Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: profibus vs. interbus

  1. #11
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo,
    ethernet kann nur 100m, und ein halbes jahr wird auf die daten zugegriffen danach schläft alles ein, wenn man manchmal einen schaltschrank öffnett sieht man einen drucker der seit 10jahren nichts gedruckt hat.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  2. #12
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von lorenz2512 Beitrag anzeigen
    hallo,
    ethernet kann nur 100m, und ein halbes jahr wird auf die daten zugegriffen danach schläft alles ein, wenn man manchmal einen schaltschrank öffnett sieht man einen drucker der seit 10jahren nichts gedruckt hat.
    Also 100m pro Segment. Das sollte doch machbar sein alle 100m einen Teilnehmer oder eine Switch zu haben ;o)

    Den rest verstehe ich nicht ;o(
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  3. #13
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Interbus= 1 Teilnehmer auf Störung läuft der gesamte Buss nicht mehr.. so sind jedenfalls meine erfahrungen.

    Alleine deswegen würde ich Profibuss vorziehen.

  4. #14
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gbankose Beitrag anzeigen
    Ich evaluiere gerade Angebote von Logistiksystemen (automatisches Kleinteilelager)...
    Da im Diskussionsverlauf auch Fragen bzgl. der Infrastruktur aufgeworfen wurden: Erklär doch mal die zu projektierende(n) Anlage(n) etwas genauer.

    Bzgl. "Zukunftstechnologie" würde ich Zotos zustimmen, dass der Interbus mittel- und langfristig an Bedeutung verlieren wird. Phoenix selbst setzt ziemlich intensiv auf Profinet und sieht in diesem (eigenen) Konzept Interbus nur noch als Lösung für schnelle I/O-Anbindung über Gateways vor. Zumindest hab ich diesen Eindruck. Weiterentwicklungen sind bestimmt nicht geplant.

    Für Profibus gibt es definitiv mehr Geräte und somit auch Möglichkeiten für Ersatzteilversorgung auf dem Markt.

    Aber auch Ethernet-Lösungen würde ich nicht ausschließen. Wenn es sich um Logistiksysteme handelt, könnte die Durchgängigkeit evtl. ein Argument sein.
    Also, was ist das denn für ne Anlage ?

  5. #15
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Interbus= 1 Teilnehmer auf Störung läuft der gesamte Buss nicht mehr.. so sind jedenfalls meine erfahrungen.
    stimmt schon.. Aber meist ist es doch so dass "Bus ok" sowieso in den Startvoraussetzungen verarbeitet ist. Und ne halbe Anlage nützt in den wenigsten Fällen etwas.

    Heutzutage ist aber auch bei entsprechendem Busaufbau eine partielle Abschaltung möglich... Da kommt sicher gleich noch n Tip vom Spezi.

    MfG
    André Räppel
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Bus  

  6. #16
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    304
    Danke
    35
    Erhielt 29 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Raydien Beitrag anzeigen
    Interbus= 1 Teilnehmer auf Störung läuft der gesamte Buss nicht mehr.. so sind jedenfalls meine erfahrungen.

    Alleine deswegen würde ich Profibuss vorziehen.
    Also ich will hier niemanden (sprich BUS-Konzepte) verteidigen, aber das stimmt nun so wirklich schon lange nicht mehr...

    Ja, früher war das so, aber seit der Generation 4.50 steht nur mehr der betroffene Teil des Busses. Man muss halt einen Interbus-S Master verwenden der das kann, und eine gescheite Bus-Struktur aufbauen.

    Der Interbus hat nach wievor eine weite Verbreitung und auch seine Berechtigung. Ist halt wie, "ich muss ein Auto kaufen, soll es BMW oder Mitsubishi sein ?" AUTO alleine ist einfach zu wenig....

    Weiters pflichte ich obigen Ausführungen bei, das Anforderungsprofil genau zu kennen, den Einsatzbereich, die Ersatzteilhaltung.... um so eine Entscheidung treffen zu können.

    Liebe Grüße

  7. #17
    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    55
    Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Wer kennt die Geschichte vom Betamax und VHS
    Leider benutzen wir alle fast ohne Ausnahme VHS (der stärkere Gewinnt)

    Da die meisten INTERBUS eher schlecht kennen , hier ein paar Eckdaten

    INTERBUS:

    Seit 20 Jahren am Markt

    Aufgrund der Topologie und der hohen Protokolleffizenz hat der INTERBUS eine sehr schnelle Übertragung von Netzdaten (=Buszykluszeit) bei einer niedrigen (physikalischen) Übertragungsrate (512 kB bzw. 2 MB)
    gute Bus- und Slavediagnosemöglichkeiten
    keine Abhängigkeit zwischen Leitungslände und Zykluszeit
    große Ausdehnung möglich

    INTERBUS arbeitet mit einem Master-Slave-ZugriffsverfahrenTopologisch ist INTERBUS ein Ringsystem, d.h. alle Teilnehmer sind aktiv in einen in sich geschlossenen Übertragungsweg eingekoppelt. An dem vom Master ausgehenden Hauptring können zu Strukturierung des Gesamtsystems mit Hilfe von Busklemmen Subringsysteme gebildet werden.
    Als Besonderheit gegenüber anderen Ringsystemen werden beim INTERBUS System sowohl die Datenhinleitung als auch die –rückleitung innerhalb eines Kabels und durch sämtliche Teilnehmer geführt. Hierdurch ergibt sich das Erscheinungsbild einer Linien- bzw. Baumstruktur.
    Eine weitverbreitete Form des physikal Layers des INTERBUS Systems beruht auf dem RS 485-Standard mit verdrillten (twisted-pair) Leitungen. Das INTERBUS Kabel benötigt aufgrund der Ringstruktur und des Mitführens einer Ausgleichsleitung zwischen zwei Geräten fünf Adern.
    Bei einer Datenübertragungsrate von 500 kBit ist aufgrund der RS 485 Punkt-zu-Punkt-Übertragung eine Distanz von 400 m zwischen zwei Geräten möglich. Durch die integrierte Repeater-Funktion in jedem Teilnehmer lässt sich eine Gesammtausdehnung des INTERBUS Systems von bis zu 13 km errechen.

    Maximalausbau
    512 Teilnehmer
    256 Fernbusstationen
    8192 Eingänge
    8192 Ausgänge
    beliebiger Topologie möglich
    Stichleitungen kein problem (keine Rückleitung notwendig)
    Lichtwellenleiter (Kupfer ,Polymer und HCS als Direktanschluss)
    geringe Störempfindlichkeit durch langsamere Datenübertragung
    16 mBit Chips in Arbeit !!
    rückwirkungsfreies (unterbrechnungsfreies) Ab und Zuschalten von Bussegementen im Fehlerfall
    keine extra Repeater notwendig (jeder Fernbusteilnehmer ist ein Repeater)
    keine Stationsadressierung notwendig
    keine manuelle Busterminierung notwendig
    keine Diagnoserepeater notwendig (Diagnose funktioniert auch so perfekt)
    schnelle Fehlersuche durch galvanisch getrennte Bus-Teilsegmente
    zwischen den Teilnehmer wird immer ein CRC-Prüfsumme gebildet die
    der Master im Fehlerfalle von jeder Strecke auswerten kann.
    Eine Übertragungsstörung (CRC-Fehler) führt nicht zu einen Busausfall
    sondern die Datenübertragung wird einfach wiederholt (Ein schnelles Übertragunsverfahren kann sich soetwas erlauben). Der CRC-FEhler
    kann danach über Diagnose ausgewertet werden und die Anzahl wird pro Teilstrecke protokolliert
    Viele vorbeugende Diagnosemöglichkeiten vorhanden, um einen drohende
    Ausfall vorzeitig zu erkennen und zu beheben.
    Bei anderen Bussysteme muss ich erst auf einen Ausfall warten um ein Problem zu erkennen.
    automatische Fehlerdiagnose und Fehlerortmeldung vom Master
    uneingeschränkt Echtzeitfähig
    kostante Zykluszeit auch bei azyklischen Datenverkehr
    beste Lichtwellenleiter integration (Optische Diagnose / Regelung der Lichtleistung, Langzeitdiagnose der dB-Werte der Übertragungs-Teilstrecken möglich)
    Zyklussynchrones lesen der Eingänge und schreiben der Ausgänge
    Alle Signale stammen vom selben Zeitpunkt und Zyklus
    kein auswändiges Uhrensynchronisieren und komplizierte Software dafür notwendig (funktioniert automatisch)

    INTERBUS-Safety kann ohne Eingriff in das Steuerungsprogram nachgerüstet werden (keine Zykluszeit verschiebung)
    keine doppelte Sicherheits-FB im Steuerungsprogramm notwendig !!
    konstante und schnellste erhältliche Abschaltung
    Safetydaten können im selben bestehenden Buskabel mitübertragen werden !!

    usw.....


    Profibus:

    Da wären die Marktverbreitung
    Dann Siemens selber
    und ......

    Vielleicht kann einer von euch an den Vorteilen weiterschreiben

  8. #18
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Leider benutzen wir alle fast ohne Ausnahme VHS (der stärkere Gewinnt)
    In diesem Fall würde ich eher sagen der Billigere gewinnt.
    Nicht zu vergessen Video 2000, streifenfreier Bildsuchlauf bereits bei den ersten Geräten.

  9. #19
    Registriert seit
    23.11.2005
    Beiträge
    38
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    also ich würde Interbus bevorzugen.

    Wer sich mit Repeatern und Strommesszangen beschäftigen will
    der kann gerne Profibus einsetzen.

    Interbus ist stabil. Sehr gut diagnostizierbar. Interessante Leitungslängen.

    Was will man mehr.....

    Grüße

    matthias
    Gestern noch nicht gekonnt,
    Heute ein neuer Horizont.
    Zitieren Zitieren Interbus hat die Nase vorn  

  10. #20
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    stimmt... aber leider kein Programmierzugriff über Interbus auf die SPS und Antriebe.

    MfG
    André Räppel
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Ibs  

Ähnliche Themen

  1. Profibus contra Interbus
    Von casius im Forum Feldbusse
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 18:16
  2. S5-Interbus --> S7 Profibus
    Von Chefselber im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 16:54
  3. Profibus und Interbus
    Von Lul187 im Forum Feldbusse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 15:11
  4. Aufgabe zu Profibus DP und Interbus S
    Von PHANTOMIAS im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 18:15
  5. Profibus Gerät am Interbus betreiben
    Von olitheis im Forum Feldbusse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 13:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •