu finden - Fehlanzeige.

    Anschließend haben wir beide Motore untereinander vertauscht.
    M2 an RB1 = 52 rpm
    M1 an RB2 = 54 rpm

    M2 läuft also an beiden FU's und an beiden RB's langsamer als M1 - trotz identischer Ansteuerung.

    Ich würde auf einen def. im M2 tippen.

    Was meint Ihr dazu?

    Danke im Voraus.
    Gruß
    Zitieren Zitieren Motor-Problem??  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2007
    Beiträge
    189
    Danke
    54
    Erhielt 33 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Hallo

    ist das ein Getriebe Motor? falls Ja, schon mal Öl überprüft?

    oder die Lager im Motor selbst?

    Gruß
    sven

  3. #3
    Avatar von ssound1de
    ssound1de ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Sven_HH Beitrag anzeigen
    Hallo

    ist das ein Getriebe Motor? falls Ja, schon mal Öl überprüft?

    oder die Lager im Motor selbst?

    Gruß
    sven
    Alles ja. Sogar Getriebe geöffnet - alle Zähne sind da wo sie hingehören.

  4. #4
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    ... vielleicht schafft die Schlupfkompensation des Umrichters bis zum Austausch den Motors Abhilfe für einen Gleichlauf der beiden RB. Der MM440 sollte soetwas eigentlich können.

    Thomas

  5. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.031
    Danke
    2.785
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    2 umdrehungen finde ich nicht besonders viel, aber an den Motor
    kann außer am Lager auch etwas anderes sein. Z.b. Läuferstap
    abgerissen, Läufer auf der Welle lose, Getriebeöl nicht nur zu wenig
    auch zuviel. kann zu problemen führen. Getriebe Motoren werden
    je nach Einbaulage mit Öl gefüllt.

    Wenn doch nichts am Motor ist, pass doch einfach die Drehzahl des
    einen an den anderen an, sind doch FU's verbaut.

    Bei Asynchronmotoren ohne Rückführung und Gleichlaufregelung können
    schon mal ein bischen auseinander driften.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #6
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Bei einer Neuwicklung einer elektrischen Maschine kann es sein dass die Maschine nachher nicht mehr so effizient läuft wie vorher.

    Einmal kann die alte Wicklung oftmals nur durch starke Erwärmung entfernt werden, was die Trafobleche und die Isolierung zwischen diesen in Mitleidenschaft zieht. Nach dem Tränken der neuen Wicklung mit Isolationslack muss die Innenseite des Stators von Lackresten befreit werden. Beim üblichen Vorgang des Ausschleifens wird immer auch etwas Material abgetragen und es erhöht sich der Luftspalt zwischen Rotor und Stator.
    Motoren die schon mehrmals neu gewickelt wurden sind irgendwann regelrecht "ausgelutscht".
    Es kann natürlich bei der Reparatur auch was schiefgelaufen sein, z.B. verzählen beim Aufnehmen der Wickeldaten.

    Mal angenommen das Getriebe hat eine Untersetzung von 1:26, wären das an einem 4-poligen Motor bei M1 eine Läuferdrehzahl von 1404 1/min, und bei M2 von 1352 1/min.
    Gerade bei kleinen Motoren sind das schon Unterschiede in der Nenndrehzahl wie man sie bei verschiedenen Herstellern auch auf dem Typenschild findet.

    Ganz grob ist der Schlupf proportional zum Wirkungsgrad einer DASM, darum weisen große Motoren auch einen geringeren Schlupf auf.

  7. #7
    Avatar von ssound1de
    ssound1de ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Danke Euch für Eure schnellen Antworten.

    @Helmut_von_der_Reparatur
    Natürlich sind 2 rpm dif. nicht viel. Da der Werkstückträger aber eine Länge von 2,5m hat und die Rollen einen entsprechenden Durchmesser, ergibt sich auf den 2,5m eine dif. von teilweise bis zu 5cm (Wegabweichung zwischen den RB's). Und je nachdem wo der größerere Gewichtsanteil liegt, wird dann gezogen/geschoben.

    @Thomas_v2.1
    Die Reparatur liegt zwar schon Jahre zurück, der Motor wurde aber nicht beim Hersteller neu gewickelt, sondern aus Zeitgründen bei einem Wickler hier ihn unserer Nähe (hinbringen, Wickeln, wieder mitnehmen).
    Insofern bin ich mir nicht sicher, inwieweit z.B. die Spannungsfestigkeit so hoch wie von Hersteller ist.

    @thomass5
    SchluKomp hab ich schon eingestellt - hat eine gute Annäherung gebracht.


    Ich muss noch dazu sagen, dass die Motoren bisher bei der Feinpositionierung mit 5Hz Festfrequenz liefen. Der Problemmotor bleibt in dieser Phase jetzt aber größtenteils stehen.

    Aber generell sieht das ganze doch schon nach einem Motor-Problem aus (ich meine hier Motor mit Getriebe).
    Ich will einfach nur vermeiden, einen neuen Motor zu bestellen, einzubauen, und das Problem ist immer noch da. Da würde ich zeimlich doof aussehen, und das will ich auf gar keinen Fall.

  8. #8
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.031
    Danke
    2.785
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    wenn der 2 motor bei 5Hz stehen bleibt und der andere nicht,
    kannst du da den Boost nicht ein wenig anheben?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #9
    Registriert seit
    06.12.2006
    Beiträge
    73
    Danke
    0
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    So mal ganz theoretisch kannst du den zweiten Motor etwas schneller stellen
    60/52=x/54 => x=(60*54)/52=62,308Hz
    das gleiche für den unteren Bereich "min Frequenz" um die Rampe linear zu halten.
    z.B 10Hz
    60/54=1,111111111 Um/Hz
    60/52=1,153846154 Um/Hz

    10/1,111111111=x/1,153846154 => (10*1,153846154)/1,111111111=10.385Hz

    bei 5Hz Positionierungsfrequenz wird's wohl nicht so gut funktionieren,da du schreibst , dass der zweite Motor da stehen bleibt.
    Das heisst er kann sein Trägheitsmoment nicht überwinden und das ganze ist linear nicht zu ausrechnen.

  10. #10
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    22
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi!
    If you want the 2 drives to share the load more equally, you should look at the droop (Statik) parameters of the MM4.
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/23708204
    Check parameter 1488.

    MfG
    Kaputt

Ähnliche Themen

  1. Problem beim Ansteuern Maxon Motor mit Beckhoff über CANopen
    Von mrx3 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.09.2017, 15:15
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  3. 60 Hz Motor an 50 Hz
    Von peter(R) im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:59
  4. Fu und Motor via Sps
    Von EasyRider im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 15:58
  5. E-Motor
    Von Anonymous im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •