Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kabelverlegung von LED-Gruppen (PMV-Ansteuerung) in einem gemeinsamen Kabel/Leitung

  1. #1
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    134
    Danke
    10
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo miteinander,
    Ein Kollege hat mich zu dem nachfolgenden Thema angesprochen. Da ich davon auch "keine Ahnung" habe möchte ich hier im Forum nachfragen.

    Wenn ich ein mehradriges Kabel habe, kann ich damit zwei PWM Signale in einem gemeinsamen Kabel führen. Also ein 4 bzw. 5-adriges NYM-J, an das 2 Gruppen von LEDs gehängt werden. Die Ansteuerung erfolgt mittels separater PWM-Module pro LED-Gruppe aus dem Elektroverteiler. Jede Gruppe ist somit getrennt regelbar.

    Die Fragen dazu sind:
    - Beeinflussen die Signale die benachbarte Ader und damit die LED-Ansteuerung?
    Wenn ja, mit welchen Maßnahmen können diese Beeinflusungen verhindert werden.
    - getrennte Verlegung NYM-Leitungen, eventuell mittels Mantelgeschirmen Leitungen
    - gemeinsame Leitung mit verdrillten Adern pro PWM-Signal und gemeinsamen Adernschirm pro Adernpaar

    Danke im Voraus
    Michael
    Zitieren Zitieren Kabelverlegung von LED-Gruppen (PMV-Ansteuerung) in einem gemeinsamen Kabel/Leitung  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.476
    Danke
    1.140
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Gegenseitige Beeinflussung ist eher unwahrscheinlich. Zumindest wenn eine gewisse Mindestlast dran hängt.
    Aber:
    Manche PWM-Module und Netzteile stören extrem heftig.
    Dein Kollege soll einfach mal einen Versuchsaufbau machen:
    Netzteil - Modul - 10 bis 20m NYM abrollen - LED-Modul
    Und dann das Modul von 0-100% testen.

    Dabei mal mit UKW-Radio, Handy, WLAN den Empfang kontrollieren.
    Ich hab - speziell bei den Netzteilen - kräftig geflucht.
    Wenn Sie nicht gestört haben, dann war es immer noch möglich, dass sie bei bestimmten Lastverhältnissen heftig gepfiffen haben.
    Ob (bezahlbare) Marke oder Noname war dabei eigentlich egal.

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    MSommer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    134
    Danke
    10
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Dieter,
    Danke für Deine Antwort.
    Ich tendiere auch ehr dazu, dass keine Beeinflussung über die Adern stattfindet. Sonst würden ja nach meinem Verständnis, RGB-LED-Bänder auch Probleme bereiten. Hier liegen die Adern bzw. Leiterbahnen auch nebeneinander. Die Ansteuerung erfolgt ja hier auch über getrennte Ausgänge einer PWM-Dimmerbaugruppe.

    Gruß Michael

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 13:51
  2. PWM LED RGB Ansteuerung ; code gesucht
    Von fhartmann im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 20:52
  3. Exi und Exe im gemeinsamen Kabel/Verteiler
    Von Glüh im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 17:55
  4. OP77a LED Ansteuerung
    Von Wilhelm im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 13:53
  5. FU und kabelverlegung?
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 07:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •