Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Will 10V 12W mit 24V/0,5A ansteuern

  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich überlge gerade nach einen Treiber (Transistor) wie ich 10V/12W oder 10V/24W mit einen 24V Ausgang der SPS ansteuern kann.

    Meine Verstärkertechnik ist nun schon 12 Jahre her.

    Was gibt es da momentan für gute, günstige Transistoren die sich möglichst wenig erwärmen?

    Hat jemand eine Schlatung für mich?
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.
    Zitieren Zitieren Will 10V 12W mit 24V/0,5A ansteuern  

  2. #2
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Ein Relais, und wenn du keine 10V hast, noch ein Vorwiderstand.
    Der muss die Liestung (24V - 10V) * I abkönnen.

    Ein Transistor würde immer eine Beschaltung und einen Kühlkörper benötigen,
    die Erwärmung hängt von der Verlustleistung ab, da unterscheiden sich die Transistoren nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Wenn die Wärmeentwicklung ein Problem ist, dann hilft ein Widerstand auch nicht weiter, im Endeffekt ist es dann egal, ob die Verlustleistung über einen Widerstand oder einen Transistor "verbraten" wird, die entstehende Wärme ist die gleiche.

    Die "kalte" Lösung wäre ein getakteter Spannungsregler, also im Grunde ein Schaltnetzteil. Gibt es zumindest für 24V->12V in vollständig gekapselter Form fertig zu kaufen, schau mal bei z.B. RS nach "DC/DC-Wandler".


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  4. #4
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Wenn die Wärmeentwicklung ein Problem ist, dann hilft ein Widerstand auch nicht weiter,
    Gruß Axel
    Die Verlustleistung ist mit einem Widerstand aber leichter und billiger in den Griff zu kriegen. Ein Transistor legiert schon durch, wo ein einfacher Drahtwiderstand noch drüber lacht.

  5. #5
    Avatar von maxi
    maxi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Halt nein.


    Ich habe eine 24V Ausgang.

    Mit den 24V Signal möchte ich 10V 24W Schalten.

    Ich benötige einen Treiber für 10V 2,4A
    Also ich habe auch 2 verschiedene Netzgeräte eines mit 24V und eines mit 10V.
    Da ich 32 so Treiber benötige und keinen Backofen haben möchte ist auf die Wärmeentwicklung zu achten.

    Ansich hätte ich es fürher mit einen 5051 Transisor gelöst.
    Spannungsteiler und Vorwiederstand an der Basis für die 24V auf 1V bzw. unter 10V oder einen Optokoppler der ein 10V Signal auf die Basis schlatet. Allerdings werden die recht warm. (Hatte vor 15 Jahren oder so mal sehr viel Verstärkertechnik usw. in meiner Lehre als Telekommunikationstechniker)

    Muss doch heute bessere Transisotren etc. geben oder vielleicht ein fertigen Treiberbaustein für.

    Grüsse
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  6. #6
    Avatar von maxi
    maxi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistrierter gast Beitrag anzeigen
    Die Verlustleistung ist mit einem Widerstand aber leichter und billiger in den Griff zu kriegen. Ein Transistor legiert schon durch, wo ein einfacher Drahtwiderstand noch drüber lacht.
    Danke dir, aber:
    Ich habe aber nur 24V 0,5 A und benötige 2,4A.

    Jetzt musste ich 14V 2,4A in einen Wiederstand verbraten.
    Das ganze 32 mal für die 32 Ausgänge. Das währe eine Wärmeentwicklung von 768 Watt! Was auch bedeutet das ich am 24V Netzteil 768 Watt für die Katz herbringen muss.


    Grüsse
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  7. #7
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Danke dir, aber:
    Ich habe aber nur 24V 0,5 A und benötige 2,4A.

    Jetzt musste ich 14V 2,4A in einen Wiederstand verbraten.
    Das ganze 32 mal für die 32 Ausgänge. Das währe eine Wärmeentwicklung von 768 Watt! Was auch bedeutet das ich am 24V Netzteil 768 Watt für die Katz herbringen muss.


    Grüsse
    Klar, das bringt nichts!
    Da brauchst du ja ein Klimagerät nur für die Widerstände

    Aber sonst habe ich im Moment auch keine Idee.

  8. #8
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Also ich habe auch 2 verschiedene Netzgeräte eines mit 24V und eines mit 10V.
    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Ich habe aber nur 24V 0,5 A und benötige 2,4A.
    Was denn nun ???

    Wenn Du es fertig bringst, 24V/0,5A (12VA) in 10V/2,4A (24VA) umzuwandeln, dann sag mir bitte Bescheid, wie das geht, das ist dann besser als ein Perpetuum Mobile !

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Muss doch heute bessere Transisotren etc. geben oder vielleicht ein fertigen Treiberbaustein für.
    Ein Schaltelement allein bringt Dich nicht weiter, Du mußt erst eine verlustarme Spannungswandlung durchführen, bei den knapp 1000W, die Du brauchst, wäre ein eigenes Netzteil mit 10 V wohl die einfachste und preiswerteste Lösung. Wenn Du die Massen von 10V und 24V zusammenschaltest, dann kannst Du einfach einen Leistungstransistor oder einen Power-MOSFET mit deinen 24V ansteuern (über Vorwiderstand), der dann Masse auf die Lampe schaltet.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  9. #9
    Avatar von maxi
    maxi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Was denn nun ???

    Wenn Du es fertig bringst, 24V/0,5A (12VA) in 10V/2,4A (24VA) umzuwandeln, dann sag mir bitte Bescheid, wie das geht, das ist dann besser als ein Perpetuum Mobile !


    Ein Schaltelement allein bringt Dich nicht weiter, Du mußt erst eine verlustarme Spannungswandlung durchführen, bei den knapp 1000W, die Du brauchst, wäre ein eigenes Netzteil mit 10 V wohl die einfachste und preiswerteste Lösung. Wenn Du die Massen von 10V und 24V zusammenschaltest, dann kannst Du einfach einen Leistungstransistor oder einen Power-MOSFET mit deinen 24V ansteuern (über Vorwiderstand), der dann Masse auf die Lampe schaltet.


    Gruß Axel
    Ich habe einmal 24V und einmal 10V
    Die 24V sind doch die Ausgänge der SPS.

    Und ja genau solch einen Power Mosfet mit Vorwiderstand suche ich.
    Und am besten eine fertige Schaltung dafür.

    Grüsse
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  10. #10
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    bei so vielen ausgängen würde ich mir ein seperates 10v netzteil besorgen und die ausgänge auf relais führen bzw eine relaisbaugruppe benutzen.

    und sollten dir relais zu langsam sein, kannst du ja elektronische nehmen.
    .
    mfg KALEL

    Wer über gewisse Dinge nicht den Verstand verliert, der hat keinen zu verlieren.
    Gottfried Ephraim Lessing

Ähnliche Themen

  1. Austragschleuse ansteuern
    Von mr.blue im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 11:26
  2. RGB - LED mit SPS ansteuern
    Von creation im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 22:02
  3. S7 via usp ansteuern
    Von phx im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 21:58
  4. LED´s von Bedienpanel ansteuern
    Von Bernie im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 18:02
  5. Schrittmotoren ansteuern
    Von HDD im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 17:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •