Aber Vorsicht, s' ist unlinear, Mann!
Leider sind LED in höchstem Mass unlinear. Als Beispiel eine weisse LED:
2.8 V = 1.0 mA Durchlassstrom,
3.0 V = 3.5 mA
3.2 V = 7.9 mA
3.4 V = 16.8 mA
3.6 V = 20.3 mA
4.0 V = blitz!
Bei mehreren in Serie geschalteten LED kannst Du die obigen Spannungswerte mit der Anzahl multiplizieren. Darum ist zur Strombegrenzung immer ein Vorwiderstand oder eine gesteuerte Stromquelle vorzusehen.
Deshalb müsstest Du entweder den Spannungsausgang mit Transistorverstärker sehr unlinear ansteuern, oder aber eine spannungsgesteuerte Stromquelle bauen. Braucht glaub ich mindestens zwei Transistoren pro Kanal; Bauanleitungen dazu findestDu im Internet.
Deshalb wird im Regelfall auf die PWM- Lösung zurückgegriffen.