Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Positionsbestimmung von Glassscheiben

  1. #1
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    0,5 mm dicke polierte Glassscheiben werden auf einem Förderband transportiert.
    Die Glässer können leicht verdreht auf dem Förderband liegen. An einer Bearbeitungsstation
    hält das Förderband. Für die Bearbeitungsmaschine ist es nun erforderlich, die
    genaue Lage des Glasses auf 0.1 mm genau zu wissen. Ein Ausrichten soll vermieden werden,
    um Beschädigungen an den Glässern zu vermeiden.

    Mit welcher Sensorik kann man die Lage des Glasses so genau bestimmen?
    Wo nichts ist,
    da kann nichts sein.
    Zitieren Zitieren Positionsbestimmung von Glassscheiben  

  2. #2
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Ich kann Dir als Lösung folgendes Vorschlagen:

    http://www.keyence.de/products/visio...2d16aadc5603fe

    Wir sind im Moment am Versuchen, mit hilfe dieser Systeme bei unseren Produkten eine Qualitätskontrolle "vor Ort" zu realisieren. Unsere Prüflinge sind ca. 76x25mm groß. Bei dieser Größe kann mit den Kamerasystemen auf ca. 0,1mm vermessen werden. Wir kontrollieren dabei das Maß und die Form.

    Sicherlich ist auch eine Auswertung der Lage möglich. Diese kann dann per Schnittstelle als Offset zu einer definierten Referenz übergeben werden.
    Da wir solch ein System bis vor kurzen zum Testen im Hause hatten, kann ich das nur empfehlen. Für eine spezielle Anwendung rate ich aber dazu Kontakt mit der Firma aufzunehmen und das Problem durchzusprechen. Eventuell gibt es auch eine Kostengünstigere Lösung... Bedenke - diese Lösung wird fünfstellig...

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

  3. #3
    arcis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Was man vielleicht auch probieren könnte, sind 3 Zeilenkameras (4000, 8000 Pixel), die in Reflexion auf das Glass schauen. Ein Framegrabber, ein PC, Beleuchtung und Optik aus dem Katalog und etwas selbstgestrickte Software zur Detection der Kanten im Video.

    Das bleibt materialmässig sicher unter 5 k.
    Wo nichts ist,
    da kann nichts sein.
    Zitieren Zitieren Bedenke - diese Lösung wird fünfstellig...  

  4. #4
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Falls es eine Möglichkeit gibt, solch ein System selber zu stricken, so würde mich diese brennend interessieren. Zugegebener Weise sind unsere Kenntnisse in diesem Gebiet fast Null. Wie kennen keine Alternative als den Einsatz eines Kaufteiles.

    Problematisch bei unserer Anwendung war, dass wir eine Komplizierte Beleuchtung aufbauen mussten, um ein brauchbares Ergebnis zu erziehlen. Die Peripherie, also die Beleuchtung und Glaserkennung (Trigger) kostete ca. die Hälfte der Kamera.

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

  5. #5
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Die Kamera selbst ist nicht sooo teuer, wie oben schon gesagt kommt für die Beleuchtung noch einiges dazu. Selber stricken lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn man eine entsprechende Anzahl gleicher Systeme braucht und dann die Entwicklungszeit sprich -kosten auf mehrere Systeme umlegen kann. Ein PC will auch gewartet sein. Ich würde zu einem Kamerasystem ohne PC raten. Gute Erfahrungen haben wir gemacht mit dem Insight System von Cognex. Nur bei relativ aufwendigen Geschichten, wo es dann wirklich auf sehr viele Messungen und sehr hohe Geschwindigkeit ankommt, setzen wir die PC-basierten Systeme von Cognex ein. Da hatten wir schon Vertreter anderer Firmen da, die dann ihre Koffer wieder zusammenpackten, als sie erfuhren, was die Kamera in welcher Zeit messen muß (und die Cognex auch macht).

  6. #6
    arcis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Zitat:
    Problematisch bei unserer Anwendung war, dass wir eine Komplizierte Beleuchtung aufbauen mussten...

    Die Beleuchtung ist IMO noch das einfachste.

    http://www.wolf-optik.com/Produkte/Zylinderlinsen.htm

    Wenn man eine Laser-/IR-Diode hinter die Linse setzt, dann wird der Strahl in eine Richtung aufgeweitet.
    Aus einem idealen gebündelten Strahl wird eine Linie. Die kann man auf die Glasskante setzen und
    die Kamera in den Reflex reinschauen lassen.

    Ja, die intelligente Kamera ist eine noch bessere Lösung, da fällt der PC weg. Bin mir aber nicht sicher,
    ob es schon intelligente Zeilenkameras gibt. Ich kenne das bisher nur als intelligente Flächenkamera.
    Wo nichts ist,
    da kann nichts sein.
    Zitieren Zitieren +  

  7. #7
    arcis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Intelligente Zeilenkameras gibt es auch.

    http://www.vision-components.com/de/...a_20060129164/
    Wo nichts ist,
    da kann nichts sein.
    Zitieren Zitieren +  

  8. #8
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

  9. #9
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Huhu,
    du kannst es auch mit einen Laser scannen.
    Ich habe da mal eine Anlage gesehen die einen Scanner mit einer 36000 Auflösung hatten. Das sind pro Grad 100 abtastungen glaube ich.

Ähnliche Themen

  1. SIEMENS LOGO! positionsbestimmung ???
    Von ygoerken im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 18:48
  2. Positionsbestimmung
    Von sps_mitte im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 20:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •