Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Für Profis Verbindung Profibus mit deiner cp 342-2

  1. #1
    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo SPS Freunde!

    Wieder mal ne knifflige Aufgabe an euch Profis:

    Problem Ansteuerung eines MM 4 über Profibus:
    Vorher PP0 3 (klappt) Jetzt PP01 (klappt bis auf lesen/schreiben der PKW) !

    Ich steuere den MM mit einem cp 342-5 an. Zur Übertragung der habe ich den FC1 (DP_SEND) und halt den FC2 (DP_RECV) genommen.

    Anschaulich:

    CALL "DP_SEND"
    CPLADDR:= W#16#0 //Anfangsadresse des PPO 1 Protokoll (12Byte) (0bis 7 PKW und 8-11 PZD)
    SEND := P#DB20.DBX0.0 BYTE 12
    ...

    mit dem DP_Recv analog....


    Funktioniert auch alles wunderbar nur jetzt wollte ich die Parameter einlesen (Motorstrom P132). Laut Siemens muss ich ja jetzt die beiden FC SFC 14 und SFC 15 nehmen damit die Bytes "in einem Rutsch" übertragen werden.

    Das sieht so bei mir aus:

    Call "DPWR_DAT"
    LADDR :=W#16#0 // Anfangadresse des PP0 1 Protokolls
    RECORD :=P#DB20.DBX0.0 BYTE 8 // also die 8 PKW Bytes
    Ret_Val:= MW....

    ... änlich auch der DPRD_DAT...

    und dies will er nicht ... braucht er in diesem Fall die SFC's überhaupt ???
    Da ich diese erst gar nicht übertragen bekomme.

    aber wie sieht dann die Lösung aus ????
    Zitieren Zitieren Für Profis Verbindung Profibus mit deiner cp 342-2  

  2. #2
    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    922
    Danke
    58
    Erhielt 164 Danke für 150 Beiträge

    Standard

    Hi,
    so wie ich das sehe ist bei dir im SFC14 (oder war es der SFC15 ??) die Ladeaddresse falsch.
    Hier musst die Adresse der CP342 eingeben und zwar in HEX.
    Die Info bekommst du aus der Onlinehilfe oder in der HW Config.

    Gruß Centi
    Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen

  3. #3
    max1de ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Centi
    Wie meinst du das denn genau ??

    Habe in der HW Config nachgeschaut,dort sind die I/O Adressen jeweils 0 bis 15 zugeordnet. oder meinst du was anderes??

    Oder liege ich da falsch ?

    Würde mich auf´eine Antwort freuen !!

  4. #4
    Registriert seit
    04.04.2006
    Beiträge
    239
    Danke
    31
    Erhielt 61 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    Bei "CPLADDR:= W#16#0" muss die Anfangsadresse des CP als Hexzahl eingeben werden.
    Die CP-Adressen sind in der Hardwareconfig projektiert.
    Die Adresse in der Hardwarekonfig ist eine Dezimalzahl, die Adresse am SFC muß als Hexzahl eingegeben werden.
    Z.B. Adresse in der Hardwareconfig = 256 => Adresse am SFC = 100.

  5. #5
    max1de ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nein das ist ja schon richtig die Adressen fangen an bei

    Schreibe mal am besten ab:

    Steckplatz: 0
    DP-Kennung: 4AX
    Bezeichnung: PP01 4PKW/2PZD
    E-Adresse : 0...7
    A-Adresse : 0...7

    und..

    Steckplatz: 1
    DP-Kennung: 2AX
    Bezeichnung: -> PP01 4PKW/2PZD
    E-Adresse : 8...11
    A-Adresse : 8...11


    Ich habe das Gefühl das sich die Adressen des DP_SEND
    (CPLADDR:= W#16#0) und des SFC (LADDR :=W#16#0 )
    sich schneiden und sich daher gegenseitig ausspielen!

    Kann das sein oder wo sieht Ihr das Probem


    PS. Es funktionierte ja schon mit dem PP0 3 Formalismus, dort waren ja nur die DP_SEND und DP_Recv im Einsatz!
    Geändert von max1de (21.12.2006 um 21:02 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    347
    Danke
    2
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Wie centipede schon schreibt, die LADDR ist die Adresse des CP laut HW-Konfig.
    Man kann auch mit der rechten Maustaste auf "CALL "DP_SEND"" klicken und über "Verbindungen" den CP auswählen, dann wird garantiert die richtige Adresse übernommen.
    Ob das auch bei den SFCs geht, habe ich noch nicht getestet.
    Aber da es der selbe CP ist, muss ja auch die Adresse übereinstimmen.

    Gruß
    raika

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    versuchs mal ohne die sfc14/15 und nimm den fc1/2.

    und das mit der konsisteneten übertragung sollte man nicht überbewerten.
    sollte auch funktionieren, wenn du das als 2 dbd überträgst.

    wie sieht denn dein auftrag für das lesen des stroms aus?
    .
    mfg KALEL

    Wer über gewisse Dinge nicht den Verstand verliert, der hat keinen zu verlieren.
    Gottfried Ephraim Lessing

Ähnliche Themen

  1. Nochmals einen Frage an unsere SCL Profis
    Von bluebird277 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 08:06
  2. Profibus verbindung herstellen
    Von hbedir im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 20:19
  3. S5 profis bitte
    Von William700 im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 18:11
  4. Mal ne längere Frage an die Profis
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.05.2004, 09:21
  5. Profibus DP-Verbindung
    Von hubert im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2003, 10:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •