Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hochspannungsprüfung

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    90
    Danke
    12
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Kann mir einer sagen ob es einem elektrischen Gerät schadet wenn man eine Hochspannungsprüfung mehrmahls durchführt??
    Und weshalb werden die Bauteile durch die Prüfung eigentlich nicht zerstört wenn die Spannung viel höher ist als die normale Spannung
    Jump up, Jump down and Jump around!!
    Zitieren Zitieren Hochspannungsprüfung  

  2. #2
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jumper
    Kann mir einer sagen ob es einem elektrischen Gerät schadet wenn man eine Hochspannungsprüfung mehrmahls durchführt??
    Und weshalb werden die Bauteile durch die Prüfung eigentlich nicht zerstört wenn die Spannung viel höher ist als die normale Spannung
    Bei der Hochspannungsprüfung wird normalerweise die Isolation geprüft, daher sollte dabei eigentlich niemals ein schädlicher Strom fließen, und nur aufgrund des elektrischen Feldes sollten dabei auch keine Bauteile zerstört werden, sonst ist irgend etwas faul. Dementsprechend darf ein Gerät auch bei mehrfacher Hochspannungsprüfung keinen Schaden nehmen.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Warum werden dadurch keine Bauteile zerstört?
    In erster Linie darum weil die Geräte im Sinne der CE-Normung,
    schaltungstechnisch für eine solche Prüfung ausgelegt sind.

    [Persönlich Ein]
    Allerdings wenigstens bei FU's und Schaltnetzteilen habe ich immer
    ein schlechtes Gewissen bei dieser Prüfung.
    [Persönlich Aus]

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  4. #4
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB
    Warum werden dadurch keine Bauteile zerstört?
    In erster Linie darum weil die Geräte im Sinne der CE-Normung,
    schaltungstechnisch für eine solche Prüfung ausgelegt sind.
    Ich habe zwar vor ca. 17 Jahren das letzte Hochspannungsprüfgerät in Betrieb genommen, aber zumindest damals haben wir beim Zusammenbauen der Geräte immer gedacht, die werden zur Überprüfung der Isolation verwendet, und nicht zum Stressen von Bauteilen.

    Spaß beiseite, die Hochspannung wird ja normalerweise zwischen Netzeingang einerseits und Gehäuse oder Ausgang andererseits angelegt. Bei der Prüfung zum Gehäuse wird die Isolation zwischen den Schaltungsteilen auf der Netzeingangsseite und dem Gehäuse geprüft, das hat eher was mit einer Prüfung des mechanischen Aufbaus und weniger mit der Schaltungstechnik zu tun. Bei der Prüfung gegen den Ausgang spielt die Durchschlagfestigkeit von Trafos, Übertragern, usw. sowie ggf. das Platinenlayout schon eher eine Rolle, letztendlich ist das aber auch nur ein Test, ob die Isolation (z.B. Abstand von Leiterbahnen, etc.) ausreichend ist.

    Zitat Zitat von MSB
    [Persönlich Ein]
    Allerdings wenigstens bei FU's und Schaltnetzteilen habe ich immer
    ein schlechtes Gewissen bei dieser Prüfung.
    [Persönlich Aus]
    Weil es dem FU nicht gefallen könnte, oder weil der Anwender Boogie Woogie tanzt, wenn der FU trotz HV-Prüfung nicht OK ist ?


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  5. #5
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von afk
    Weil es dem FU nicht gefallen könnte, oder weil der Anwender Boogie Woogie tanzt, wenn der FU trotz HV-Prüfung nicht OK ist ?
    Gruß Axel
    Gut geschrieben, aber erfahrungsgemäß sind wenigstens in diesen Bauteilen,
    FU und Schaltnetzteil relativ viele Bauteile gegen Erde.
    Z.B. diverse Kondensatore in Netzfiltern ...
    Der guten alten Klappertechnik wird sowas im Regelfall natürlich egal sein, bzw. kann man bei diesen
    Bauteilen dann wirklich auf Verdrahtungsfehler etc. schließen.

    Allerdings glaube ich auch irgendwo mal gelesen zu haben das es sogar zulässig ist,
    solche Bauteile die möglicherweise Sensibel bei der Hochspannungsprüfung
    reagieren, abzuklemmen.

    Wenn ich FU's habe, mache ich eigentlich grundsätzlich eine Ableitstrommessung,
    diese ist meiner Meinung nach sowieso aussagekräftiger (bei FU'S).

    Mfg
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #6
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB
    Allerdings glaube ich auch irgendwo mal gelesen zu haben das es sogar zulässig ist, solche Bauteile die möglicherweise Sensibel bei der Hochspannungsprüfung reagieren, abzuklemmen.
    Das würde mich aber zumindest überraschen, da eine Hochspannungsprüfung nach meinem Verständnis nur dann was bringt, wenn das Gerät im Auslieferungszustand getestet wird. Schließlich soll damit eine mögliche Gefahr für den Anwender erkannt und verhindert werden, und dem bringt es ja nichts, das der Rest von dem Gerät ordentlich funktionieren würde, während er wegen einem defekten Netzfilter ein wenig vor sich hinzappelt ...

    Zitat Zitat von MSB
    Wenn ich FU's habe, mache ich eigentlich grundsätzlich eine Ableitstrommessung, diese ist meiner Meinung nach sowieso aussagekräftiger (bei FU'S).
    Demnach stellt Ihr keine FU's her, sondern setzt sie in Anlagen ein, oder ?


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Demnach stellt Ihr keine FU's her, sondern setzt sie in Anlagen ein, oder ?
    Ja genau wir setzten FU's nur ein, stellen selbst aber keine her.

    Vielleicht haben wir ja auch unterschiedliche Dinge gemeint, du sprichst mehr oder weniger von einer HV-Geräteprüfung,
    und ich von der HV-Schaltschrankprüfung.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB
    Vielleicht haben wir ja auch unterschiedliche Dinge gemeint, du sprichst mehr oder weniger von einer HV-Geräteprüfung, und ich von der HV-Schaltschrankprüfung.
    Genau so ist es, aber trotzdem gut, daß wir mal darüber gesprochen haben ...


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

Ähnliche Themen

  1. Hochspannungsprüfung
    Von Poldi007 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 15:46
  2. Maschinentester mit Hochspannungsprüfung
    Von olitheis im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 10:19
  3. Hochspannungsprüfung
    Von sliggs im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 10:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •