Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: remantenter Mehrfach-Zähler (SPS-unabhängig) (gibts so was?)

  1. #1
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, heute hatte ich eine Diskussion, da ging es darum, wie man die Betriebszyklen einer Maschine dauerhaft zuverlässig speichern kann. Letztlich geht es darum, dass man verschleissbehaftete Sicherheitsbauteile nach ISO 13849-1 austauschen muss und dies gern tun möchte, wenn genau die Zahkl der zulässigen Betriebszyklen absolviert ist + Vorwarnung. Die Forderungen wären an das Bauteil:
    - diskretes Bauelement mit remantentem Speicher (NICHT der remantente Speicher der SPS, der ist nach Austauch der SPS etc. nämlich auch wech.)
    - nicht einfach rücksetzbar, möglichst garnicht rücksetzbar
    - Zählerstände per SPS auslesbar
    - möglichst mehrere einzelne Zäherstände verfügbar
    - natürlich wie immer kostengünstig

    Irgendwelche Produktideen ?

    Gruss Andreas
    Zitieren Zitieren remantenter Mehrfach-Zähler (SPS-unabhängig) (gibts so was?)  

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas Koenig Beitrag anzeigen
    Forderungen wären an das Bauteil:
    - diskretes Bauelement mit remantentem Speicher (NICHT der remantente Speicher der SPS, der ist nach Austauch der SPS etc. nämlich auch wech.)

    Wenn man dieses diskrete Bauteil austauschen muss, ist der Zählerstand auch wech, oder?

  3. #3
    Andreas Koenig ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    ja, aber dass man die SPS und dieses Bauteil _gleichzeitig_ tauschen muss ist deutlich unwahrscheinlicher als dass man bei einer Sondermaschine auch den remantenten SPS-Speicher (gewollt) plattmacht z.b. wegen eines Updates. -~~~~

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Dann sollte es doch m.M.n. ausreichen, nur den remanenten Speicherort anstatt des ganzen Zählers aus der SPS auszulagern.
    Könnte mir vorstellen, dass dies die einfachere Variante ist.

  5. #5
    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    358
    Danke
    74
    Erhielt 45 Danke für 38 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,
    bin eigentlich gar kein Elektroniker, aber mir haben diverse "Foren" im Bereich 1-Wire sogenannte Counter empfohlen.
    Angeblich z.Bsp.: den DS2423.

    So wie ich dies verstanden habe, sind das "Oneway-Counter", d.h. die Zählen immer weiter und sind nicht löschbar.
    Ggf. ist es ein ähnliches Bauteil.
    Wenn diese Zähler im richtigen Modul mit entsprechender Signalverschaltung eingesetzt werden, hat man doch einen
    eindeutigen, abfragbaren Zähler, welcher manipulationssicher ist.
    Leider haben die Dinger eine bestimmte Zählwertobergrenze, aber die läßt isch ja abschätzen ob sie reicht.
    Ich habe dies mal bei einem Motorbootbesitzer gesehen, welcher die Drehzahl seines Diesel damit permanent überwacht
    und nach seinen Berechnungen ist das Modul nach sher sehr vielen Stunden erst an seiner Grenze angelangt, wo er sowieso seinen Motor
    warten muss und dabei den Chip austauscht.

    So, genug K*se gelabbert...

    Wenn es einer brauchen kann...

    LG
    Shrimps

  6. #6
    Andreas Koenig ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank, das erfüllt alle Anforderungen, nur muss man es dummerweise erst in eine Schaltung integrieren. Dieses Teil wäre opimal wenn man das direkt von der SPS ansteuern könnte. Die diskreten Impulszähler, die ich bisher gefunden hab, sind max. 8 Stellen (ginge grad so), haben aber eine interne LiIonen-Batterie mit 10 Jahren Lebenszeit - also wird die Batterie mitten in der Maschinenlebensdauer leer und der Zähler weg sein.... Gruss Andreas

  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Nimm doch einfach einen Betriebsstundenzähler. Impuls immer draufgeben und fertig. Wenn man dann halt den Taster drückt, ist er wieder auf Null.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  8. #8
    Andreas Koenig ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    wie gesagt, geht es nicht um die Einschaltzeit, wo die Anlage auch stillstehen kann, sondern um das Zählen von Impulsen, die in einem Takt von minimal ca. 5 s über 20 Jahre auftreten können. Betriebsstundenzähler haben wir, taugen aber für den Zweck nicht. Gruss Andreas

  9. #9
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.403
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas Koenig Beitrag anzeigen
    .. wenn man das direkt von der SPS ansteuern könnte. Die diskreten Impulszähler, die ich bisher gefunden hab, sind max. 8 Stellen (ginge grad so), haben aber eine interne LiIonen-Batterie mit 10 Jahren Lebenszeit ..
    Mir scheint, ein simpler elektromechanischer Impulszähler erfüllt für'n Appel und ein Ei deine Anforderungen. Da wird garantiert keine Batterie leer. Diese Teile gibt es auch achtstellig (vielleicht auch noch mehr), in den Varianten MIT oder OHNE Rückstellmöglichkeit, z.B. bei Kübler. Auslesen per SPS ist natürlich nicht so ohne weiteres möglich. Für Wartungszyklen genügt normalerweise auch ein Zähler in der SPS.

    Zitat Zitat von Andreas Koenig Beitrag anzeigen
    .. über 20 Jahre ..
    Gibt es irgendwo bezahlbare elektronische Geräte, die eine Datenhaltung ohne beträchtlichen Aufwand über mehr als zwanzig Jahren gewährleisten?

    btw:
    Die Energiezähler PAC.. von Siemens haben, wenn ich mich recht erinnere, digitale Eingänge die man auch als Zähler benutzen kann. Aber auch nur Elektronik. So nebenbei könnte man allerdings auch den Energieverbrauch erfassen. DP, PN, Modbus TCP möglich.
    Geändert von Onkel Dagobert (18.02.2015 um 20:59 Uhr)
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  10. #10
    Andreas Koenig ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ja, könnte sein dass da die gute olle Mechanik die einfachere Lösung ist. Danke für den Herstellerhinweis. Gruss Andreas

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Schritt Zähler 5 volt TTL Pegel auf einer SPS abfragen
    Von gabhar im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 20:22
  2. Remanenz unabhängig von der HW-Konfiguration
    Von Hans_J im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 16:57
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 10:59
  4. Wie lange gibts schon SPS´en!
    Von MRT im Forum Stammtisch
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 23:16
  5. WIN SPS V.3.42 Zähler
    Von uuser im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 22:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •