Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Beispiel-Schaltplan für ein Einfamilienhaus

  1. #1
    Gast Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin moin!

    Für mein privates Vorhaben bin auf der Suche nach einem Schaltplan für ein Einfamilienhaus. Ich will nämlich meine Elektrik per SPS oder EIB steuern.

    Hat vielleicht jemand eine Vorlage, oder noch besser einen richtigen E-Plan mit EIB-Technik oder SPS-Zentralsteuerung für Licht, Rolläden usw. (Wenn's geht als WSCAD5 oder als PDF).

    Danke im Voraus!
    Alex
    Zitieren Zitieren Gelöst: Beispiel-Schaltplan für ein Einfamilienhaus  

  2. "
    Zitat Zitat von ralfm

    Naja, immerhin...is ja nur nen Einfamilienhaus und kein 30-Einheiten-Wohnblock
    Aber es ist eben auch mit Arbeit verbunden und ich gehe auch mal davon aus das sich niemand hier die Mühe macht irgendwelche Pläne zu Zeichnen und möglicherweise Ihm noch digitalisiert zukommen lässt."


  3. #2
    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    96
    Danke
    6
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gast
    Moin moin!

    Für mein privates Vorhaben bin auf der Suche nach einem Schaltplan für ein Einfamilienhaus. Ich will nämlich meine Elektrik per SPS oder EIB steuern.

    Hat vielleicht jemand eine Vorlage, oder noch besser einen richtigen E-Plan mit EIB-Technik oder SPS-Zentralsteuerung für Licht, Rolläden usw. (Wenn's geht als WSCAD5 oder als PDF).

    Danke im Voraus!
    Alex
    Jo, dann geh halt zu einem Planer und lass es dir zeichnen, oder glaubst du ernsthaft es macht dir jemand hier für lau?

    mfg
    Dekadenz ist, wenn das BESTE erst noch getuned wird damit es GUT genug ist

  4. #3
    Registriert seit
    02.12.2003
    Beiträge
    171
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Immergewinner
    Jo, dann geh halt zu einem Planer und lass es dir zeichnen, oder glaubst du ernsthaft es macht dir jemand hier für lau?
    mfg

    Naja, immerhin...is ja nur nen Einfamilienhaus und kein 30-Einheiten-Wohnblock
    ---------------
    Grüße
    Ralf

    http://www.elektro-dokumentation.de

  5. #4
    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    96
    Danke
    6
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ralfm

    Naja, immerhin...is ja nur nen Einfamilienhaus und kein 30-Einheiten-Wohnblock
    Aber es ist eben auch mit Arbeit verbunden und ich gehe auch mal davon aus das sich niemand hier die Mühe macht irgendwelche Pläne zu Zeichnen und möglicherweise Ihm noch digitalisiert zukommen lässt.
    Dekadenz ist, wenn das BESTE erst noch getuned wird damit es GUT genug ist

  6. #5
    Gast Gast

    Standard

    Mein Got!
    Seid doch nicht solche Spießer!
    Ich hab' selbst schon einige Schaltpläne gezeichnet, nur halt nicht für die Hausinstallation. Ihr tut so als ob es was patentgeschütztes wäre.
    Ich will ja nur wissen wobei man bei einer Hausinstallation achten muss.

    @ Immergewinner
    Wenn du nichts zu sagen hast brauchst du dich garnicht zu Melden.

  7. #6
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Finde es so auch nicht ok.

    Auch wenn wir und untereinader helfen finde ich es etwas unverschämt von einen potentiellen Kunden von uns das umsonst zu verlangen.

    Hey unsere Software, PC`s, Bücher, Büro etc. und die Zeit zum erlernen hat viel Geld gekostet.

    Wenn sich Profis untereinder helfen damit wir nicht immer das Rad ein 2. mal erfinden müssen heist das nicht das wir auch dir es umsonst machen.

    Ich finde es jedenfalls ungerecht genüber Kollegen einen fremden Häuslebauer umsonst Pläne zu erstellen und hoffe das meien Kollegen hier genauso denken.

    Mir reapriert auch keine rmein Auto umsonst und ins Schwimmbad darf ich auch nicht umsonst.

  8. #7
    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    96
    Danke
    6
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gast
    Mein Got!
    Seid doch nicht solche Spießer!
    Jetzt halt mal den Ball flach!

    Zitat Zitat von Gast
    Ich hab' selbst schon einige Schaltpläne gezeichnet, nur halt nicht für die Hausinstallation.
    Das ist nicht dein ernst?? Kann Schaltpläne Zeichnen aber nicht für Hausinstallation? Wenn du schon den technischen Sachverstand hast um "Schaltpläne" zu zeichnen schaffst du es nicht einen Installationsplan zu Papier zubringen....?

    Zitat Zitat von Gast
    Ich will ja nur wissen wobei man bei einer Hausinstallation achten muss.
    Das geht aus deiner Fragestellung nicht wirklich hervor.
    Gehe in den Buchladen und kaufe (ja das kostet Geld!) dir ein Elektrotechnik Tabellenbuch, z.B. das vom Europa-Verlag dort findest du die gängigsten Symbole und auch Beispiele wie man zeichnet. Im übrigen bin ich der Meinung das jeder der mit E-Technik zu tun hat sowas haben sollte.

    Zitat Zitat von Gast
    @ Immergewinner
    Wenn du nichts zu sagen hast brauchst du dich garnicht zu Melden.
    Und sowas kommt von jemanden, der es nichtmal schafft sich hier anzumelden.....mit der Bitte an den Admin/Forenbetrieber Gastbeitrage
    zu unterbinden.

    Gruss
    Geändert von Immergewinner (25.06.2006 um 07:28 Uhr)
    Dekadenz ist, wenn das BESTE erst noch getuned wird damit es GUT genug ist

  9. #8
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Habe die Erfahrung gemacht, das es garnicht so profan ist, von der Industrieinstallation in die Hausinstallation zu denken.

    Plan mal Zuleitungen zu Unterverteilungen mit 63A belastbarkeit ein, berücksichtige Selektivität für Sicherungen, RCDs, ...

    Wie wäre es, wenn Du Deine Überlegungen veröffentlichst uns wir nehmen das ganze auseinander?

  10. #9
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Huhu,
    ne ist gar nicht so leicht.
    Leitungsverlegung und Längen spielen da eine Rolle.
    Mindestquerschnitte, Sicherheitszonen, Verlegeweg, Tragende Mauern, Ringerder, Poterntialausgleich, Heizung, etc.
    Dann vorher die Leitunngsmasse berechnen, wobei das im Wohnhaus easy ist das wenig feste Induktive verbraucher sind.

    Ich habe das immer mit DDS gezeichnet gehabt.

  11. #10
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Alex,

    es gibt immer wieder Freaks, die im eigenen Häuschen anders installieren, als der Elektriker um die Ecke das tun würde. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Ich würde trotzdem nicht auf die Mitarbeit einer erfahrenen Fachkraft für Installationstechnik verzichten. Viel Spaß bei der Suche nach einem Fachbetrieb, der sich deinen Anforderungen stellt und dich unterstützt. Es gibt solche Installateure, wie viele Berichte in diversen Fachzeitschriften beweisen. Unter Umständen wird das nicht mal teurer, unsereins tut sich mit dem reinen Strippenziehen halt doch etwas schwer.
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren innovative Technik im Einfamilienhaus  

Ähnliche Themen

  1. Haus-Steuerung für Einfamilienhaus
    Von Anonymous im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 00:23
  2. Schaltplan
    Von Maximus155 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 13:47
  3. USB-MPI - Schaltplan
    Von RSH-Rainer im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 08:09
  4. Wago 750 Klemmen im Einfamilienhaus
    Von MichaelH im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 18:28
  5. Schaltplan SPS
    Von martin38 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 22:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •