Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Unterschied Kurzschluss- und Überlast- Schutz?

  1. #21
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zum Überlastschutz:
    Das ist ein Vielfaches des Stromes zb 1,05..1,45 fache ja nach Charakteristik und Nennstrom
    des Sicherungsorgan, der in 60 Minuten zum auslösen des Organs führt.

    Zum Kurzschlußschutz:
    Das ist die Schnellauslösung des Sicherungsorgans und entspricht je nach Charakteristik
    zb 2..14 fache des Nennstrom, wo das Organ in 1/10 Sekunden Bereich auslöst.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. #22
    Registriert seit
    16.11.2006
    Beiträge
    104
    Danke
    7
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von waldy Beitrag anzeigen
    - ich habe es schon mal geseen, von Anfang von Anspeisung 3x 400 V bis ganze Schaltschrank war nur mit Leitungsschutzschalter eingebaut. Ich hatte damals auch gefrag, wo sind z.B. die Schmelzsicherungen . Die Meister sagte mir - es passt so.

    - das war nur als Beispiel. Da oben war keine kontreten Angaben, wofür soll Überlast vorgesehen sein, als Klassische Beispiel ich habe nur Motor genannt. So gut konnten es andere Dinge sein auch Magnetventile oder andere Sache, welche in erste Moment verbrauchen 3 - 5 fach Strom .

    gruß
    Will hier ja nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen, aber weder habe ich je einen Schaltschrank mit 3x400V Spannungsversorgung gehabt (obwohl es sowas ja geben könnte, auch wenn es selten ist) , noch habe ich eine Magnetventil gesehen, dessen Stromaufnahme im Einschaltmoment 3-5 mal so hoch ist wie dann im normalen Betrieb (Bei Wikipedia mal nach R L und C suchen, das sind so die basics). Aber bin wie gesagt vielleicht immer noch zu jung.

  3. #23
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    197
    Danke
    81
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Lumpi Beitrag anzeigen
    Will hier ja nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen, aber weder habe ich je einen Schaltschrank mit 3x400V Spannungsversorgung gehabt (obwohl es sowas ja geben könnte, auch wenn es selten ist)
    Da kann man ja noch was lernen. Ein mit 3x400V versorgter Schaltschrank ist also ein Exot!


    , noch habe ich eine Magnetventil gesehen,
    Dies ist kein Optikerforum, aber bei Wechselstrom und offenem Anker ist halt der induktive Widerstand nahe Null. (auch bei Wikipedia)
    dessen Stromaufnahme im Einschaltmoment 3-5 mal so hoch ist wie dann im normalen Betrieb (Bei Wikipedia mal nach R L und C suchen, das sind so die basics). Aber bin wie gesagt vielleicht immer noch zu jung.

Ähnliche Themen

  1. Quittierung Lichtgitter - kurzschluss am quittiertaster und person im gefahrenbereich
    Von Markus im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 21:24
  2. Zuordnung und Schutz der Speicherbereiche
    Von Christoph_BS im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 08:36
  3. OP77A - Überlast...
    Von Jochen Kühner im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 21:53
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 18:57
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 13:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •