Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Abstände Mutingsensoren

  1. #1
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach einer Regelung für die Abstände der Mutingsensoren bei einer Sicherheitslichtschranke.

    Wenn ich quasi ein sequenziellen Mutingmodus mit Einfahren und Ausfahren aus dem Gefahrenbereich realisieren möchte, benötige ich meines Wissens 4 Mutingsensoren. (2 vor / 2 nach der BWS) Jetzt stellt sich mir die Frage in welchem Abstand die Mutingsensoren angebracht sein dürfen /müssen.

    1. Abstand zur BWS
    2. Abstand zum nächsen Mutingsensor

    Gibt es dort eine Vorgabe oder ist nur wichtig, dass der Abstand der Sensoren kleiner der Länge des zu erfassenden Objektes ist?

    Ich hoffe ich habe mich halbwegsverständlich ausgedrückt

    Danke

    AJ
    Zitieren Zitieren Abstände Mutingsensoren  

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Erstmal gibt es auch Mutingsysteme mit 2 Lichtschranken. Und sogar mit einer Lichtschranke wenn du noch ein anderes Signal herzaubern kannst.

    Beim 4fach Muting müssen einmal alle 4 Sensoren belegt sein. Also muss der Abstand so gewählt sein das das kleinste Packstück das noch erfüllt.

    Ob es da genaue Bestimmungen zu gibt weiss ich nicht. Dieses Mutingverfahren setzen wir nicht ein ( zu unsicher ;o) )
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  3. #3
    AJ67 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Blinzeln

    Vielen Dank für die Info! Habe mir schon fast gedacht, dass es dort auf die Grösse des zu erfassenden Objektes ankommt. Falls noch jemand andere Infos hat, bitte her damit!

    In wie weit ist das denn zu unsicher? Ich behaupte mal das ein 4fach Muting in Betracht auf die Anlagensicherheit gleich oder evtl. sogar höher anzusiedeln ist.
    Höchstens in Bezug auf die Prozesssicherheit, könnte es bei falschen Geschwindigkeiten oder falsch eingestellten Überwachungszeiten zum auslösen der Sicherheitseinrichtung kommen.

    MFG

    AJ
    Zitieren Zitieren Zu unsicher?  

  4. #4
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Ich arbeite viel in der Papierindustrie. Dort kommen auf die Paletten oftmals ein Pappdeckel zum schutz.

    Bei einem Kunden hab ich es erlebt das der Bediener den Deckel vergessen hat. Die Palette fuhr weiter (unter eine Pressstation). Der Bediener hatte den fehlenden Deckel bemerkt, sich einen geschnappt und ist seelenruhig mit dem Deckel in Hand durch das Muting gegangen und hat es sauber überbrückt. Er wusste gar nicht was er da tat da die Anlage relativ neu war.

    Seitdem setzen wir 2 Lichtschranken UND eine Laufmeldung der Bahn ein. Jetzt muss der Bediener sich schon neben der Bahn herquetschen um durch die BWS zu kommen. Bei stehender Bahn kommt er nicht mehr rein .....
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  5. #5
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Verl (Ostwestfalen)
    Beiträge
    60
    Danke
    18
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Die beiden Lichtschranken sind aber Diagonal angeordnet , oder ?
    Wir nutzen 2 Lichtschranken generell für reines Hardwaremäßiges Muting ...wenn z.B. ein Quertransportwagen in einen gesicherten Bereich fährt müssen jeweils 2 Lichtschranken geschaltet haben .
    Bei Transporten mit Paletten oder Holzstapeln sichern wir diese auch mit 2 Lichtschranken ab aber zusätlich verarbeiten wir noch n=0 Meldungen um zu Gewährleisten das die Bahnen auch laufen .
    Die Schutzbereiche sind an der Breite / Höhe des Werkstück´s bzw. der Bahn angepaßt , so das es Gewährleistet ist das kein Bediener sich unbemerkt durchquetschen kann .
    In einigen Bereich muten wir anderseits gar nicht , sondern reseten den Lichtvorhang wieder wenn das Werkstück durchgefahren ist .
    Doch in diesem Fall wird vom Bediener der Fahrbefehl erteilt und der Bereich ist zusätzlich mit Schutzgittern verriegelt .

  6. #6
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.793
    Danke
    94
    Erhielt 726 Danke für 456 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es gibt zur Zeit nur C-Normen die darauf eingehen z.B. die 415 Reihe Verpackungsmaschinen. Schaumal beim Beuth da kann man die Inhaltsverzeichnisse herunterladen. Ein guter Normenentwurf der sehr genau auf dieses Thema eingeht ist die DIN CLC TS 62046, hier ist wirklich alles bis ins Detail beschrieben. Oder Du suchst bei der IFA (BGIA) da gibt es auch Dokumente. Eine weitere kostenfreie Lösung ist unser Handbuch downloaden auch der Homepage www.jokabsafety.de

  7. #7
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.793
    Danke
    94
    Erhielt 726 Danke für 456 Beiträge

    Standard

    Habe was vergessen.
    Wenn Du die Maschine nach DIN EN ISO 13849-1 berechnen musst, gehört Muting dazu. Siehe auch BGIA Bericht 2/2008.

  8. #8
    AJ67 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Reden


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    In unserem Fall ist die BWS und das Muting über eine Flexi Soft Sicherheitssteuerung der Firma SICK realisiert. Ich habe in der Doku der Sicherheitssteuerungssoftware einen Teil zum Muting gefunden. Dort gibt es auch eine Formel zur Berechnung der Abstände. In wieweit dies jetzt der Norm entspricht kann ich natürlich ncht sagen.

    Für die jenigen die es interessiert:
    Einfach bei Sich die Artikelnummer 8012479 suchen und runterladen. (Flexi Soft Designer Handbuch) Ab Seite 91 wird auf das Muting eingegangen. Auf Seite 108 gibt es eine Formel zur Berechnung der Sensorabstände bei Muting mit sequenziell angeordneten Sensorpaaren.

    Ich gebe euch recht, um die Sicherheit noch zusteigern sollte man eine Laufmeldung der Rollenbahn mit einbinden.

    Vielen Dank euch allen

    AJ
    Zitieren Zitieren Doku der Sicherheitssteuerung  

Ähnliche Themen

  1. Abstände in Schalträumen nach NEC
    Von diekmgu im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 07:50

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •