Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Streckverbinder zwingend im Schaltschrank auflegen?

  1. #11
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Baesweiler
    Beiträge
    831
    Danke
    255
    Erhielt 120 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Wenn genug Platz im Schaltschrank ist, würde ich immer noch eine "Zwischen"-Klemmleiste verwenden.

    1. Die Signalquellen zu dem Harting-Stecker kommt oft von sehr unterschiedlichen Quellen im Schaltschrank - Übersichtlichkeit
    2. Bei Direktverklemmen kann man nicht mal schnell eine Ader Ausklemmen - entweder kommt man kommt nicht ran - an die Klemmschraube oder es ist ein Krimpkontakt.
    3. Da bei uns die Montageplatte komplett außerhalb des Schaltschrankes vorverdrahtet wird müsste man bei Direktverklemmung in ungünstiger Körperhaltung zu viele Adern ziehen.
    Klemmen sind ganz einfach auch ein Kostenfaktor, wenn man sie nicht extra braucht, warum über zwei Klemmstellen gehen, wo doch jede Klemmstelle eine Potentielle Fehlerquelle ist.

    zu 1. Zusätzliche Klemmen haben nichts mit Übersichtlichkeit zu tuen, ob du nun von verschiedenen Quellen zuerst auf ne Klemmleiste sammelst, und dann zum Harting gehst, oder direkt auf Harting verdrahtest ist im
    Grunde wurscht. Du baust halt nur zusätzliche Klemmstellen ein, was im schlimmsten Fall zusätzlicher Arbeitsaufwand bedeutet, im besten Fall einfach nur der Platzverschwendung dient.

    zu 2. kann man sehr wohl, wenn man entsprechende schräge Klemmleisteneinsätze verwendet. Wenn du sie nicht kennst: Sieht aus wie ne Klemmleiste die auf dem Hartingstecker im Schaltschrank sitzt.

    zu 3. ob du nun die Stecker vorverdrahtest von einer Klemmleiste oder direkt vom Bauteil, machst du doch schließlich auch mit den Schaltschranktüren...

    Nicht falsch verstehen ibfs, genauso kann man jede andere Argumentation auseinander nehmen (natürlich auch die meine )... es gibt da keinen Königsweg, immer nur den für die jeweiligen Betriebsabläufe passende...
    habe auch schon mal Schaltschränke gesehen, wo auf irgendwelchen selbstgebastelten Winkeln, die Hartingstecker im Schaltschrank verdrahtet wurden... sowas wäre MIR ein graus...
    gruss Markus

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu mnuesser für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (30.03.2013)

  3. #12
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    2. Bei Direktverklemmen kann man nicht mal schnell eine Ader Ausklemmen - entweder kommt man kommt nicht ran - an die Klemmschraube oder es ist ein Krimpkontakt.
    Schrauben oder Crimpen machen wir bei Steckverbindern nur noch äusserst selten.
    Wir haben eigentlich bei Klemmen und Steckverbindern bis 6qmm auf Käfigzugfedern umgestellt.
    Allerdings verwenden wir bis 0,5qmm Adernendhülsen. Bei geringeren Querschnitten ist uns das Risiko zu groß, dass man die Isolierung klemmt.
    Die richtige Quetschzange ist allerdings Bedingung.

    Gruß
    Dieter

  4. #13
    Naruna ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    51
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also was das umverdrahten angeht ist dabei das geringste Problem da die Anbaugehäuse gut zugänglich sind.

    Übersichtlich okay das wäre es vielleicht da ich nicht mit jeder Ader quer durch den Schrank müsste, aber ob ich nun quer durch den Schrank springe und nochmal auflege und dann von dort auf den Stecker da wäre es übersichtlich das stimmt. Da einen Fehler zu finden und umzuverdrahten.

  5. #14
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Eine gute Kombination Stecken, Klemmen und Käfigzugfedern wäre dies hier.

    https://www.phoenixcontact.com/onlin...f-23ec04687cce

    Geändert von rostiger Nagel (30.03.2013 um 20:38 Uhr)
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (30.03.2013),mnuesser (30.03.2013)

  7. #15
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Eine gute Kombination Stecken, Klemmen und Käfigzugfedern wäre dies hier.

    https://www.phoenixcontact.com/onlin...f-23ec04687cce
    Diese Phönixklemmen habe ich mir auch schon angeschaut.
    Mir fehlt noch die passende Idee das mit Seitenwand, Kabeleinführung und Modulplatten zu verheiraten.

    Gruß
    Dieter

  8. #16
    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    627
    Danke
    26
    Erhielt 64 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Wir hatten am Di. einen netten Herren von Wago bei uns im Betrieb und er hat uns die Wago Version dieser Klemmen vorgestellt. Wir benötigen diese für die Umstellung einer S5 Anlage auf S7 oder Was wahrscheinlicher ist auf Wago 750-880. Da es für mich unwahrscheinlich ist diesen Umbau in einem Versuch zu erschlagen will ich die Klemmen dazwischen "bauen" und somit schnell zwischen alt und neu um zu switchen.

  9. #17
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Diese Phönixklemmen habe ich mir auch schon angeschaut.
    Mir fehlt noch die passende Idee das mit Seitenwand, Kabeleinführung und Modulplatten zu verheiraten.

    Gruß
    Dieter
    Für alles gibt es eine Lösung

    ImageUploadedByTapatalk1364676058.981063.jpg
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (31.03.2013)

  11. #18
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Für alles gibt es eine Lösung
    Danke Helmut.
    Die dünnen Leitungen sind nicht so dass Problem. Diese Durchführungen von Icotek oder Lapp haben wir teilweise schon im Einsatz.
    Ich möchte eigentlich die klassischen 24pol. Hartingstecker ablösen. Und da eine Lösung zu finden, die ähnlich gut ist wie die Rittal TS8-Schottwand mit den passenden Modulplatten ist gar nicht so einfach. Bislang gehen bei uns in den Schaltschrank nur Zuleitung, Netzwerk und NC-Leitungen. Alles andere geht über Harting-Stecker und Schottwand. Ist natürlich eine saubere Sache, da man keine Probleme mit Abdichtung und Temperierung hat. Da wir eine vergleichsweise saubere Fertigung haben, sind die Hartingstecker eigentlich zuviel des Guten.
    Von Harting (und auch anderen Herstellern) gibt es auch einfache Kunststoff-Clips um die Han-Stecker in Ausschnitten zu befestigen. Somit würden Gehäuse wegfallen aber die Sache passt dann nicht in die Ausschnitte der Modulplatten Kleinserie passender Modulplatten lohnt sich nicht.
    Mal schauen ... Demnächst kommt der Phönix-Aussendienstler. Vielleicht hat der eine Lösung, die unsere Forderungen erfüllt.

    Gruß und Schöne Ostern
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. T10 < Gebrauchsdauer 20 Jahre, Bauteiltausch zwingend?
    Von cam1704 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 12:17
  2. PE mit hohem Querschnitt wo auflegen?
    Von WL7001 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 15:28
  3. Abschirmung auflegen bei einem 90kw FU?
    Von olitheis im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 11:02
  4. Motorleitung beidseitig auflegen ?
    Von prinz1978 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 23:29
  5. Hauptschalter zwingend aussen?
    Von rhv im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 11:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •