Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Siemens S7-1200 defekt

  1. #1
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Mitglieder,

    leider ist meine S7 während der Installation für das Semesterprojekt hinübergegangen. Statt 24V wurden 230 V angeschlossen (Ja, sehr sehr blöd gelaufen, weil wir nahezu nur 230V Eingänge für die Projekte davor verwendet haben.. gewohnheit leider :/). Die Sicherung hat gefetzt, wurde gleich danach ausgetauscht (3,15 A) Wir haben vieles durchgemessen, Dioden funktionieren usw...

    Vielleicht jemand eine Idee was hinüber sein könnte um gezielt die kaputten/ das kaputte Bauteil auszutauschen?

    Vielen Dank im voraus !

    LG
    Zitieren Zitieren Siemens S7-1200 defekt  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Mein VW ist kaputt. Ich bin gegen die Mauer gefahren. Die Scheinwerfer brennen noch. Was muss austauschen.
    Deine Aussage ist genauso hilfreich.

    Was passiert, wenn du die CPU an 24V legst?
    Welche LEDs leuchten da noch?

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Rauchegger (18.05.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Bleibt die Sicherung denn drin?
    Wenn nicht, dann miss mal das markierte Bauteil durch. Das ist eine Suppressordiode. Miss mal mit einem Diodenprüfer vom Minus (mit dem Strich markierte Seite) zum Plus-Anschluss, dort sollte kein Durchgang bestehen. Du kannst das Bauteil auch provisorisch auslöten wenn es defekt sein sollte um zu sehen ob es dann funktioniert, die Schaltung funktioniert auch ohne.

    S71200-Netzteilplatine.jpg

  5. #4
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    292
    Danke
    31
    Erhielt 51 Danke für 50 Beiträge

    Standard

    Hi!

    Such dir halt eine defekte CPU in z.B eBay und tausche die Netzteilplatine. Wenn das nix hilft kannst du die CPU sowieso entsorgen.

    Gruß

    Ottmar

  6. #5
    Colus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Wenn ich an die CPU 24 V anlegen leuchten keine Leds. (Die 24 V kommen von einer anderen funktionierenden S7-1200 (mit 230 V Eingang)

    Die Sicherung ist nicht drinnen geblieben, die hat es in alle Stücke zerrissen (roter Kreis), die habe ich bereits getauscht. Eine Diode habe ich gemessen und diese habe ich auch getauscht (grüner Kreise). Nach nochmaligem Messen der Dioden, wie du gemeint hast Thomas, sind mir drei weitere Dioden aufgefallen ( schwarzer Kreis). In beiden Richtungen habe ich einen Durchgang bei den Dioden.
    Meinst du ich kann jetzt alle defekten Dioden einmal auslöten um zu sehen ob es dann funktioniert (natürlich würde ich neue Dioden kaufen).

    Eine defekte CPU möchte ich mir noch nicht besorgen, da kann es ja auch sein dass die Netzplatine kaputt ist (ich hoffe es ist bei mir "nur" das).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Es sind nicht alles "normale" Dioden. Du kannst versuchen anhand der Bauteilbezeichnungen rauszufinden was das für ein Teil ist. Oder versuchen die Schaltung aufzunehmen, und daraus auf die Funktion zu schließen. Ich habe das für meine damals gemacht, aber so wie es aussieht ist deine Platine schon wieder etwas anders.

    Die schwarz eingekreiste ganz links unten ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine Suppressordiode. Am gekennzeichneten Teil der Elkos ist Minus, und die Diode ist parallel dazu mit ihrer Anode an Minus, als Überspannungsschutz sozusagen.
    Du kannst auch nicht alles im eingebauten Zustand durchmessen. Ein 0 Ohm Durchgang bei einer Diode von Minus nach Plus ist aber auch in eingebautem Zustand verdächtig. Ich würde die Diode ganz links unten mal auslöten und durchmessen.

  8. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Ich würde die Diode ganz links unten mal auslöten und durchmessen.
    Sieht nach einer 5V Zenerdiode als Spannungsbegrenzung aus

  9. #8
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Ja, Z5D hört sich danach an. An der gleichen Position sitzt (augenscheinlich) bei meiner Platine eine Suppressordiode. Wäre mal interessant zu wissen welche Version die neuere ist.
    Ich würde ja sagen, eine Z-Diode ist für den Zweck nicht geeignet.

  10. #9
    Colus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Habe jetzt mal die Bauteile versucht auszulesen, Beschriftung ist im Bild. Finden kann ich dazu leider aber zurzeit noch nichts im Netz, ich suche aber noch weiter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #10
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Ja, Z5D hört sich danach an. An der gleichen Position sitzt (augenscheinlich) bei meiner Platine eine Suppressordiode. Wäre mal interessant zu wissen welche Version die neuere ist.
    Ich würde ja sagen, eine Z-Diode ist für den Zweck nicht geeignet.
    Naja so komplex sieht die Platine nicht aus. Das Finden der Bauelemente wird der meiste Aufwand sein.
    Und da der TE ja noch eine weitere 1200er hat, kann er ja mal messen welche Spannungen am Pfostenstecker anlegen.
    Dann mal 24V anlegen und messen...
    Ist doch eine schöne Übungsaufgabe

Ähnliche Themen

  1. Siemens Logo230r defekt HILFE!
    Von hoschie2000 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2015, 12:21
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 16:16
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 13:06
  4. Siemens Simatic S7-1200
    Von brucelee2006 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 09:20
  5. Siemens 1200 Software
    Von JoeJo im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 09:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •