Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Siemens S7-1200 defekt

  1. #11
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hab meinen Zettel mit der Schaltung von der Platine noch wiedergefunden, vielleicht hilfts dir ja beim Starten.
    Bei dir sind noch ein paar Bauteile mehr, ich würde aber immer noch auf die "Z5D.." Diode tippen wenn die Sicherung direkt wieder auslöst.
    1214-DC-DC-Schaltung.jpg

  2. #12
    Colus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo und danke für eure Mithilfe! Ich habe jetzt einmal die Dioden gegen neue ersetzt (die EZ 2503 / oder EZ S503 gegen eine Z5D). Leider gibt es immer noch irgendwo einen kurzen. Dann ist mir folgendes Teil aufgefallen (ich denke eine Spule? gelb eingekreist) ? Ich wünsche mir ein Datenblatt für die Platine, dann wäre die Suche viel einfacher :/ Aber bei Siemens fragen wird denke ich hoffnungslos sein oder?
    Was ich noch garnicht erwähnt habe, es handelt sich um eine Simatic S7-1200 CPU 1214FC DC/DC/DC
    LG
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Colus (18.05.2015 um 18:16 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Das Teil habe ich in meiner Zeichnung auch fälschlicherweise als Induktivität eingezeichnet, weil es SMD-Induktivitäten gibt die genau so aussehen. Aber wegen der Polaritätskennzeichnung schätze ich mal, dass es ein kleiner Elko ist, da er nochmal parallel zu M/+24V liegt.

    Was meinst du denn mit "Z5D ersetzt"? Das ist nämlich garantiert keine 5V-Zenerdiode gewesen, da aus der Platine 24V wieder herauskommen. Wenn du dort eine 5V Zenerdiode eingelötet hast, bekommst du dadurch einen Kurzschluss.
    Löte das Teil einfach mal aus, und piepe mit einem Durchgangsprüfer durch ob du dann noch direkten Kurzschluss von Plus nach Minus hast. Bzw. wenn du das alte Teil auslötest, kannst du es doch separat durchmessen (in Vorwärtsrichtung Diodenkennlinie, in Rückwärtsrichtung bei der Spannung eines Universalmessgerätes sollte es keinen Durchgang besitzen).

  4. #14
    Colus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe wie oft erwähnt wurde "Ja, Z5D hört sich danach an" meine Diode (die kaputte) gegen eine solche Z5D ersetzt. Aber es hat eh nicht funktioniert. Sollten nicht einmal 24 V für die Ausgänge und einmal 5 V zum schalten der Relais aus der Netzplatine herauskommen?

    LG

  5. #15
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Hast du dir den von mir gezeichneten Plan mal angesehen? Es kommen zwei mal 24V wieder raus, einmal für das CPU-Bord und einmal für die EA-Gruppen. Die Relais arbeiten mit 18V DC. Auf den anderen Platinen sind die eigentlichen Spannungsregler, die unterste Platine ist nur für Filterung und Schutz.
    Pass meine Zeichnung doch an deine Platine an, das sind doch nur eine Hand voll zusätzlicher Teile.

  6. #16
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Colus Beitrag anzeigen
    Ich habe wie oft erwähnt wurde "Ja, Z5D hört sich danach an" meine Diode (die kaputte) gegen eine solche Z5D ersetzt. Aber es hat eh nicht funktioniert.
    Das ist ja auch keine Z5D, sondern eine TVS 39V.

    STM EX = STM SM6T39A = TVS, 4.3 x 3.6 mm, VBR 39V
    ON 12A = ON P6SMB12AT3 = TVS, 4.3 x 3.6 mm, VBR 12V


    Zitat Zitat von Colus Beitrag anzeigen
    es handelt sich um eine Simatic S7-1200 CPU 1214FC DC/DC/DC
    Wenn das eine F-CPU ist, da würde ich mich mit Reparaturversuchen zurückhalten. Man muß ja nicht bei eventuellen Vorkommnissen in den Verdacht einer Mitschuld kommen... Es sei denn, das bleibt für immer eine Labor/Spiel-CPU, die würde ich zumindest als schonmal "notdürftig repariert" markieren. (Sind die Gehäuse von F-CPU nicht auch versiegelt?)

    Harald
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #17
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Um euch mal von den ganzen Bauteilen wegzulocken... es ist zu lesen, dass die 1200er durch den Ausgang einer anderen 1200er versorgt wird die mit 230V eingespeist wird. Das interne Netzteil der 230V 1200er ist nicht arg mächtig, vielleicht hält es keine zwei 1200er am Laufen? Habt ihr ein anderes Netzteil zum Testen?

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  8. #18
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.334
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Man könnte auch einmal an der funktionierende messen welche Spannungen alles raus kommen und dann mittels Labornetzgerät diese Spannungen an die 1200'er geben und schauen ob diese überhaupt noch funktioniert ...

    „Eine Frage raubt mir den Verstand bin ich verrückt oder sind es die Anderen ?“

    Albert Einstein

  9. #19
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Colus Beitrag anzeigen
    Dann ist mir folgendes Teil aufgefallen (ich denke eine Spule? gelb eingekreist) ?
    Das ist eine Ferritkern-Doppeldrossel, ein paar µH.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  10. #20
    Colus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an Alle, es gibt Neuigkeiten!

    Die Dioden wurde nun einmal rausgenommen (TVS, 4.3 x 3.6 mm, VBR 39V sind bestellt, danke dafür) und eine Alternative zu der Ferritkern Doppeldrossel gefunden. Die SPS hat jetzt wieder Strom. Leider leuchtet das Start/Stop Led Orange. Ich habe im Moment nur TIA V12 zur Verfügung und kann hier keine F-CPU auswählen um ein Programm raufzuladen damit ich sehen kann ob das LED dann Grün wird. Morgen in der Früh hab ich dann TIA V13 und kann mehr berichten.

    Bei der anderen CPU (Heute in der Tasche transportiert) die ich noch habe (AC/DC) blinkt das Error LED. Aber das ist für mich nebensache wenn die F-CPU morgen wieder läuft.

    Info: Die F-CPU ist nicht versiegelt und kann genauso wie eine normale CPU geöffnet werden. Vom Aussehen ist nur der Unterschied die gelbe Marlierung an den beiden Enden des Deckels. Es bleibt in jedem Fall ein Spiel CPU

    LG
    Geändert von Colus (21.05.2015 um 20:09 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Siemens Logo230r defekt HILFE!
    Von hoschie2000 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2015, 12:21
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 16:16
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 13:06
  4. Siemens Simatic S7-1200
    Von brucelee2006 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 09:20
  5. Siemens 1200 Software
    Von JoeJo im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 09:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •