Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Trendverlaufdarstellung

  1. #11
    Newbie88 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sorry aber wie funktionierts? ich kann die Rasters und Anzahl der Schritte nicht nachvollziehen....wie hast du das gemacht?

    Mfg

  2. #12
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Die aktuellen Differenzwerte der Zeit werden durch die gewünschte Rasterzeit geteilt, dann der Wert abgerundet (auf 0 Stellen, d.h. die Kommastellen abgeschnitten), dann wieder mit der gewünschten Rasterzeit multipliziert. Ergebnis sind dann bei der Rasterzeit von 15 Sekunden Werte der Reihe 0, 15, 30, 45, 60, ...
    Die SUMMEWENN Funktion zählt im betreffenden Bereich die Werte wenn die angegebene Bedingung wahr ist. in Zelle I79 beispielsweise werden die Werte im Bereich der Zellen G3 bis G10000 zusammengezählt falls der Wert in der Jeiligen Zelle 76*15 also 1140 ist. Da dieser Wert im Beispiel 3 mal vorkommt wäre das Ergebnis 3420. Dies wird dann noch durch die 1140 geteilt, Ergebnis ist 3. Dann ist (eigentlich speziell für die erste Zeile) eine Abfrage auf 0 drin, ohne teilen wir durch 0, wenn 0 drin steht. Wenn ich's mir richtig überlege wäre es aber besser mit Schritt 1 anzufangen (und die Startsekunde entsprechend zu setzen), andernfalls fallen die Werte imm Schritt 0 unter den Tisch.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    Newbie88 (26.11.2012)

  4. #13
    Newbie88 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Oberchefe...für deine Hilfe, aber eine letzte Frage hätte ich noch in der Summe und zwar habe ich ja das Prinzip verstanden du hast ja bei der Anzahl den Suchbereich 0 auf 10000 eingestellt und geschaut wie oft ein bestimmter Wert vor kommt...und dadurch das Pieck in dem Augenblick (Schiritt)ausgerechnet, was mich aber wundert ist ja das die anderen beiden Werten...an einer Total anderen Zeit vorkommen....
    Also nicht P=f(t).

    Mfg
    Zitieren Zitieren Trendverlauf  

  5. #14
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    welche anderen beiden Werte kommen an welcher anderen Zeit?

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Oberchefe für den nützlichen Beitrag:

    Newbie88 (26.11.2012)

  7. #15
    Newbie88 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    26
    Danke
    10
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hab mich geirrt, hab gedacht ich hätte das Prinzip. Da hast ja den Suchbereich zwischen G0 und G10000,anschließend Multiplizierst du das Raster mit der Anzahl des Schritts und Zählst alle Rasterpunkte zusammen diese teilst du dann wieder.

    Meine erste Frage ist wird die Multiplikation mit dem Raster und den Schritten mit der Gesamtanzahl des Rasteres addiert und anschließend geteilt?
    2. Ist das eigentlich P=f(t). Ich mein z.b kann ich bei dem Diagramm dann z.B sagen bei 13:40:40 gab es 4 Watt?
    Weil so gesehen müssten ja von vom ersten Impuls bis zum 8 Impuls ingesamt 8 Wattstunden ergeben. Wobei ich bei dem Raster von 15 Sekuden
    die Anz/Schrit zusammen gezählt habe und bekomme 16 Rausbekomme.

    Vieleicht kannste mir das kurz erklären? :=)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •