Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Typnschild vom Schütz mit AC1 und AC3 angaben,was bedeutets?

  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    21
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi!
    Bin hier noch ziemlich neu und auch was Elektronik angeht bin ich noch nicht sehr weit fortgeschritten
    Jedenfalls ist mir aufgefallen das auf dem typenschild eines Schützes ja immer die maximale Strombelastbarkeit angegen wird, aber was mich jetzt ein wenig verwundert ist das es zwei verschiedene Angaben gibt einmal AC3 und einmal AC1 wobei AC1 immer um einiges größer ist als AC3.
    Wird mit AC3 der Strom angegeben der Schaltbar ist und der thermische Strom der über die Anschlüsse max. fließen darf mit AC1 oder ist das falsch?
    Aber dann müsst ich doch theretisch wenn ich einen Motor mit I-nennstrom:5,5A Schalten möchte ein Schütz nehmen das mindestens AC3: ca.:40A schalten kann, da der Motor im Anlauf ja ca. das 7fache vom Nennstrom zieht.
    Oder bin ich da total falsche??

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!!!!!!!
    Schönen Gruß
    Zitieren Zitieren Typnschild vom Schütz mit AC1 und AC3 angaben,was bedeutets?  

  2. #2
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Nein, AC1 und AC3 kennzeichnen die verschiedenen Lastarten. AC1 gibt die Belastbarkeit für nicht oder schwach induktive Lasten an, AC3 ist eigentlich die wichtige Kategorie für Schütze: Schalten von Motoren.


    Die Normen für Schaltgeräte, IECEN 60947-4-1 sowie die DIN VDE 0660 Teil 102 definieren die Gebrauchskategorien, nach denen Schütze ausgewählt werden und nach denen sich die Prüfkriterien der Hersteller richten. Die wichtigsten Kategorien sind die Betriebsarten nach AC-1 bis AC-4 (Tabelle).

    AC-1 Nicht induktive oder schwach induktive Last, Widerstandsöfen
    AC-2 Schleifringläufermotoren: Anlassen, Ausschalten
    AC-3 Käfigläufermotoren: Anlassen, Ausschalten während des Laufs 1)
    AC-4 Käfigläufermotoren: Anlassen, Gegenstrombremsen, Reversieren, Tippen

    Geräte für die Gebrauchskategorie AC-3 dürfen für gelegentliches Tippen oder Gegenstrombremsen während einer bestimmten Dauer, wie zum Einrichten einer Maschine verwendet werden; die Anzahl der Betätigungen darf dabei nicht über fünf je min und zehn je 10 min hinausgehen.
    Quelle: www.de-online.info

    Schütze werden auch nicht nach dem Anlaufstrom des Motors ausgewählt, sondern nach seiner Nennleistung bzw. Nennstrom. Das Problem für einen Kontakt ist nicht, den Strom ein-, sondern ihn wieder auszuschalten.


    Gruß

    Holger

  3. #3
    Snake787 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    21
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    aso ich hab mir halt sorgen gemacht das wenn das schütz einschaltet sich die Kontakte zusammen schweißen, also das Schütz den hohen Strom nicht aushält.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 10:57
  2. Not-Aus Schütz
    Von capri-fan im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 03:48
  3. Angaben bei Stromzählern
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 13:48
  4. Suche Angaben zum Bauelement S_Averz
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2003, 23:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •