Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schrittmotorsteuerung TB6560 mit S7 1200

  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, wie die Überschrift so sagt bin ich dabei mit einer S7 1200 einen Nema17 mit der Steuerplatine TB6560 anzusteuern.
    Dies versuche ich über PWM, dies funktioniert auch soweit, also das Signal generieren. Nur der Motor dreht sich noch nicht.
    Nun zu meiner Frage: Muss ich an CW+ auch ein PWM-Signal anlegen bzw muss ich den Enable schalten?

    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen

    TB6560.png
    Zitieren Zitieren Schrittmotorsteuerung TB6560 mit S7 1200  

  2. #2
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    395
    Danke
    49
    Erhielt 27 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Hi
    Ohne die Platine zu kennen ABER den Enable musst du schon schalten. Ohne Enable (=Freigabe) wird da nichts drehen.
    Den CW (Clockwise=Uhrzeigersinn) ist ja gemäss deinem Bild die direction (Richtung).
    Wenn du CW schaltest, dann wird der Motor im Uhrzeigersinn drehen und wenn du CW nicht schaltest, dann wird er in die andere Richtung drehen. Der muss statisch anliegen.
    Wenn du den Eingang CLK+ (Clock, Takt) beschaltest, dann wird der Motor einen bestimmten Wert fahren. Ich vermute mal 1.8Grad pro Takt.
    Alle Minus (CLK-, CW- & EN-) nicht vergessen anzuschliessen.
    So ohne Ahnung von der Karte zu haben, allerdings würde dies so normal einer Steppermotorenkarte entsprechen.


    Gruss blimaa

  3. #3
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    37
    Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich stehe gerade vor dem Problem mit einer S7-1214C DC/DC/DC einen Schrittmotor ansteuern zu sollen. Mir wurde auch die Karte mit dem TB6560 (Link) empfohlen. Leider ist die Dokumentation die ich bis jetzt gefunden habe sehr spärlich. Gehe ich von dem Beitrag aus, kann ich die Karte wohl direkt beschalten. Also den PWM-Ausgang an den CLK+, den Richtungsausgang an den CW+ und den EN auf +24V oder halt auch noch über einen Ausgang an der SPS.

    Alle Minus (CLK-, CW- & EN-) nicht vergessen anzuschliessen
    An was soll ich die Anschließen? GND ? Könnte sein, dass die Frage Kopfschütteln verursacht aber ich habe einfach noch nie mit einem Schrittmotor gearbeitet.

    @Beginner13: Könntest du bitte eine kurze Rückmeldung schreiben wie du es am Ende gemacht hast bzw. ob du erfolgreich warst. Danke.

    Grüße Uli

  4. #4
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    200
    Danke
    61
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Wenn es zu jedem Signal einen + und einen - Eingang gibt, sind das vermutlich Optokoppler-Eingänge. Entweder legst du den - auf Masse oder den + auf Versorgungsspannung; an den anderen kommt dann das Signal. Ob die Karte mit 24V an den Eingängen zurecht kommt würde ich aber genau prüfen, die wenigsten Schrittmotor-Steuerungen können das. Bei Bedarf kann ich gerne entsprechende Alternativen anbieten...

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Hessen / Odenwald
    Beiträge
    30
    Danke
    7
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    an den Eingängen müssen gem. Datenblatt bei Spannungen > 5V zwingend Widerstände davor.
    Bei 24V wären das 2,4kOhm.
    Achtung: Der Enable-Eingang ist invertiert (LOW = Enabled / High Disabled)

    http://grobotronics.com/images/datas...river%20...pdf

    Gruß

    OB21

  6. #6
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    37
    Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Damit das Thema nicht ohne Rückmeldung bleibt. Urlaub und Projektübergabe haben mich etwas abgehalten.

    Das anschließen war dann doch einfacher als gedacht. Wie von euch empfohlen, habe ich die Verkabelung inkl. den 2,4kOhm Widerständen vorgenommen. Dann tat sich aber nichts.
    Achtung: Der Enable-Eingang ist invertiert (LOW = Enabled / High Disabled)
    Hier lag der Teufel im Detail. Die Logik hier drin erschließt sich mir nicht. Bei einem Kabelbruch wird der Motor also automatisch freigegeben. Kommt mir das nur komisch vor?

    Am Ende hat es funktioniert und das war für mich vorerst das wichtigste. Es ist ja „nur“ eine Versuchsanlage. Sollten wir das System in die Produktion überführen werde ich nach einer anderen Karte suchen.

    Danke Uli

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Uli001 für den nützlichen Beitrag:

    Beginner13 (24.08.2016)

  8. #7
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.095
    Danke
    156
    Erhielt 167 Danke für 154 Beiträge

    Standard

    LOW=disable kann logisch sein.
    Für einen NPN-Eingang mit internen PULL-UP wäre das quasi default.
    Versuch doch mal, ob der Antrieb mit unbeschaltetem Enable noch läuft...
    Gerade die Bastelteile arbeiten mit negativer Logic und können im Prinzip mit einem SChalter gegen Masse geschalten werden.

  9. #8
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    37
    Danke
    3
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    LOW=disable kann logisch sein.
    So hatte ich es ja auch erwartet. Hier ist aber LOW = Enabled. Auf die Idee bin ich nicht einmal gekommen.

    Testen kann ich leider z.Z. nichts mehr. Die Anlage steht bei unserem Projektpartner. Die müssen jetzt damit arbeiten und erzielen hoffentlich besserer Ergebnisse als bislang.

  10. #9
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.095
    Danke
    156
    Erhielt 167 Danke für 154 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich ziele eher darauf, was der Schrittmotortreiber auswertet, wenn der Eingang unbeschaltet ist. Mit Pull-Up sollte dann ein High anstehen und der Antrieb abschalten. Quasi Leitungsbruch.

Ähnliche Themen

  1. Schrittmotorsteuerung mit Funktionen für einfache Motion-Anwendungen
    Von ostermann im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 18:06
  2. Schrittmotorsteuerung mit S7-1200
    Von Deep Thought im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 07:44
  3. Schrittmotorsteuerung mit 6ES7 353-1AH01-0AE0
    Von pretender2009 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 06:19
  4. Schrittmotorsteuerung
    Von MSB im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 21:43
  5. Schrittmotorsteuerung mit CPU 314C-2PtP
    Von DrBecks im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 17:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •