Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schaltrelais

  1. #1
    Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    in diesem Forum wird auch einem blutigen Laien geholfen. Dafür nochmals ein Dankeschön.

    Das macht mir Mut für eine neue Frage.

    In meinem Wohnwagen will ich einen manuellen DC-Schalter (ein, aus, ein) durch ein Relais ersetzen.

    Die Versorgungsbatterie des Wohnwagens wird während der Fahrt durch den Generator des PKW geladen und auf dem Campingplatz bei 230V-Anschluss durch einen Bordlader. Das Relais soll, solange ein 230V-Anschluss anliegt, die Verbindung der Batterie zum PKW sowie zu den 12V-Verbrauchern des Wohnwagens (über den 12V-Eingang eines Umformers) trennen und stattdessen die Batterie mit dem 12V-Ausgang des mit 230V betriebenen Batterieladers verbinden.

    Gibt es ein Relais, das einen 12V-Stromkreis mit 230 V ansteuert? Welches Relais benötige ich und wie sieht die Schaltung aus?

    Für Eure Hilfe vielen Dank.

    Gruß
    camper
    Zitieren Zitieren Schaltrelais  

  2. #2
    Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    141
    Danke
    12
    Erhielt 25 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Man könnte ein Relais mit 230VAC-Spule nehmen. Die Schaltspannung ist in dem Fall (12V) nicht wichtig, vielmehr der Strom, den die Relaiskontakte verkraften müssen.
    Einen manuellen Trennschalter sollte man aus Sicherheitsgründen trotzdem haben. Ob das Ganze dann noch sinnvoll ist ?

  3. #3
    camper ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Gleichstromer,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Also werde ich es wohl lassen. Allerdings wäre es auch eine Alternative, auf den Schalter ganz zu verzichten. Wenn die Zündung des PKW ausgestellt wird, schaltet der Booster, der als Lifter im Wohnwagen eingebaut ist, ab. Ziehe ich den 230V-Stecker, arbeitet das Ladegerät nicht. Warum also beides trennen?

    Gruß
    camper

  4. #4
    Registriert seit
    26.11.2012
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    502
    Danke
    18
    Erhielt 71 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also so wie ich Deine Schaltung verstehe gibt Dir der manuelle Schalter die Möglichkeit zwischen zwei Einspeisungsoptionen oder eben reinen Autark-Betrieb umzuschalten - würdest Du diesen Schalter einfach ersatzlos streichen würde das bedeuten, das Deine 230V-Einspeisung eine Rückspannung auf den Booster in der 12V-Einspeisung gibt.Andersherum bekommt Dein 230V-Ladegerät die Ladespannung des Boosters als Rückspannung.
    Zumindest dies ist in der jetzigen Schaltung ausgeschlossen. Ob und in welcher Weise das den Booster oder das Ladegerät beschädigen könnte kommt auf das jeweilige Modell an.

    Wenn Du Deine Schaltung mit Schützen nachstellen wollen würdest könnte das so aussehen:

    Wohnwagen.jpg

    wichtig ist hierbei die gegenseitige Verriegelung sowie die Strombelastbarkeit der Last-Kontakte, wie Gleichstromer schon richtig angemerkt hat.
    Ganz kurz ganz hell
    ganz lange ganz dunkel....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •