Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Messumformer Mikroampere in Normsignal 0/4..20ma oder 0..10V

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich suche einen Messumformer der mir das Ionisationssignal das an einem Gasfeuerungsautomaten ( Kromschröder IFS 135B) anliegt in ein Normsignal 0/4..20ma oder 0..10V umwandelt.
    Das Ionisationssignal liegt lt.Hersteller im Bereich 1....22 Mikroampere .
    Der Umformer müßte eine allseitige galvanische Trennung haben da lt.Kromschröder 220 V an der
    Ionistaionsleitung liegen ( wenn ich das richtig verstanden habe ).

    Bei den "üblichen Verdächtigen" wie Phoenix ,Knick ,Rinck habeich nichts gefunden.
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !
    Zitieren Zitieren Messumformer Mikroampere in Normsignal 0/4..20ma oder 0..10V  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hi,

    mit einem Operationsverstärker und paar Widerständen könnte man den Strom wandeln.

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Ich mag mich täuschen, aber das ist nicht einfach. Nicht weil man das nicht messen könnte. Sondern weil ich vermute, dass der Sensor selbst ein eigensicheres, geprüftes Element ist, und die Strommessung einen Eingriff in die Sicherheitsfunktionen darstellt.
    Gruß Metabastler
    --
    Theater is life, cinema is art, television is furniture!

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Schau mal hier:
    http://www.kometec.de/einbaumessgera...e-waehlen.html
    Messbereich kannste wählen. Wahrscheinlich dann 30µA.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Mobi für den nützlichen Beitrag:

    edi (07.11.2011)

  6. #5
    edi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    das Gerät von Kometec scheint geeignet.

    Selber basteln wollte ich nicht , weil ja da auch noch die galvanische Trennung eine Rolle spielt....
    Ein Eingriff in die Sicherheitsfunktion liegt denke nicht vor , lt Hersteller darf ja an dieser Position auch ein " normales " Mikroamperemeter" eingschleift werden.,,,,,
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

  7. #6
    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von edi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das Gerät von Kometec scheint geeignet.

    Selber basteln wollte ich nicht , weil ja da auch noch die galvanische Trennung eine Rolle spielt....
    Ein Eingriff in die Sicherheitsfunktion liegt denke nicht vor , lt Hersteller darf ja an dieser Position auch ein " normales " Mikroamperemeter" eingschleift werden.,,,,,
    Das 'normale' µA hängt ja auch galvanisch getrennt drin , hat kein Problem mit 230V bias und wird im beaufsichtigten Betrieb nur kurzzeitig eingeschleift.
    Ich würde mal den Hersteller (auch des Sensors) kontakten und gezielt nach Eignung für diese Anwendung fragen. Wenn's dann nicht geht (zB. wg. Rückwirkungen durch kapazitive Einkopplungen) einpacken und zurückschicken.

    Nach Datenblatt ist der kleinste Meßbereich 500µA, aber ich hab's nur überflogen.

    Gruß Henrik
    Geändert von Metabastler (08.11.2011 um 11:23 Uhr)
    Gruß Metabastler
    --
    Theater is life, cinema is art, television is furniture!

  8. #7
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    21
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    hi,
    wir benutzen für solche Fälle folgendes Produkt.

    WAS/WAZ4 PRO DC/DC

    http://catalog.weidmueller.com/proca...%29&page=Group

  9. #8
    edi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    243
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Messbereich scheint aber bei diesem Gerät erst ab 0,1 ma ( also 100 Mikroampere ) loszugehen.
    Ich brauch aber 1 Mikroampere.....bis ca 30 Mikroampere
    ---------------------------------------------
    Wo wir sind ist Vorn-und wenn wir Hinten sind-ist Hinten Vorn !

  10. #9
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Interessant,
    da darf man scheinbar tatsächlich selbst frickeln und das bei Gas . Frage, was hast Du vor, scheinbar genügt Dir ja keine Gut / Schlecht Erkennung? Alternativ ein Feuerungsautomat, der die gewünschten Parameter brauchbar gleich mit erfüllt?

    Gruß
    Mario

Ähnliche Themen

  1. 0-20mA ist nicht gleich 0-20mA
    Von Der Nils im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 21:16
  2. 331 6ES7 7KF01 0AB0 0-20mA / 4-20mA
    Von BastiMG im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 08:08
  3. Wandler BCD-Wert-3-stellig auf Normsignal
    Von Onkel Dagobert im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 11:59
  4. Eingang 0-20mA auf 4-20mA ändern....
    Von kirk42 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 17:21
  5. 0-5V oder besser 4-20mA
    Von Ladde im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 10:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •