Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Anfängerprobleme, Anschluss von Komponenten an Schneider SPS

  1. #1
    Registriert seit
    27.08.2015
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ersteinmal Hallo SPS-Forum

    auch nach längerer Forendurchsuche habe ich keinen Thread gefunden der meine Problematik behandelt. Vielleicht ist mein Problem auch einfach zu trivial aber ich hoffe trotzdem auf Hilfe

    ich arbeite an einem Projekt mit einer Schneider Electrik M258LF42DT SPS. Primär wollte ich mich in die Software einarbeiten um somit einen Einblick in die Funktionsweise zu bekommen. Allerdings komme ich nicht um die Hardwareverkabelung drum rum und ich habe leider sehr wenig Ahnung von Elektrotechnik und habe auch keine Lust irgendwas zusammenzustecken und alles löst sich in Rauch auf.

    Deshalb meine Frage:

    Ich würde gerne ein paar LEDs und Taster an die SPS anschließen um einfache Programme zu schreiben und um deren Funktion zu überprüfen. Aus den Handbüchern werde ich allerdings nicht wirklich schlau. Wo und wie muss ich die Kabel anschließen? An den Digital Ins & Outs? Gehe ich dann mit dem Kabel auf der einen Seite in die SPS, Schalte die LED dazwischen und gehen mit dem anderen Ende auf die Erdung? Sollte ich dabei einen "Schutz vor induktiver Last" parallel dazu schalten?
    SPS.jpgPlan.jpg Hier einmal die SPS und der Plan eines Digital Outs
    Zitieren Zitieren Anfängerprobleme, Anschluss von Komponenten an Schneider SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    also Grundsätzlich gilt für die Verkabelung:

    für die Eingänge:
    Spannungsversorgung (üblich 24VDC) -> Taster -> Digitaleingang der SPS

    bzw. für die Ausgänge:
    Digitalausgang der SPS -> LED-Element -> Masse der Versorgungsspannung (GND)
    Bei den LEDs ist, neben der Eignung für 24VDC, auf die richtige Polung zu achten, sonst leuchten diese nicht.
    Eine Freilaufdiode (Schutz vor induktiver Last) brauchst du nur, wenn Du auch induktive Lasten schalten willst, also z.B: Relais oder Schütze.

    Brauchst Du das beruflich? Falls ja, gibt es doch bestimmt jemanden in Deinem Betrieb, der Dir die paar Sachen anklemmt oder über Deine Schaltung drüberschaut vor dem Einschalten, oder?
    Langfristig wirst Du aber vermutlich um einen Grundlagen-Kurs Elektrotechnik kaum herumkommen, zumindest, um beim Programmieren zu wissen, was technisch überhaupt möglich ist.


    Gruß

    Christian
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

Ähnliche Themen

  1. Schneider SPS
    Von merti80 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 09:49
  2. Sonstiges Funktionstests von SPS-Komponenten
    Von Fortuna im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 08:49
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 09:25
  4. Libnodave Anfängerprobleme
    Von INST im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 09:47
  5. Anschluss von Motoren an die sps
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 17:22

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •