Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Mein Motor dreht sich nicht!

  1. #21
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von HLUNKE23 Beitrag anzeigen
    EMV als möglich Ursache klingt gut, aber leider kann ich nicht wirklich viel dagegen machen. Da das ganze ein Modellversuch ist mache ich das ganze in einem Labor. Der FI (RCD Typ A) ist wahrscheinlich schon so alt wie das ganze Gebäude, somit musste ich am Anfang dieser Arbeit den Kompromiss eingehen alle Schutzleiter wegzulassen. Denn weder zwischen Spannungsversorgung und FU noch zwischen FU und Motor konnte ich eine Schutzleiterverbindung herstellen ohne das der FI auslöste.
    Das einzige was ich demnach noch versuchen könnte wäre also FU und Motor nicht so dicht am Profibuskabel zu haben. Ich werde es einfach mal versuchen und schauen ob sich das gibt, gibt es sonst noch alternativen?
    hhm... da hab ich noch ne Idee - Wie sieht's mit dem Sternpunkt des Motors aus, ist der mit N verbunden? falls ja, dann mal abklemmen.
    Das der FI auslöst klingt mir irgendwie nach kapazitiven Strömen...

    Erarbeite mal mit deinem Lehrer ein Ersatzschaltbild bei dem auch die Gehäuse berücksichtigt werden, vielleicht seht ihr dann EMV-technisch klarer. (Ich hoffe der Mann ist so kompetent)

    hth

  2. #22
    Avatar von HLUNKE23
    HLUNKE23 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    15
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @vladi

    also nochmal meine Fehlerbeschreibung ich starte über die SPS das Programm für den FU. Mit dem OB 86 und OB122 läuft der Motor zwar aber die Lampen für Bus und Sammelfehler leuchten auf, der Umrichter gibt auch eine Fehlermeldung, die ist nur allgemein gehalten und deutet auf einen Kommunikationsfehler zwischen FU und SPS hin. Was anderes sagt die SPS ja auch nicht. Ist das Programm abgelaufen, d.h. der Motor soll stoppen, dann tut er das auch, die Fehleranzeigen an FU und SPS sind erlöschen. Lasse ich die OB`s weg kann ich das Programm starten die SPS geht sofort in stopp und der Motor lässt sich nur über den FU stoppen.
    Ist der Motor gestoppt muß ich sps von stop auf RUN schalten und dann sind die Fehler weg, bis das Programm neu startet.
    So ich hoffe ich hab da nichts vergessen, ansonsten musst du nochmal Fragen.

    @kiestumpe

    Also der Sternpunkt des Motors ist nicht mit dem N verbunden.
    Das der FI auslöst, also ein FI diesen Typ`s ( RCD Typ A ), ist normal zumindest wenn ich nach dem Projektierungshandbuch gehe da steht das sogar drin.
    Wie gesagt EMV gererchte Installation ist dort nicht sorecht durch zu führen, der FU sitzt auf einer Kunststoffplatte der Motor sitzt auf einem Holzklotz, beide Geräte haben zwar PE Anschlüße, nützen mir aber nichts da es nicht EMV gerecht, weil nicht Grossflächig aufgelegt und weil ja eh der FI kommt.Die Motoranschlußleitungen sind auch nur normale Sicherheitsmeßleitungen also nichts geschirmt oder so.
    Das einzige was mir gerade einfällt wäre mal den PE zwischen FU und Motor anzuklemmen, ich weiß gerade nicht mehr ob ich das schon mal ausprobiert hatte. Vielleicht bringt das ja noch ein paar Punkte.
    Zur Kompetenz laß ich mich mal nicht aus, also ich meine die meines Lehrers, der kennt vielleicht sein Standartprogramm aber links und rechts davon vorbei weiß er auch nichts sorecht.
    Bevor ich meine Fragen hier reingeschrieben habe , habe ich ihn gefragt ob er nicht Rat wüsste, aber dann hat er mich immer nur an die Hersteller verwiesen.
    Mehr sage ich jetzt dazu nicht.

  3. #23
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Ausrufezeichen

    also nicht abgeschirmte Leitungen zwischen FU und Motor geht gar nicht!!!

    ohne Potentialausgleich hast du wahrscheinlich irgendwelche Ströme auf dem Buskabel: und bei nicht abgeschirmten Kabel zum Motor ist auf dem Buskabel wohl die Hölle los. das kann dir auch die Schnittstellen zerstören.

    Keine Erdung ??? NIX EMV???
    da wundert es mich nicht daß da nix geht!
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!
    Zitieren Zitieren hast du keine Erdung dann guckst du nur!  

  4. #24
    Avatar von HLUNKE23
    HLUNKE23 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    15
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für den Hinweis, sowas in der Richtung ist hier auch schon durch die anderen Beiträge rausgekommen.
    Ich will mich ja nicht rausreden,aber ich muß mit dem Leben was mir zur Verfügung gestellt wird. Vielleicht erhofft sich die Schule das ich oder irgend wer anders aus "Scheiße", Gold machen kann.
    Also wie schonmal geschrieben werde ich nochmal schauen was der FI zu einer Masse Verbindung zwischen FU und Motor sagt, ich weiß einfach nicht mehr, weil ich schon zu viel ausprobiert habe, ob ich das schonmal gemacht habe.

    ...to be countinued
    Zitieren Zitieren Danke,  

  5. #25
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HLUNKE23 Beitrag anzeigen


    @kiestumpe

    Also der Sternpunkt des Motors ist nicht mit dem N verbunden.
    Das der FI auslöst, also ein FI diesen Typ`s ( RCD Typ A ), ist normal zumindest wenn ich nach dem Projektierungshandbuch gehe da steht das sogar drin.
    Wie gesagt EMV gererchte Installation ist dort nicht sorecht durch zu führen, der FU sitzt auf einer Kunststoffplatte der Motor sitzt auf einem Holzklotz, beide Geräte haben zwar PE Anschlüße, nützen mir aber nichts da es nicht EMV gerecht, weil nicht Grossflächig aufgelegt und weil ja eh der FI kommt.Die Motoranschlußleitungen sind auch nur normale Sicherheitsmeßleitungen also nichts geschirmt oder so.
    .
    Du meinst die bunten Kabel mit Bananenstecker aus dem Physiklabor ?
    Da wundert mich nicht mehr viel...
    Probiers mal damit:
    1. Die drei Leiter U,V,W eng zusammenführen und gegenseitig etwas verdrehen, Alufolie umlegen und einseitig auflegen.

    2. SPS und Motor auf gegenüberliegenden Seiten des FU's aufstellen.
    (also ein links, das andre rechts vom FU)

    Zitat Zitat von HLUNKE23 Beitrag anzeigen
    Das einzige was mir gerade einfällt wäre mal den PE zwischen FU und Motor anzuklemmen, ich weiß gerade nicht mehr ob ich das schon mal ausprobiert hatte.. .
    ... und wie sieht's da aus?

    Apropos Hersteller, manche Hersteller schreiben bereits in die Installationsanleitung rein, dass nur ein Betrieb mit geschirmten Kabeln möglich ist - konfrontiere deinen Lehrer damit, er soll zusehen, dass er eines her kriegt...
    Über den Rest der Problematik sollten wir vielleicht besser in der Rubrik "Stammtisch" diskutieren...
    hth

  6. #26
    Avatar von HLUNKE23
    HLUNKE23 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    15
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen zusammen,

    also die Sache mit der EMV gerechten Installation ist schon eine gute Sache. Ich habe die Masse des Motor und die des FU verbunden.
    FI bleibt auch drinne, wenn ich so drübernachdenke gibt es ja auch keinen Grund bei der Verbindung rauszufliegen. Anders natürlich bei der PE-Verbindung zwischen Spannungsversorgung und FU.
    Danke für den Tipp mit dem Verdrillen der Leitung, das habe ich auch gemacht ohne das ich den vorhergenden Beitrag gelesen hab. Ich habe aber das ganze nicht mit Folie eingewickelt, ich habe einfach die Masse zusätzlich drumgewickelt, das half auch. Mein FU steht von Anfang an in der Mitte, Motor links und S7 rechts. Mein Buskabel (ca 3m)muß jetzt aufgewickelt an einer bestimmten Stelle mit einer bestimmten Überkreuzung liegen und dann sind die Fehler weg. Verändere ich nur eine Kleinigkeit ist alles wieder beim Alten.
    Ich weiß das das abenteuerlich klingt, aber so ist das nun mal bei mir.
    Also Fazit aus der ganzen Geschichte ist son Ding zu steuern über den Profibus ( was meine eigentliche Aufgabe war ) ist nicht das Problem, wenn, ja wenn man sich an die EMV gerechte Installation hält.
    Ich bedanke mich nochmal für die vielen Beiträge.

    MFG

    Christian
    Geändert von HLUNKE23 (01.12.2006 um 10:25 Uhr)
    Zitieren Zitieren Der Stand der Dinge.  

  7. #27
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    He, mach uns doch mal ein Foto von deiner Wunderanordnung
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Mein LPT Anschluss funktioniert nicht...
    Von AKNOT im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 13:44
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 19:45
  3. Mein Regler regelt nicht
    Von Headman im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 08:47
  4. Hilfe mein Step7 läst sich nicht mehr starten
    Von buffi4711 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 12:46
  5. Ich finde mein Eingangssignal nicht
    Von Daniel_79 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 13:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •