Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: BK3150 Konfigurationsproblem

  1. #1
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.448
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit der Konfiguration folgender Busanschaltung.
    Ich bekomme als Diagnosemeldung einen Parametrierfehler.
    Code:
     
    BK3150
    - 17x KL1408
    -  8x KL2408
    -  3x KL4404
    - 10x KL3204
    -  1x KL3464
    Das sind in der Summe 121Byte und ein K-Strom von 829mA. Der BK3150 kann 128Byte und max. 1000mA.
    Wenn ich nun die Bestückung abrüste, läuft die Anschaltung bis zur vierten KL3204. Das sind dann gerade
    mal 81Byte Peripheriedaten. Sobald die fünfte KL3204 dazu kommt, kommt der Fehler. Als fünfte KL3204
    wurden verschiedene Klemmen probiert.

    Busmaster ist eine S7315-2DP, erweiterte GSD, alle Klemmen als "kompakt" gemappt. Da noch weitere
    Klemmen hinzukommen, muss ohnehin ein zweiter BK3150 seinen Dienst antreten. Eine Lösung ist also schon
    in Sicht. Jedoch wüsste ich zu gerne die Ursache des o.g. Problems. Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford
    Zitieren Zitieren BK3150 Konfigurationsproblem  

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Hallo Onkel.

    Ich kenn jetzt nicht genau die Bezeichnungen der Module aber kann es sein das einige deiner Module einen grösseren Adressbereich belegen als du nutzen kannst ?

    Dafür spricht das es bis zu einer bestimmen Klemme geht und danach nicht mehr. Offensichtlich ist bei der letzen funktionieren Klemme der Adressbereich ausgenutzt.

    ..... schuss ins blaue ......

    .....hatte so etwas mal vor langer Zeit gehabt.....
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  3. #3
    Avatar von Onkel Dagobert
    Onkel Dagobert ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.448
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Hallo Lippi,

    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    ...aber kann es sein das einige deiner Module einen grösseren Adressbereich belegen als du nutzen kannst ?..
    Kann es sein, dass es an der erweiterten GSD liegt, obwohl alle Klemmen als kompakt projektiert sind? Wird da irgendwo heimlich Adressraum reserviert? Werde es am Montag mal mit der Standard-GSD versuchen.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #4
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Onkel,

    was mir bei deiner konstellation noch fehlt, ist am Ende eine Klemme KL9010. Dies ist eine Busendklemme und schließt den internen Bus von Beckhoff ab.

    Ich verwende auch Beckhoff, allesdings nur KL1408 und KL2408.

    Die GSD-Datei verwendest von www.beckhoff.de unter download\Konfigurationsdateien\Buskoppler die Datei B315bece.GSG

    In der Hardwarekonfig mußt du die Modul und Adressen in der Reihenfolge projektieren, wie sie gesteckt sind.

    Bei den Analogmodulen kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.


    lg Steff
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Avatar von Onkel Dagobert
    Onkel Dagobert ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.448
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Die Größe der Eingangs- und Ausgangsdaten darf jeweils eine Größe von max. 64Byte nicht übersteigen. Das war die Ursache.
    Danke für die Hinweise.

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Da lag ich ja nicht sooooooooooo verkehrt
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  7. #7
    Avatar von Onkel Dagobert
    Onkel Dagobert ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.448
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    Da lag ich ja nicht sooooooooooo verkehrt
    Naja, wer eins und eins zusammenzählen kann . Adressproblem war eigentlich klar.

    Im Katalog wird der BK3150 übrigens mit 128Byte Input und 128Byte Output verkauft. Dem Datenblatt kann man entnehmen dass insgesamt 128Byte möglich sind. Die 64/64 sind nirgendwo erwähnt.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

Ähnliche Themen

  1. S7-bk3150- kl5101
    Von SEAL im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 07:17
  2. Konfigurationsproblem - Inkompatibilitaet?
    Von Studiologe im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 22:08
  3. Konfigurationsproblem BC9100
    Von srob im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 20:40
  4. DP Konfigurationsproblem
    Von manas im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 00:55
  5. BC3100 Konfigurationsproblem vom Einsteiger
    Von WendeMarkus im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 20:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •