Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Relaiberatung

  1. #1
    Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    52
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wie bereits in einem anderen Thread beschrieben funktionieren meine Relais leider nicht immer bzw. nicht bei jedem angeschlossenen Gerät https://www.phoenixcontact.com/onlin...e&library=dede ! Wenn ich die Geräte ausstecke wird jede Steckdose einwandfrei geschaltet. Es handelt sich dabei um Fernseher, PC,...!

    Kurzum ich will/muss die Relais tauschen (dabei natürlich den halben Schaltschrank neu verdrahten). Da es sich um ca. 100 Stück handelt wäre ich über eine Beratung von euch sehr dankbar. Der Platz ist ein entscheidender Faktor. Ich habe nicht wirklich mehr Platz. Also 2-3mm mehr ist ok, aber größer dürfen sie nicht sein.
    Zitieren Zitieren Relaiberatung  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Wie kommt man auf die Idee, mit solchen Relais Steckdosen zu schalten?

    Um den jetzigen Aufwand zu minimieren, würde ich die abgebrannten Relais durch Solid-State-Relais ersetzen, die Sockel sollten passen. Zunächst erst einmal nur ein paar wenige Problemfälle zum Test. Angemessene Steckdosen-Schaltleistungen sind mit den SSRs nämlich auch nicht möglich.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. #3
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.039
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Grenzdauerstrom 6 Ampere, da kannste nicht einmal einen alten Staupsauger einstecken.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  4. #4
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Die Baugröße von Relais und Schützen hat u.A. etwas mit den benötigten Schaltabständen sowie der entstehenden Abwärme (Verlustleistung über den Laststrompfad) zu tun.
    Die von dir ausgewählten Relais haben eine Grenz-Dauerbelastung von 6A aber ein Schaltvermögen nach DIN VDE 0660/IEC 60947 von 3 A (bei 230 V, AC15) - d.h. es verbietet sich der Einsatz von den typischen B16-Automaten per se. Deine Laststromkreise dürfen demnach maximal mit 3A abgesichert sein - z.B. Schleifen- und Impedanzmessungen können diesen Wert noch weiter verringern.

    Die daraus resultierende Elektroanlage ist demnach eine ganz neue Form von "Niedrigenergie-Haus"

    Wenn man zunächst davon ausgeht, das Du die "üblichen" 16A behalten möchte, so ist das schmalste, was unser Großhändler anbietet ein Finder-Relais vom Typ 40.61.9.024.0000, dazu gehört noch ein Sockel (z.B. Typ 95.85.3, wenn Du Schraubverbindungen haben möchtest) und bei der Menge wäre noch eine Freilaufdiode zu empfehlen (z.B. Typ 99.80.9.024.99 für 24V DC).
    Mit dem Sockel kommst Du so auf 15,5 mm pro Relais - weniger wirst Du in der Leistungsklasse nicht finden.

    Aus meiner Sicht bleibt Dir nur umbauen oder niedriger Absichern - alles andere ist eigentlich nicht zu verantworten.

    Viele Grüße

    Christian
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Wenn man zunächst davon ausgeht, das Du die "üblichen" 16A behalten möchte, so ist das schmalste, was unser Großhändler anbietet ein Finder-Relais vom Typ 40.61.9.024.0000, dazu gehört noch ein Sockel (z.B. Typ 95.85.3, wenn Du Schraubverbindungen haben möchtest)
    Und selbst diese Finder-Relais sind nur bedingt geeignet für das Schalten von elektronischen Netzteilen (PC, TV, LED-Beleuchtung). Ich hab hier 2 Finder-Relais gegen Schütze getauscht. Und das obwohl der Nennstrom der betreffenden Netzteile einmal 2,4A und einmal nur 0,8A beträgt. Allerdings sah man beim Abschalten einen "wunderschönen" Abschaltlichtbogen und die Relais waren trotz 16A nach ca. 200 Schaltspielen im Eimer

    @SPL_Maniac
    Du bist nicht allein mit deinem Schicksal. Ein Bekannter von mir hat die Phönix-Relais für seine Rollo-Steuerung im Einsatz und steht vor dem selbem Problem...
    Mein letzter Stand ist, dass er an Platinen für Print-Relais bastelt umso mit dem vorhanden Platz in der Verteilung klar zu kommen.

    Gruß
    Dieter
    Geändert von Blockmove (12.08.2015 um 19:12 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Da hast Du natürlich recht - was ich auf die Schnelle rausgesucht hatte ist natürlich nach dem Muster "möglichst klein und 16A"
    Wenn Du auch noch nicht-rein-ohmsche Lasten und Schalthäufigkeiten berücksichtigst kommst Du aber vom Platz her endgültig auf keinen grünen Zweig mehr...

    gesendet von meinem Moto G mit Tapatalk
    Geändert von Morymmus (13.08.2015 um 09:43 Uhr) Grund: Syncronisation Hirn <-> Finger mangelhaft
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Morymmus Beitrag anzeigen
    Wenn Du auch noch nicht-rein-ohmsche Lasten und Schalthäufigkeiten kommst Du aber vom Platz her endgültig auf keinen grünen Zweig mehr...
    Stimmt.
    Ich hab bei mir einiges an LED-Beleuchtung installiert und war von manchen LED-Netzteilen auch so richtig negativ überrascht.
    Hier tummelt sich viel Schrott (auch von Markenherstellern) auf dem Markt.

    Gruß
    Dieter

  8. #8
    Registriert seit
    10.11.2009
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin .... hier mal eine "etwas" teurere alternative:

    http://catalog.weidmueller.com/catal...tID=8937940000

    Die setzten wa zum ansteuern etwas größer Ventilspulen ein.

  9. #9
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja was den Bauraum angeht sind die sicher toll, aber möchtest Du die Hauselektrik jetzt auf max 33VDC umrüsten? So wie ich das Datenblatt lese sind die SSRs nicht für 230VAC geeignet - und selbst wenn bleibt noch das Problem der Absicherung, die überarbeitet werden müsste.

    @Blockmove
    Ja, ich habe die Erfahrung auch gemacht - bei mir waren es LED-Panels in der Küche (Arbeitsplattenbeleuchtung). Wenn ich die einschalte reduziert sich die Signalstärke des Küchenradios (DAB) von drei auf EINEN Balken....
    Wie soetwas eine EMV-Prüfung geschafft haben soll weiß vermutlich niemand....

    gesendet von meinem Moto G mit Tapatalk
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •