Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Servoregler

  1. #1
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    202
    Danke
    25
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    kurze Verständnisfrage:
    ich bin Anfänger in Bereich Servoregler, und wollte nachfragen wie es mit der Positionsabfrage bei einem Servoregler abläuft.
    Einfaches Beispiel: Ich habe ein verfahrbares Förderband (linearantrieb) und möchte an 6 verschiedenen Positionen anfahren und das Band an jeder Position für 2 Sekunden stehen lassen.
    Wie geb ich dem Regler vor, dass er jetzt Position 1 danach Position 2 und und und anfahren muss.
    Geht das nur in Verbindung mit SPS oder haben die Regler auch selber so eine Funktion.
    (Angenommen ich möchte nicht fortlaufend von 1-6 sondern von 1 zu Position 4 danach zu Pos. 3 fahren und jeweils für jede Position eine individuelle Zeitverzögerung)
    Wie geb ich dem Servoregler vor, dass wenn er Position 1 erreicht hat erst nach einer bestimmten Zeit Pos. 2 anfahren darf?

    Danke im voraus

    EMZ
    Zitieren Zitieren Servoregler  

  2. #2
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    Hallo ,
    das kommt auf den Regler an.
    Ich arbeite z.b. mit IndraDrive Regler, bei denen kann man dort Position,Geschwindigkeit, etc intern vorgeben.
    Wenn du allerdings diese Werte immer mal wieder verändern möchtest (oder der Bediener), dann empfiehlt es sich die Werte über die SPS an den Regler zu übergeben.

    Ich empfehle dir, lass dich von einem Vertreter dazu beraten(gerade bei Linearantrieben muß man da so einige Punkte beachten)
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  3. #3
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    ... das kann man beim SINAMICS z.B. direkt im Antrieb per Verfahrsätze programmieren.
    Wenn nun Positionswerte / Geschwindigkeiten / Bechleunigung,Verzögerung / Zeiten / Weiterschaltbedingungen geändert werden sollen, dann kann man auf die Antriebsparameter bei einem SINAMICS direkt von einem HMI zugreifen.
    Oder eben die Sollwerte über eine SPS vorgeben, da wäre man noch ein Stück flexibler.

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.710
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ausgehend von der Überlegung, dass du den Servo-Regler per ProfiBus oder ProfiNet mit der SPS verkoppelt hast würde ich grundsätzlich die Verfahrsätze in der SPS halten und sie dem Regler nach Bedarf übergeben. Du mußt in der SPS ja auch etwas machen, da die Reihenfolge der Positionen (und ggf. die jeweilige Verweildauer) anscheinend unterschiedlich sind.
    Die Variante, die Verfahrsätze im Regler zu halten, gefällt mir persönlich aus mehreren Gründen nicht ... (u.A. wegen der nicht-flexiblen Änderbarkeit).

    Gruß
    Larry

  5. #5
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    566
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin

    Wenn eine SPS übergeordnet ist stimme ich dem Larry zu. Bei den Rexroth Reglern können Fahrsequenzen abgelegt werden. Diese können durch Eingänge aufgerufen werden.
    Diese Sequenzen können auch nur als Teile aufegrufen werden. Ich selbst kenne da 3 Lösungsansätze innerhalb des Reglers. Die Form des Antriebes Rotatorisch oder Linear spielt da keine Rolle.

    Gruß Herbert

  6. #6
    EMZ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    202
    Danke
    25
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo und danke erstmal für die kompotenten schnellen Antworten
    Also ich möchte zum Versuchsaufbau alles über SEW Servoantriebe lösen.
    Gibt es auch die Option bei SEW, dass man Verfahrsätze inklusive Verzögerungszeiten wie bei meinen Beispiel im Regler löst?
    Meine zweite Frage wäre, wie löse ich die Programmierung des Resolvers in der SPS.
    Ich habe leider noch nie mit Profibus was programmiert. Gibt es da vllt. Lösungsansätze wie man prinzipiell einen Resolver der mot cos und sin spannungen gibt über profibus ingetriert?
    Ich vermute die Verarbeitung von sin cos Spannungen in der Sps ist nicht das Problem, sondern eher die den Regler sagen dass er die Resolverdaten über profibus an meine sps weitergeben soll.
    Wie geht man da step für step vor wenn ich jetzt den Resolver in den Profibus ingetrieren möchte?

    LG
    EMZ

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    566
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Moin
    Also den Geber schließt man an den Regler damit dieser die Positionsregelung über nimmt. Die Geberwerze können als Parameter gelesen werden. Bei den bosch Reglern wird die Mechanik direkt eingegeben und der Regler liefert echte Positionswerte. In der Steuerung braucht man kein einkremende öde sowas umrechnen. Du bekommst mm oder grad oder beides. Kann alles parametriert werden. Fast jeder antriebslieferant hat fertige funktionsbausteine. Ich würde das ganze bei dir ohne SPS lösen. Der Antrieb kann das inklusive visu.


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Geändert von Knaller (09.04.2015 um 18:51 Uhr)
    Zitieren Zitieren Servoregler  

  8. #8
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    566
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Schau dir mal die Maschine bei Mexpol an. Servo konventionelle drehmaschine. Da ist alles im Antrieb gelöst


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  9. #9
    EMZ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    202
    Danke
    25
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich möchte nach wie vor mit ein Förderband Testweise 3 Positionen anfahren.
    Grundstellung, 1. Position und 2 Position... danach wieder zur Grundstellung.
    Ich möchte die Freigabe geben danach soll von der Grundstellung aus zur Position 1 gefahren werden. Dort soll das Band bzw. die Position 1 für 2 sekunden lang bleiben und anschließend zur Position 2 fahren und dort ebenfalls für 2 sekunden lang stehen bleiben und wieder zur Grundstellung fahren. Dieser Prozess soll kontinuierlich fortlaufen, die Freigabe Start Position low ist.

    Welche Parametersätze muss ich dabei beachten? siehe BILD

    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1428605561.png


    Ich habe beispielsweise einen herkömmlichen Servoregler vom SEW Movitool genommen und dies erstmal theoretisch auszuprobieren.
    Ob eine SPS integriert wird hängt davon ab, ob meine Anforderung durch den SEW gelöst werden kann oder nicht.
    Es handelt sich bei dem TEST um einen SEW.MXA80A-002-503-00


    LG EMZ
    Geändert von EMZ (09.04.2015 um 20:46 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Servoregler (Telemechanique/Schneider) an Beckhoff
    Von Scrat im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 10:41
  2. Allgemein zum FU bzw. Servoregler
    Von Vassily im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 23:35
  3. Yaskawa Servoregler Konfiguration
    Von Martin L. im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 16:12
  4. Erastzsicherungen für Fanuc Servoregler gesucht
    Von buffi4711 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 10:48
  5. Lenze 9300 Servoregler
    Von Scotfox im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 14:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •