Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Solarleitungs-Kabel defekt - Widerstand per Funk übertragen

  1. #11
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    "geschickte Handwerker"? - Das ist regional sehr verschieden.
    image.jpg

    ............
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. #12
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    @IBFS, jetzt ohne hier zuweit abzuschweifen, die Bausweise von Thermieanlagen und damit auch deren Drücke sind sehr verschieden. Es gibt die Faustregel bei einer Niederdruckanlage Anlagenhöhe plus 0,3 bar. Es gibt aber auch Anlagen die werden mit 3,5 bis 4 bar betrieben, weiß der Teufel was da der Grundgedanke ist. Auch heute noch. Und genau da wird es lustig.
    Wir wissen also schonmal nicht wie bereits diese Voraussetzung ist. Mit den Sicherheiten im Regler hast Du zwar recht aber man muß Sicherheit nicht noch durch weniger Sicherheit ersetzen. Zumindest ist das nicht meine Philosophie.
    Und, Dampfschläge entstehen ja genau zu diesem Zeitpunkt wenn die Flüssigkeit auf den zu heißen Kollektor trifft, deswegen steht in jeder Installationsanleitung das das Füllen der Anlage im kalten Zustand zu erfolgen hat. Und die Regler haben eben diese Abschaltung der Pumpen dazu drin.
    Sorry, wie gesagt das ist Gebastel und auch wenn so eine Anlage soetwas im Notfall mal abkann, es sollte nicht der Betriebsfall werden. Und unter diesen Voraussetzungen stehen dafür die Chancen gut. Auch wenn es unschön aussieht, ein auf die Wand genageltes dünnes Kabel (sind ja eh meist PT 1000) ist immer noch besser als sowas oder schlimmeres.

    Gruß
    Mario

  3. #13
    Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Servus

    Warum fragst du nicht einfach mal einen Fachbetrieb, der sich mit der Anlage auskennt?
    Manchmal haben die pfiffige Ideen da sie evtl so ein Problem schonmal hatten. Und Fragen kostet in der Regel nichts. Zumindest ist das bei uns in der Gegend so.

    Fühler einfach in den Keller hängen wird vermutlich schief gehen. Viele Anlagen erkennen den Ein und Ausschaltpunkt der Umwälzpumpe an der Temp dieses Kollektorfühlers im Verhältnis zur Behältertemp. Sprich wenn der im Keller hängt, kommt mit ziemlicher Sicherheit nie was unten an, da die erforderliche Temp nicht erreicht wird.

    Gruß

  4. #14
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Heili Beitrag anzeigen
    Warum fragst du nicht einfach mal einen Fachbetrieb, der sich mit der Anlage auskennt?
    Wenn das Kabel defekt ist, dann hilft keine pfiffige Idee sondern Funk, der aus bekannten Gründen ausfällt oder ein neues Kabel.
    Grüße Frank

  5. #15
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Kollege hat das grad im Büro liegen

    http://www.thermokon.de/DE/easysens/easysens.html

    Vielleicht kann deine Steuerung ja 0-10 Volt am Eingang


    Sent from my iPad using Tapatalk

  6. #16
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ThorstenD2 Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann deine Steuerung ja 0-10 Volt am Eingang
    Gute Idee, aber leider sind die Eingänge an den üblichen EFH-Heizungssteuerungen nur direkt für Sensoren, also PT100 - PT1000 - KTY usw. gedacht.
    Einheitssignale -- speziell 0-10 Volt würde man am Eingang dann finden, wenn oben auf dem Dach ein fremdversorgter Sensor wäre. Der müsste in dem
    Fall aber 4 Adern haben. Bei einem passiven 4-20mA würde 2 Adern reichen. aber wie gesagt, 0-10 Volt wird keinesfalls ein einem für solche Zwecke
    eingesetzten Sensor funktionieren.
    Grüße Frank

  7. #17
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ich weiß zwar nicht ob der TE noch mitliest, ich weiß auch nicht ob es bei der Rohrlänge was bringt, es gibt Regler, die können einen sogenannten Pumpenkick. Das ist für direktdurchflossene Vakuumröhernkollektoren gedacht, da der Fühler bei dieser Bauart nicht die Kollektortemperatur erfassen kann. Dabei wird auch nach Uhrzeit die Pumpe kurz gestartet das das hoffentlich erwärmte Medium zum Kollektorfühler gelangt. Und somit die Anlage startet.
    Wie gesagt, bei der Rohrlänge und wo der Fühler frühestens sitzen kann und die einstellbaren Laufzeiten begrenzen die Machbarkeit. Ich bin auch kein Freund solcher Maßnahmen und man liest auch sehr häufig über Probleme mit dieser Betriebsart, aber mal so noch als Hinweis. Nur Kupfer ist zuverlässig, der Funkkram ist Unfug, besonders in Anwendungen die funktionieren müssen. Für letzteres gibt es zwar in der Automatisierungstechnik Lösungen, die sind aber infolge ihrer Bauweise deutlich kostenintensiver.

    Gruß
    Mario

  8. #18
    CMS ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    erstmal Danke für eure Hilfe und Vorschläge,
    des Rätsels Lösung hat in meinem Fall ThorstenD2genannt: Es war nur eine Ader des Stromkabels defekt, die andere Ader haben wir per Edelstahl-Wellrohr in den Keller geschickt.

    Gruß, Christoph

Ähnliche Themen

  1. RS232 / PPI Kabel defekt
    Von astro9481 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 14:26
  2. Isolation-Widerstand & Kabel-Widerstand messen
    Von ralfsps im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 11:13
  3. Raumtemperaturen per Funk/Wlan übertragen?????????????
    Von Rifel im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 22:50
  4. Messwerte über Funk übertragen
    Von Mario112 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 19:37
  5. Zählpuls übertragen per Funk.
    Von Atommolch im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 15:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •