Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Konvertierung 0- 10V -> 0-1kOhm

  1. #1
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer fertigen Platine oder einem Bausatz/Modul, das ein SPS Ausgangssignal von 0-10V oder 0/4-20mA einliest und am Platinenausgang einen Widerstand von 0-1KOhm ausgeben kann. Hat jemand bereits Erfahrungen auf diesem Gebiet?
    Bei meinen Überlegungen dachte ich auch schon an ein Digitalpotentiometer(x9c102), ansteuerbar über µC, aber eine Platine selber zu layouten/planen möchte ich nicht. Ich würde gerne eine fertige Komponente/Bausatz kaufen!
    Alternativ, könnte ich auch Motorpotentiometer verwenden, aber die Abnutzung der Bahnen und der hohe Preis bei guter Genauigkeit schrecken mich ab.

    Es geht um die Simulation eines PT100!

    Über Ratschläge und Informationen wäre ich sehr dankbar!
    Zitieren Zitieren Konvertierung 0- 10V -> 0-1kOhm  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Alle elektronische Analogwerte werden in eine Spannung umgewandelt für den ADC Wandler.
    Ich denke das ein Wiederstandsmessung funktioniert mit eine festen Messspannung, und den erzeugte Strom wird in eine Spannung für den ADC umgewandelt durch ein Shunt Wiederstand.
    Also sollte es möglich sein eine analogen Spannunsgausgang direkt auf der PT100 Wandlereingang zu verbinden.
    Nur ist die Frage welche Spannung. Das musste du bei der PT100 Wandler messen können.
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut11 Beitrag anzeigen
    Es geht um die Simulation eines PT100!
    Muss wirklich die Hardware simuliert werden? Evtl. kannst Du ja die Werte auch in der SPS in den Eingangsbereich schreiben. Oder sowas wie Simit oder Winmod benutzen.

    Gruß.

  4. #4
    Helmut11 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Um nochmals präziser zu werden.....
    Mein Ziel ist es eine Prüfstation zu realisieren, eine Simulation mit einer S7 => Hardware in Loop.
    Bisher habe ich es geschafft verschiedene Strecken(PT1,PT2, etc.) in SCL zu schreiben, was auch funktioniert hat

    Bsp.: Regelschleife
    => AI der SPS wird mit 4-20mA angesteuert => Normierung und Streckensimulation mit der SPS => AQ der SPS gibt das Ausgangsignal aus 0-10V oder 4-20mA egal => Konvertierungsobjekt 0-10V oder 4-20mA -> 0-1kOhm (Steuerbarer Widerstand für die Simulation von verschiedenen Temperaturen) => Prüfobjekt: Regler regelt nach => AI der SPS

  5. #5
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut11 Beitrag anzeigen
    Prüfobjekt: Regler regelt nach
    Was ist das denn für ein Prüfobjekt, und warum/was soll geprüft werden
    Gruß.

  6. #6
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.470
    Danke
    506
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard

    Ev. reichen dir ja schon 3 bis 5 Fixwerte.
    Einfach Relaisausgänge und entsprechende Potentiometer.

    An den Messeingang noch einen kleinen Elko damit die Umschaltung nicht so Hart ausfällt.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.311
    Danke
    932
    Erhielt 3.323 Danke für 2.685 Beiträge

    Standard

    So einen spannungsgesteuerten Widerstand muß man anscheinend selber basteln ...
    Hier gibt es ein fertiges Gerät, allerdings Widerstandsvorgabe per CAN-Bus:
    http://www.smart-e-tech.de/produkte/...-emulator.html

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #8
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Algund
    Beiträge
    221
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    hallo

    Such mal nach "digitalem Poti".
    Hab mal vor Jahren sowas zusammengelötet.......
    ad5220 sowas in diese Richtung

    gruß

    ICH WOHNE DA WO IHR URLAUB MACHT

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2013
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Wenn du kennst die Pullup oder Pulldown widerstand am Messeingang, dann ist es einfach über ein AN_Out die Temperatur zu simulieren. F(u)=R oder F(R)= U Kennlinie
    Ich benutze selber bei HIL für ein VV (Virtual Vehicle) Simulation, nur die AN_Out wenn ich nicht genug Widerstands Kanäle zu Verfügung habe.

    MFG
    SPSCHER

Ähnliche Themen

  1. Messumformer 0...10V -> -10V...+10V
    Von bastian c im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 14:05
  2. S5 konvertierung
    Von bresner1 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 11:01
  3. Konvertierung
    Von mitchih im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 02:20
  4. Konvertierung S5/S7
    Von indu im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 18:12
  5. Konvertierung S5 nach S7
    Von Heinz im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2004, 13:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •