Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Results 1 to 5 of 5

Thread: 24V DC auf 230V/400V AC Einspeisen

  1. #1
    Join Date
    23.12.2018
    Posts
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag,

    ich besitze eine kleine Wasserturbine die 24/7 - 500W 24V DC Liefert. Nun benötige ich einen Wechselrichter (oder einer Möglichkeit) um 24V auf 230V 1_Ph bevorzugt aber 400V 3_Ph um zu wandeln und den Ausgang mit dem Anliegenden Netz zu synchronisieren. So dass es auch das einspeisen ins Öffentliche Netz ermöglicht.

    Generator - 24V - Wechselrichter - 230V/400V - Hausnetz / Öffentliches Netz

    Im falle eines Stromausfalls muss es auch noch eine Möglichkeit geben einen Notstromgenerator auf einen dafür ausgelegten Außenseiter im Haus anzuschließen und Ihn betreiben zu können ohne Probleme mit meiner Einspeisung zu bekommen

    Das Haus besitzt eine Luftwärme Pumpe und soll den Jahres Stromverbrauch minimieren.
    (Im Einsatz sind schon Solarmodule, die Direkt mit einer Heizpatrone in meinem Speicher Heizen.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Reply With Quote Reply With Quote 24V DC auf 230V/400V AC Einspeisen  

  2. #2
    Join Date
    25.06.2017
    Location
    Oerlinghausen
    Posts
    1,387
    Danke
    125
    Erhielt 239 Danke für 192 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by ph1ll1p View Post
    Im falle eines Stromausfalls muss es auch noch eine Möglichkeit geben einen Notstromgenerator auf einen dafür ausgelegten Außenseiter im Haus anzuschließen . . .
    Dumme Frage vorab: was ist ein Außenseiter? Ein AussenLeiter mit Tippfehler?
    StromAusfall bedeutet mit Einspeisung "ins Leere" bzw. zu einem Drittel ins NotstromAggregat inkl. Synchronisation?

  3. #3
    Join Date
    30.08.2010
    Location
    Östereich
    Posts
    1,581
    Danke
    539
    Erhielt 230 Danke für 204 Beiträge

    Default

    500W bei 24V DC wird 3 phasig wahrscheinlich nicht wirtschaftlich sinnvoll werden.

    Kannst du statt der 24V DC nicht gleich einen kleinen Asynchronmotor als Generator an die Turbine hängen?
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  4. #4
    Join Date
    18.01.2019
    Posts
    133
    Danke
    61
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Default

    Mit dem Asynchronmotor als Generator ist definitiv die günstigste Lösung.
    So kleine Inverter sind wohl eher bei Ebay zu finden - ob die aber konform sind ist eine andere Sache.

    Evtl. soetwas hier: https://greenakku.de/Wechselrichter/...kibb6s7a0s1767

    Mit der Startspannung von 22V evtl. gerade noch geeignet. Sollte Deine Turbine ein wenig mehr liefern springt dann auch der MPPT-Regler mit an. Ich hätte auch gerne einen Bach an meinem Grundstück
    Die Solarmodule würde ich vermutlich eher ins Netz speisen. Die kWh Strom ist bei mir deutlich teurer als die kWh Gas oder Öl. Sofern Du allerdings die Einspeisung evtl. wenn keiner zu Hause ist auch vergütet haben willst benötigst Du dann aber noch den entsprechenden Verrechnungszähler.

    Wegen des Notstromers solltest Du wohl mal den Elektriker Deines Vertrauens fragen - da sind Maßnahmen erforderlich das Du nicht versehentlich bei Stromausfall ins Netz einspeist. Die Solarwechselrichter schalten in so einem Fall ab. Ein Asynchronmotor tut das auch so.
    Last edited by andy_; 08.02.2019 at 16:03.

  5. #5
    Join Date
    29.12.2006
    Location
    Grevenbroich
    Posts
    234
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    ich bin im Bereich Netzersatztechnik tätig. Für die Anbindung deines externen Aggregats benötigst du erst mal eine Netztrenneinrichtung. Die gibts zb von Mennekes fertig mit Einspeisestecker und Umschalter Netz/0/Notstrom. Bei stationären Anlagen realisiert man das über Netzkuppelschalter die fest in die Einspeisung der Anlage integriert sind und bei einem Netzausfall automatisch geöffnet werden, der Netzkuppelschalter ist ausserdem für die Rücksynchronisierung bei Netzwiederkehr wichtig. Für die mobile Variante aber sinnlos, hier macht man die Umschaltung händisch über einen simplen Umschalter. Das muss immer über 0 passieren und immer alle aktiven Leiter vom Netz trennen. Aber Achtung, nicht alle Aggregate sind für eine derartige Einspeisung geeignet. Die üblichen Baumarktwinzlinge in der Regel überhaupt nicht und wenn du noch irgendwo TN-C-Stromkreise hast wirst du mit einem Aggregat mit der Schutzmassnahme Isolationsüberwachung auch Spass bekommen. Sinnvoll einzusetzen ist im Einspeisebetrieb eigentlich nur eine Netzersatzanlage im TN-Betrieb.

    Die Sache mit der Wasserturbine ist nochmal ne andere Geschichte. Das wird so nicht funktionieren und sich wirtschaftlich auch nicht rechnen. Kleinstkraftwerke sind bei den Netzbetreibern sozusagen ein rotes Tuch.


    Gruß Tobi
    GrF Fachgruppe Elektroversorgung
    THW Ortsverband Düsseldorf
    Mündelheimer Weg 49
    40472 Düsseldorf
    http://www.thw-duesseldorf.de

    Neuzugänge und Interessierte sind immer willkommen!

Similar Threads

  1. Suche Pegelwandler 230V AC und 12V DC auf 24V DC
    By Fl0Bru in forum Elektronik
    Replies: 1
    Last Post: 16.12.2013, 14:26
  2. Replies: 8
    Last Post: 28.08.2007, 15:29
  3. Vorschrift für 24V und 230V/400V
    By MatMer in forum Elektronik
    Replies: 1
    Last Post: 04.05.2007, 14:48
  4. S7 24V Ausgänge auf 230V verbraucher
    By MacDeath in forum Schaltschrankbau
    Replies: 7
    Last Post: 15.03.2007, 09:54
  5. 400V Frequenzumrichter an 230V
    By volker in forum Elektronik
    Replies: 3
    Last Post: 07.06.2004, 19:27

Tags for this Thread

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •