Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 24VDC über große Strecken verteilen?!

  1. #1
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    66763
    Beiträge
    1.104
    Danke
    220
    Erhielt 114 Danke für 82 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.

    Habe eine Projekt hier liegen, bei dem über eine Strecke von 1000m alle 20m ein Verbraucher (Hydraulik-Ventil) mit 24VDC/0,5A (12W) angeschlossen ist.
    Da ich ungerne 50 Netzteile installieren will, bin ich auf der Suche, wie ich das einfacher realisiert bekomme.

    24VDC über die Strecke zu schicken ist schon recht knackig. Aber >6mm² will ich jetzt auch nicht verlegen....

    Jemand noch ne andere Idee?
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Lautlose Windturbine, die keinen bewegten Schattenwurf hat und in Wohngebiete aufgestellt werden kann? Bei Interesse PN
    Zitieren Zitieren 24VDC über große Strecken verteilen?!  

  2. #2
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.584
    Danke
    119
    Erhielt 329 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Sind die Ventile schon vorhanden? Sonst bliebe noch die Option, 230V Spulen zu nehmen.
    Gruß
    Michael

  3. #3
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    66763
    Beiträge
    1.104
    Danke
    220
    Erhielt 114 Danke für 82 Beiträge

    Standard

    Sind leider schon vorhanden.... Projektleiter vom Maschinenbauer wusste nicht, das 24VDC so stark abfällt -.-
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Lautlose Windturbine, die keinen bewegten Schattenwurf hat und in Wohngebiete aufgestellt werden kann? Bei Interesse PN

  4. #4
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.584
    Danke
    119
    Erhielt 329 Danke für 245 Beiträge

    Standard

    Ich schätze, dass es einfacher und billiger ist, alle Spulen auszutauschen, als das ganze mit 24V zurecht zu murksen. Alleine die benötigten Querschnitte machen das ganze doch unbezahlbar. Selbst mit 50 Netzteilen wäre es noch Wahnsinn. Vielleicht kannst Du es in einzelne Segmente aufteilen, aber ob das viel bringt? Bei 24V sind selbst 3A schon eine ganze Menge, auf die Länge.
    Gruß
    Michael

  5. #5
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    66763
    Beiträge
    1.104
    Danke
    220
    Erhielt 114 Danke für 82 Beiträge

    Standard

    Da es ja Spulen sind, stelle ich mir die Frage, ob 24V AC möglich wären?! Der Spule selbst sollte das egal sein.
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Lautlose Windturbine, die keinen bewegten Schattenwurf hat und in Wohngebiete aufgestellt werden kann? Bei Interesse PN

  6. #6
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    296
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Was ändert jetzt 24V AC an deinem Problem des Spannungsabfalls ?

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.071
    Danke
    1.072
    Erhielt 1.151 Danke für 908 Beiträge

    Standard

    Bei den meisten Ventilen lassen sich die Spulen einfach tauschen.
    Das dürfte die billigste Möglichkeit sein.

  8. #8
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    66763
    Beiträge
    1.104
    Danke
    220
    Erhielt 114 Danke für 82 Beiträge

    Standard

    Ja, stimmt nix... 24V ist zu niedrig....
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Lautlose Windturbine, die keinen bewegten Schattenwurf hat und in Wohngebiete aufgestellt werden kann? Bei Interesse PN

  9. #9
    Registriert seit
    23.11.2012
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    147
    Danke
    48
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    hast du auf der gesamten Länge nur Magnetventile verbaut oder ist auch eine Sensorik, etc. verbaut?
    Werden diese über eine SPS angesteuert?
    Wenn du 50 Verbraucher hast, brauchst auch 50 Versorgungskabel um alle extra anzusteuern, oder werden alle gleichzeitig angesteuert?

    Wenn du so viele hast, wär es einfacher kleine ET-Inseln zu setzen und über PB oder PN-IO zu steuern. Du kannst das ganze in 2, 3 Sektoren aufteilen mit 2, 3 24V Netzteilen.

    MfG
    Kapo

  10. #10
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Alternative wäre eine sinnvolle Aufteilung, z.B. 5 Netzteile intelligent gesetzt so dass du in jede Richtung max. 100m 24V-Signal hast. Dann bist du bei 2,5A (5x0,5A) bei knapp 2 Volt Spannungsfall (4mm²) , die kann man ja problemlos auf 26V am Netzteil z.B. hochschrauben oder die Ventile schalten auch mit 22 Volt sicher. Aber auch bei der 230V-Versorgung bist du bei angenommenen 4A Stromaufnahme bei einem 16mm².

    Die Frage ist, was dann echt einfacher ist. Alles auf 230V umbauen oder zusätzlich zu den 230V noch 1km 4mm² ziehen und die ganzen Netzteile setzen? Alleine das 3G4 kostet ja schon um die 1000 Euro. Die Frage ist, was die 50 Spulen kosten.

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2016, 19:23
  2. Große Daten über CP340 RS232 mpfangen
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 08:09
  3. 20mA Signal über Z-Dioden verteilen
    Von SSO im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 21:25
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 19:13
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 10:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •