Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Frequenzumformer und Fi

  1. #1
    Registriert seit
    10.08.2014
    Ort
    Ö/Kärnten
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe ein paar rein Grundlegende Fragen zu dieser Kombination.

    Wenn ich das richtig verstehe nimmt man für FU-Steuerung einen Fi der Type B um auch die Gleichfehlerströme der Filter zu erkennen.
    Unterscheidet sich der FI Typ A Baugruppe U nur dadurch das er bei den Wechselströmen bzw. pulsierende Gleichströmen des Filters nicht auslöst aber das es auch keine Sicherheit bei Gleichfehlerströmen gibt?

    Sorry, hab noch nicht sehr viel mit der materie zu tun gehabt

    Greetz
    Zitieren Zitieren Frequenzumformer und Fi  

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.513
    Danke
    268
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Gleichfehlerströme werden nicht durch die Filter verursacht. Der Typ B ist erforderlich, weil im Eingangskreis eines FU ein Gleichrichter ist. Im Erdschlussfall nach dem Gleichrichter kann es also zu einem Gleichfehlerstrom kommen.

    Ein Typ A ist erstmal nix weiter wie ein Stromwandler, also ein Trafo. Der kann keine Gleichströme übertragen, was eine Fehlererkennung im o.g. Fall verhindert. Ein Typ B ist nix weiter wie ein Typ A erweitert um eine Elektronikkomponente um Gleichströme zu erkennen.

    Filter ist ein gutes Stichwort. Filter und hochfrequente Oberwellen verursacht durch die Ansteuerverfahren des FU sind die Hauptgründe für die Probleme, die in der Kombination FI/FU auftreten. Durch kapazitive Kopplung im Filter und in den Kabeln kommt´es zu permanenten Wechselfehlerströmen. Große Filterkapazitäten oder lange Kabel führen also zwangsläufig zu Problemen in der FI/FU-Kombination.

    Gleichfehlerströme treten i.d.R. also nur im Fehlerfall auf. Die Ableitströme sind permanent und besonders hoch im Einschaltmoment/Abschaltmoment. Das führt zu dem allseits unbeliebten "Klack" des FI.

  3. #3
    dyingmemories ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.08.2014
    Ort
    Ö/Kärnten
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jo super danke jetzt versteh ich das auch

Ähnliche Themen

  1. Mehrere Stuffen mit Frequenzumformer
    Von egro im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 20:55
  2. Parallelbetrieb von Motoren an einem Frequenzumformer
    Von Rainer_Eifel im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 07:40
  3. Danfoss Frequenzumformer
    Von hekb im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 18:42
  4. Hilfe bei Frequenzumformer
    Von rene im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 11:48
  5. Frequenzumformer/Motor für 48V DC/AC?
    Von Sam075 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 19:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •