Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Max Datenlänge von SFC14

  1. #1
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    206
    Danke
    46
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich möchte aus einem Slave mit einer CPU 315-2dp 48 Worte konstistent auslesen.
    Den SFC 14 habe wie folgt paramentriert:
    [php]CALL SFC 14
    LADDR :=W#16#100
    RET_VAL:=MW10
    RECORD :=P#DB20.DBX0.0 BYTE 96
    [/php]

    Im MW10 erhalte ich die Nummer 80b1.
    Diese bedeutet laut Hilfe:
    Die Länge des angegebenen Zielbereichs ist ungleich der mit STEP 7 projektierten Nutzdatenlänge.

    In der Hardwarekonfig habe ich als Adressbereich 256-351 eingestellt.

    Ist die Datenlänge vom SFC begrenzt. Ich habe leider nichts dazu gefunden.

    Guenni
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg HW.jpg (34,3 KB, 59x aufgerufen)
    Zitieren Zitieren Max Datenlänge von SFC14  

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Zielbereich ist in diesem Fall ja dein DB.

    Vermute mal, das der zu kurz ist.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  3. #3
    guenni ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    206
    Danke
    46
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo PT

    Mein Datenbaustein ist 388 Wort lang. Der Fehler 80b1 kommt wenn ich eine länge grösser als 4Byte einstelle.

    Was mich verwundert in einem anderen Projekt lese ich 10 Byte eines SLaves. Dort ist der Adressbereich in der Hardwarekonfig genau 10Byte.
    Den Adressbereich des Slave kann nicht verkleinert werden.

    Mit L pew 256 und t db20dbw lassen sich die Daten einlesen. Aber das sollte doch auch mit dem SFC gehen.

    guenni

  4. #4
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Hilfe:

    Mit der SFC 14 "DPRD_DAT" (read consistent data of a DP-normslave) lesen Sie konsistente Daten eines DP-Normslaves/PROFINET IO-Devices aus, wobei für die Maximallänge folgendes gilt: Die Maximallänge entnehmen Sie für die S7-300-CPUs den Handbüchern Automatisierungssystem S7-300: Aufbauen, ET 200S Interfacemodul IM151-7 CPU oder Basismodul BM147CPU. Bei den S7-400-CPUs beträgt die Maximallänge 32 Bytes. Falls bei der Datenübertragung kein Fehler auftrat, werden die gelesenen Daten in den durch RECORD aufgespannten Zielbereich eingetragen.


    Ende Zitat:

    hol dir mal das Handbuch der CPU :
    http://support.automation.siemens.co...000024&x=0&y=0

    dort solltest du fündig werden

    mfg

    Stefan
    Kaum macht mans richtig, schon funktionierts...

  5. #5
    guenni ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    206
    Danke
    46
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Laut Siemensbeitrag Nr 42413

    müsste ich 128Bytes lesen können.

    Was mir nicht einleuchtet ist die Tatsache, dass die Längenangabe in der Hardwarekonfig und in der Parametrierung identisch ist und egal welche Länge ich eintrage es bleibt immer bei 80B1.

    Bin mal gespannt was die Hotline meint.

    Guenni
    Geändert von guenni (16.03.2007 um 17:35 Uhr) Grund: falscher link Beitragsnummer eingefügt

  6. #6
    guenni ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    206
    Danke
    46
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Der Fehler ist im Slave zu suchen. Der SFC14 liest die Daten nur wenn in den Eigenschaften des Slaves der Eintrag auf Gesamten Bereich ist. Beim Eintrag Einheit kann man nur 2 Byte lesen. Also muss ich mit L PEW -> T DBx.dbwy arbeiten.

    Guenni
    Zitieren Zitieren Fehler 80B1  

  7. #7
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard



    Soweit ich weiß, kann die 315 nur um die 12 Byte (keine genaue Angabe).

    L PED
    T ..D geht ein bisschen schneller

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  8. #8
    guenni ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    206
    Danke
    46
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo Pt

    Die aktuellen CPUs 6ES5 315-2AG10-AB0 sollten 128Bytes können. So stehts zumindest im Support Beitrag 42413.

    Mit L PED ist nach Aussage der Hotline die Datenkonsistenz nicht gewährleistet. Aber ich benötige von den 96 Bytes eh nur ca. 10Bytes.

    Scheinbar müssen die Slaves auch den "SFC14 Mechanismus" können.
    Frag mich nicht wie der aussehen muss aber der Typ von der Hotline meinte dies. Ich habe ihm mein PRojekt gemailt und er fand auch kein Fehler. Bisher hatte ich noch nie Probleme mit dem SFC14. Aber einmal ist das erstemal.

    Guenni

  9. #9
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Hallo Guenni,
    hatte das gleiche Problem mit einer 315-2DP und einer ET200 IM151-7 CPU. Der SFC 14/15 gibt mir den Fehler 80B1 aus. Ich habe am Bus noch zwei DP-Koppler, da gibt es keine Probleme. Zur ET200 CPU will ich 16 Byte lesen/schreiben, ab 4 Byte gibt es den Fehler, ich habe dann auch mit Lade- und Transferoperationen gearbeitet.
    Gruß Andre
    Geändert von andre (21.03.2007 um 17:10 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von plc_tippser Beitrag anzeigen


    Soweit ich weiß, kann die 315 nur um die 12 Byte (keine genaue Angabe).

    L PED
    T ..D geht ein bisschen schneller

    pt
    Bitte lösch diesen beitrag, der ist völlig unsinnig !!

Ähnliche Themen

  1. Variable Datenlänge über TRCV_C
    Von Lord Cartman im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 14:33
  2. Konsistenze Datenlänge des SFC20 BLKLMOV
    Von DSP2 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 09:26
  3. SFC14 in AG
    Von Andy_speedy im Forum Feldbusse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 15:35
  4. Sfc14 / Sfc 15
    Von WL7001 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 12:25
  5. SFC14/SFC15
    Von Anonymous im Forum Feldbusse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 20:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •