Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Motorschutz lößt aus nach 10 Sekunden

  1. #1
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    43
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    ich habe ein Problem und etwas zeitdruck:
    Ich habe eine Membrandosierpumpe die neu ist. Bei der Inbetriebnahme musste die Pumpe ausgelittert werden und wurde hierfür direkt auf den Motorschutz gelegt und an diesem ein- und ausgeschaltet.
    Nun, im normalen Betrieb, lößt der Motorschutz immer nach 10 Sekunden aus. Lässt sich direkt wieder einschalten. Hatte heute leider keine Messgeräte auf der Baustelle. Hab jetzt schonmal schnell einen neuen Schalter bestellt, damit ich den schonmal hier habe, falls dieser defekt ist.
    Die Pumpe dreht. Dort ist es sehr laut, daher kann ich nicht höhren ob etwas mit der Pumpe nicht stimmt.
    Vibrationen sind auch genug vorhanden, ist halt eine Membranpumpe, die klackert immer schön vor sich hin.

    Morgen werde ich mit Zange und Messgerät nochmal hin fahren, wenn ich es schaffe.

    Kann es sein, dass der Motorschutz das Ein- und Ausschalten nicht vertragen hat?
    Habt ihr vielleicht sonst noch eine Idee, was man kontrollieren könnte?

    Vielen Dank und einen schönen Feierabend
    Zitieren Zitieren Motorschutz lößt aus nach 10 Sekunden  

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Ohne Messgerät wirst Du da wohl nicht weiterkommen. Ich gehe mal davon aus das die Pumpe korrekt angeschlossen ist und der Motorschutzschalter zur Pumpe passt. Hast du den MS mal etwas höher als Nennstrom eingestellt ?
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  3. #3
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    da Membranpumpe, kann es an der Drehrichtung ja hoffentlich nicht liegen. Stern bzw. Dreiecksschaltung (abhängig von Nennspannung 230/400 bzw. 400/690) korrekt ausgeführt?

  4. #4
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    Motorschutz richtig eingestellt?Liegen alle 3Phasen am Motorschutz?
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Bitte ein Photo von Motorschild posten, und auch gerne von Klemmenanschluss.
    Jesper M. Pedersen

  6. #6
    tymanis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    43
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Danke für die Gedanken

    Habe heute den MSS ausgetauscht. Dies war nicht der Fehler.
    Den Motor habe ich dann von der Pumpe genommen, das Getriebe abgedeckt und den Motor beiseite gelegt. Er dreht frei, sauber, aber ich glaube nicht sehr schnell. MSS fliegt wieder raus.
    Verkabelung geprüft. Es ist ein 400/230 Motor für 400V im Stern, Sternbrücken sind gelegt.
    Alle 3 Phasen sind da, der Motor soll im Nennbetrieb einen Strom von 0,85A ziehen.

    Hatte keine Stromzange, mit dem Multimeter habe ich auf U und V 1,12A gemessen, auf W zieht der Motor 2,3A - Im Leerlauf!!
    Zwischen U-V messe ich 57Ohm, zwischen den anderen Wicklungen sind es 42Ohm.

    Die Pumpe ist neu, lief vielleicht 4 Stunden bisher, nie am Stück.
    Die Pumpe ist nie blockiert, einen Tag vorher lief die Pumpe und ich habe sie abgeschaltet, am nächsten Tag dann der Fehler.

    Wie kann sowas passieren? Es macht mich wirklich stutzig.

    Danke nochmals

  7. #7
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    179
    Danke
    11
    Erhielt 53 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Sternbrücken mal rausnehmen, Isolationswiderstand Windung <-> Gehäuse und Windung <-> Windung durchmessen.
    Isolationsmessgerät mit min. 500V GS besser 1000V GS verwenden.



    mfG Jan

  8. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    1000V würde ich an Motoren im "zweifelhaften" Zustand aber auf jeden Fall bleiben lassen,
    es sei denn man will das Ding definitiv und endgültig töten.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #9
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.103
    Danke
    408
    Erhielt 327 Danke für 261 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    1000V würde ich an Motoren im "zweifelhaften" Zustand aber auf jeden Fall bleiben lassen,
    es sei denn man will das Ding definitiv und endgültig töten.
    Dass ein Drehstrommotor wegen einer 1000V Riso Messung sterben könnte habe ich bis jetzt noch nie gehört oder gar erlebt.
    Kannst du da mal Berichten, wo und wann dir sowas schonmal passiert ist?

    Gruß
    Timo
    TOHISPARTS




  10. #10
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    schon mal das Anzugsmoment der Drähte, die aus dem Inneren des Motors kommen geprüft?

    Ich würde auch mal die Zuleitung abklemmen, die Brücken rausnehmen und die Wicklungen mal checken

    PS: mit passenden Meßgeräte seit ihr nicht wirklich gut ausgestattet, oder?
    Das Rumgerate und -probiere hat wahrscheinlich schon mehr gekostet wie das erste passende Meßgerät, oder?

Ähnliche Themen

  1. NOT-AUS nach PL_r?
    Von B10 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 21:35
  2. Welcher Motorschutz
    Von Björn2305 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 21:23
  3. Motorschutz
    Von wiesel187 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 19:08
  4. Einstellung Motorschutz...
    Von AndreK im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 09:42
  5. Motorschutz = Leitungsschutz
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 08:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •