Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: günstige I/O übermittlung über mehrere weite Strecken gesucht!

  1. #11
    Lenard ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Ich habe per PN ein Hinweis zu Beckhoff -TwinCAT bekommen und mich mit dem Thema genauer befasst. Nur eine grundsätzliche Sache wird mir irgendwie nicht klarer: das TwinCat ist doch genauso wie die 750er von WAGO oder sonstige Ethernet TCP/IP Bussysteme mit dem Unterschied, dass die ein PC als SPS nutzten und man ansonsten an den einzelnen Stationen wieder den ganzen Kostenaufwand mit kopplern usw für 3 Eingeänge und 8 Ausgänge hat, oder??

    Grundsätzlich wäre TwinCAT nicht schlecht, wenn man per Software von PC zu PC kommunizieren könnte und jeweils die Signale an einer einfachen I/0-Karte (USB) o.ä. ausgeben kann, die dann ggf. mit Relais LED schalten.



    Nochmal zur Anlage: die Strecken belaufen sich je nach Ausgangsstandort der SPS pro Station (6stck) um rund 100-300m durch "historisches" (60er-Jahre) gewachsenes Industriegebäude mit entsprechend hindernissreicher Kabelverlegung, grundsätzlich möglich, aber durch Kostenstellenrechnung für das Vorhaben wohl unwirtschaftlich.

    Umweltschutz zählt leider auch nur wenig zumal das alles im Innenbereich ist und dort nur Elektrofahrzeuge eingesetzt werden und der Stromverbrauch für ne 100m lange überflüssige Leerfahrt wohl eher unerheblich ist.

    Zu IO-Warriors: Dies scheint leider eine "Bastellösung" zu sein - und das Ethernet ist überlebenswichtig fürs gesamte Unternehnem - nicht auszudenken es fiele durch nen blöden Fehler aus!! Deswegen würde, auch wenn ich es "voll drauf" hätte, niemals damit durchkommen.

    Für weitere Tipps und Hinweise bin ich sehr Dankbar, denn ein besseres Forum zu dem Thema ist mir nicht bekannt

    Gruß Lenard

  2. #12
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lenard Beitrag anzeigen

    ...denn ein besseres Forum zu dem Thema ist mir nicht bekannt

    Gruß Lenard
    Gibts auch keins.

  3. #13
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lenard Beitrag anzeigen
    Nur eine grundsätzliche Sache wird mir irgendwie nicht klarer: das TwinCat ist doch genauso wie die 750er von WAGO oder sonstige Ethernet TCP/IP Bussysteme mit dem Unterschied, dass die ein PC als SPS nutzten und man ansonsten an den einzelnen Stationen wieder den ganzen Kostenaufwand mit kopplern usw für 3 Eingeänge und 8 Ausgänge hat, oder??

    Grundsätzlich wäre TwinCAT nicht schlecht, wenn man per Software von PC zu PC kommunizieren könnte und jeweils die Signale an einer einfachen I/0-Karte (USB) o.ä. ausgeben kann, die dann ggf. mit Relais LED schalten.
    Hi Lenard,
    Erstens: Nicht ganz korrekt. Die 750er is nen Controller, solche bietet Beckhoff auch an (BX-, BC-Serie). TwinCAT ist eine Soft-SPS. Die kann auf (fast) jedem PC laufen. Die kleinen Controller von Beckhoff können auch mit TwinCAT programmiert werden (wie die 750er mit CoDeSys oder ne S7 mit Step7). Soll aber der PC selbst als Steuerung eingesetzt werden, benötigste die Koppler, völlig klar.
    Man kann aber auch die Modelle der CX-Reihe nehmen, das sind PCs für die Hutschiene, wo der Koppler gleich mit dran is. Dann isses so wie ne normale SPS, nur das WIndows drauf läuft mit ner Soft-SPS, also i.d.R. etwas fixer als z.B. ne S7

    Mit TwinCAT kannste auch z.B. per Ethernet Daten zwischen PCs hin- und herschicken. Oder die Dinger in nen Profinet als I/O-Controller einbinden. In den PCs kannste dann auch selbst Tasks erstellen (z.B: in C/C++) oder die Daten an Programme auf dem Rechner weiterleiten, also ganz ohne "SPS" arbeiten.
    Natürlich geht das nicht mit jeder x-beliebigen Hardware-Konfiguration, aber prinzipiell geht das.

    MfG
    Chris

  4. #14
    Registriert seit
    26.02.2004
    Beiträge
    123
    Danke
    2
    Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Moin, zuerst mal solltet ihr das Einsparpotential ermitteln. Dann wisst ihr auch was maximal investiert werden kann.

    TCP/IP wäre flexibel, günstige Kabel oder WLAN, dazu diese Komponenten:

    http://www.wut.de/e-50www-10-inde-000.php3

    Ciao Seppl

  5. #15
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    also als günstigste lösung wäre wohl eine schnitstellen karte in jeden rechner welche dann über vb angesprochen wird! (kosten so ab 40 Euro, je nach e/a menge). Mann kann natürlich auch schon vorhandene schnitstellen wie com port oder game port nutzen, lassen sich beide über vb ansprechen.

    dann ein vb programm welches die i/o's einliest und entweder über libnodave (kostenlos) an eine sps gekoppelt ist oder die vb programme komunzieren untereinander oder mit einen server vb programm.
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren günstige lösung...  

  6. #16
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.408
    Danke
    449
    Erhielt 503 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo Lenard,

    Zitat Zitat von Lenard Beitrag anzeigen
    ..Also über I/O-Karten per Rechner/Ethernet an eine S7 die Daten ausgeben und wieder an die Palettenstation zurücksenden??..
    Das vorhandene Ethernet zu nutzen, ist sicherlich der richtige Weg zu einer kostengünstigen Lösung. Von vorhandenen Rechnern, die irgendwo herumstehen und für andere Aufgaen genutzt werden, würde ich die Anlage jedoch auf garkeinen Fall abhängig machen. Es gibt aber auch Buskoppler/Controller die über gewöhnliches Ethernet eine I/O-Kopplung ermöglichen. Google mal nach "I/O ethernet".


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. #17
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wenn das mal genau und ehrlich durchgerechnet wird (nicht nur Strom, sondern auch Arbeitszeit, Verschleiß der Stapler und der ganze Kram), dann wird sich nach m. M. schnell rausstellen, daß das durchaus ein paar Euros kosten kann, um immer noch auf Dauer gesehen billiger zu sein.


    Und wenn dann noch jemand mit dem Argument kommt, daß weniger Staplerverkehr in einem Gebäude auch der Arbeitssicherheit zu Gute kommt, dann sieht das schon 2x ganz anders aus.

    Bei uns wär das dann praktisch schon beauftragt


    MfG
    Geändert von Sockenralf (02.02.2007 um 19:16 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Störmeldungen Übermittlung per SMS
    Von Michael im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 17:50
  2. Günstige 230V SPS gesucht
    Von Dominik2606 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 01:23
  3. günstige Industrie-PC gesucht
    Von Sarek im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 13:11
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 22:33
  5. günstige Analogausgänge über Profibus
    Von lbuenger im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •