Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: PEW/PAW und Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich hätte mal eine grundsätzliche Frage zum Thema Profibus:

    Die Anlage bestehe aus einer SPS (DP-Master) und dezentraler Periperie (Slaves). Wenn ich nun per PEW einen Analogwert lesen will, hat das dann direkt einen Zugriff auf den Profibus zur Folge? Oder liegt da nochmal irgend ein Speicher dazwischen, der nur bei jedem Profibuszyklus (gibt es sowas?) aktualisiert wird?

    Wie ist es beim Schreiben via PAW? Und wie lange sollte man einen Befehl an einen Slave dort stehen lassen, damit er sicher ankommt?

    Viele Grüße,
    franzz
    Zitieren Zitieren PEW/PAW und Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wenn du nur einen Master am PB hast, dann fragt dieser seiner Slaves der reihe nach ab, bzw. schiebt Daten zu ihnen rüber. Die Aktualisierungszeit ist hier abhängig von deiner PB-Baudrate znd der Anzahl der angeschlossenen Slaves.
    Wemm dur deinen T PAW innerhalb dieses Rasters änders, dann könnte eine Änderung eventuell nicht bei deinem Slave ankommen. Gleiches gilt für den L PEW - theoretisch ...

    Was ist den der Hintergrund deiner Frage ...?

  3. #3
    franzz ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Was ist den der Hintergrund deiner Frage ...?

    Reines Interesse.

    Ich habe mehrfach Programme gesehen, in denen in einem SPS-Zyklus mehrfach auf ein PAW geschrieben wurde. Zum Beispiel bei der Ansteuerung eines FUs, der zunächst bei Bedarf ein "Fehler quittieren" bekommt, und weiter unten dann über das gleiche PAW die Fahrbefehle. Ist das so richtig?

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    ... da gehen hier im Forum die Meinungen mitunter auseinander.

    Ich würde an einen FU die Steuerworte nur konsistent (SFC14 / 15) übertragen und nicht mit T PAW. Es gibt aber auch Leute (und Anwendungen) bei denen es genau umgekehrt der Fall war / ist ...

    Also ausprobieren ...

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... da gehen hier im Forum die Meinungen mitunter auseinander.

    Ich würde an einen FU die Steuerworte nur konsistent (SFC14 / 15) übertragen und nicht mit T PAW. Es gibt aber auch Leute (und Anwendungen) bei denen es genau umgekehrt der Fall war / ist ...

    Also ausprobieren ...
    Interessanter ist schon, daß das in einem Zyklus passiert. Das geht, da das PAW sofort geschrieben wird. Aber wehe, man setzt mal eine schnellere SPS ein, dann kann es sein, daß nichts mehr richtig läuft, weil die PAW zu schnell hintereinander beschrieben werden, mit Pech gibts sporadische Aussetzer, prima Suche.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Profibus Abhören (Profibus-Sniffer)
    Von tomi_wunder im Forum Feldbusse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 21:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •