Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Notwasserventil

  1. #1
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    12
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einen Notwasserventil Nennweite DN200, Durchfluss 200m³/h bei 4 bar) mit elektrischer Ansteuerung ohne Druckluftversorgung ! (auf Federbasis, etc).

    Hat jemand links zu solchen Herstellern ?

    Über Google komme ich leider nicht zu den gewünschten Ergebnis !


    Mit freundlichen Grüßen
    der Mondmann
    Technik entwickelt sich immer vom Primitiven
    über das Komplizierte zum Einfachen.

    Antoine de Saint-Exupéry
    Zitieren Zitieren Notwasserventil  

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    104
    Danke
    43
    Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    schau mal hier rein:

    MIT Systemarmaturen


    Federbasierte elektrische Klappen habe ich dort nicht gefunden, aber es gibt welche mit eingebauten Notakku.
    Gruß
    Da_Basco


    Ich kann über das Wasser laufen,
    weil ich weiß wo die Steine sind... (Rainald Grebe)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Da_Basco für den nützlichen Beitrag:

    Mondmann (20.04.2011)

  4. #3
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    vielleicht bei http://www.deufra.de/ etwas passendes? Würde mir jetzt spontan einfallen - aber DN200?

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu ThorstenD2 für den nützlichen Beitrag:

    Mondmann (20.04.2011)

  6. #4
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Schau mal bei GEMÜ.
    die haben Membranventile bis DN300
    und Klappen bis DN900.
    Antriebe elektrisch oder pneumatisch
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu crash für den nützlichen Beitrag:

    Mondmann (20.04.2011)

  8. #5
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Empfehlen kann ich dir noch Belimo - Habe spontan federrückstellend nur bis DN150 gefunden. Da die Systeme aber recht modular sind, kann es gut sein, dass du den Motor des DN150 auch ohne Probleme auf das Unterteil in DN 200 bauen kannst.

    Qualitativ sind die aber auf jeden Fall recht hochwertig!

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu TimoK für den nützlichen Beitrag:

    Mondmann (20.04.2011)

  10. #6
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    12
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo @ll,
    habe mir die Anbieter angeschaut. Da werde ich mir morgen entsprechende Angebote einholen.


    Vielen Dank !

    der Mondmann
    Technik entwickelt sich immer vom Primitiven
    über das Komplizierte zum Einfachen.

    Antoine de Saint-Exupéry
    Zitieren Zitieren Danke  

  11. #7
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    134
    Danke
    10
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    hier einen Link zu Hora. Die haben Klappen und Ventile im Sortiment. Viele HLS Hersteller kaufen dort. http://www.hora.de/d/b-a/start/b-a_d.htm

    Ich weiss ja nicht was Du mit dem Ventil vorhast, aber achte zwingend auf den max. Schließdruck und eventuell auf die Motorlaufzeit. Bei Ventilen mit großen Nennweiten kann es da ordentlich Probleme geben. Bei den meisten Ventilherstellern hört die Baureihe mit DN150 bei Elektroantrieben auf. Wenn Sicherheitsfunktionen notwendig sind, nehme ich immer Schnellschlussventile z.B. von: http://www.rtk.de/fileadmin/medienda.../6150-7010.pdf

    Bei der Verwendung von dichtschließenden Klappen ist ebenfalls auf den max. Differenzdruck am Klappenblatt zu achten. Achtung: zur Bewertung des Schließdruckes ist der Sillstandsdruck maßgebend und nicht der Fließdruck.

    Jede Absperrung hat auch noch Leckverluste trotz "dichtschließend" und die sin Abhängig vom Vor-/Nachdruck der Absperrung.

    Bitte beachte auch, Stellantriebe mit Federpaket haben oft nur eine begrenzte Schalthäufigkeit.

    Ich verwende bei nicht sicherheitsrelevanten Anlagen und hohem Schließdruck, manchmal aus Kostengründen, druckgesteuerte Membranventile. Wenn keine Druckluft zur Verfügung steht, nehme ich in das Trinkwasser-Leitungsnetz als Hilfsenergie. Die Ansteuerung erfolgt dann durch ein angebautes Magnetventil am Ventil.

    Gruß Michael
    Geändert von MSommer (18.04.2011 um 09:05 Uhr)

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSommer für den nützlichen Beitrag:

    Mondmann (20.04.2011)

  13. #8
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    12
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo MSommer,
    wir brauchen das Ventil anders herum, das heißt, stromlos offen. Es geht darum, Wasser zu gewären wenn zum Beispiel Stromausfall oder jemand den Not Aus betätigt hat. Bisher haben wir dieses immer mit pneumatischen Klappen gemacht.
    Die Klappe muß jedoch <1 sek. voll aufmachen, was diese pneumatischen klappen nicht so wirklich schaffen.
    Das elekt. ist nur zum Zufahren.


    Mit freudlichen Grüßen

    der Mondmann
    Technik entwickelt sich immer vom Primitiven
    über das Komplizierte zum Einfachen.

    Antoine de Saint-Exupéry

  14. #9
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    67
    Danke
    12
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo MSommer,
    wir brauchen das Ventil anders herum, das heißt, stromlos offen. Es geht darum, Wasser zu gewären wenn zum Beispiel Stromausfall oder jemand den Not Aus betätigt hat. Bisher haben wir dieses immer mit pneumatischen Klappen gemacht.
    Die Klappe muß jedoch <1 sek. voll aufmachen, was diese pneumatischen klappen nicht so wirklich schaffen.
    Das elekt. ist nur zum Zufahren.


    Mit freudlichen Grüßen

    der Mondmann
    Technik entwickelt sich immer vom Primitiven
    über das Komplizierte zum Einfachen.

    Antoine de Saint-Exupéry

  15. #10
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich weiß jetzt nicht, wie groß es die gibt, aber was wäre wenn du einfach mehrere "normale" Magnetventile parallelschaltest? Auf der Eingangsseite ein Geweih als Verteilung auf n Ventile und auf der Ausgangsseite genauso zurück zum DN200-Rohr.

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •