Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: SPSen verbinden über Router?

  1. #11
    Avatar von Giraffofant
    Giraffofant ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für die Lösungen und die offene Worte.
    Als Info.
    Die Adminis sind informiert, jedoch nicht gewillt aktiv teilzunehmen.
    Die hätten es wahrscheinlich mit zwei Klicks realisiert.
    Als Grundidee war die SPS zu vernetzen ohne das Firmennetz zu berühren.
    Das eine SPS und 2 WinCC Stationen im Firmennetz hängen wurde mir erst im Nachhinein mitgeteilt.
    Und die Verbindung ist jetzt auch schnell zu realisieren.

    Nochmals danke

  2. #12
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Also bei der Konstellation gibt es imho nur eine Alternative:
    Die Verbindung von "deinem" Netz zum Firmennetz muss vom Kunden realisiert werden.
    Schon alleine wegen der IT-Sicherheit.
    Wie dein Kunde das dann macht kann dir ja prinzipiell egal sein.

    Edit: Da das scheinbar sowieso niemanden interessiert, bei deinem Kunden,
    soll er dir einfach 26 freie IP-Adressen im Firmennetz geben, und die Router-Geschichte hat sich dann auch erledigt. (25 SPSen + 1 für dein PG)

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (19.11.2007 um 12:17 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    DELTALOGIC Support (19.11.2007)

  4. #13
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    331
    Danke
    4
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Giraffofant Beitrag anzeigen
    Danke für die Lösungen und die offene Worte.
    Ich hoffe sie waren nicht zu offen

    Zitat Zitat von Giraffofant Beitrag anzeigen
    Die Adminis sind informiert, jedoch nicht gewillt aktiv teilzunehmen.
    Das ist leider nicht selten so.

    Zitat Zitat von Giraffofant Beitrag anzeigen
    Die hätten es wahrscheinlich mit zwei Klicks realisiert.
    Da haben Sie recht, denn sowas ist ihr tägliches Brot.

    Zitat Zitat von Giraffofant Beitrag anzeigen
    Als Grundidee war die SPS zu vernetzen ohne das Firmennetz zu berühren.
    Das eine SPS und 2 WinCC Stationen im Firmennetz hängen wurde mir erst im Nachhinein mitgeteilt.
    Das ist übel, denn ohne Unterstützung der Firmen IT ist das schlicht nicht möglich.

    Zitat Zitat von Giraffofant Beitrag anzeigen
    Und die Verbindung ist jetzt auch schnell zu realisieren.
    Ich nehme dan, daß das bedeuten soll, daß schnell eine Lösung her muss?

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Also bei der Konstellation gibt es imho nur eine Alternative:
    Die Verbindung von "deinem" Netz zum Firmennetz muss vom Kunden realisiert werden.
    Alles Andere wäre entweder Murx oder ein massiver Eingriff in das Firmennetzwerk, zu dem keiner ausser den Admins autorisiert ist.

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Edit: Da das scheinbar sowieso niemanden interessiert, bei deinem Kunden,
    soll er dir einfach 26 freie IP-Adressen im Firmennetz geben, und die Router-Geschichte hat sich dann auch erledigt. (25 SPSen + 1 für dein PG)
    Das wäre die einfachste Lösung. Nochmal eine kurze Erklärung, damit es für Giraffofant klar ist:

    Das autarke Produktionsnetz wird komplett in das Firmennetz integriert, also ein Patchkabel direkt von Switch zu Switch. Die Teilnehmer im Produktionsnetz bekommen neue IP-Adressen aus dem restlichen Firmennetz und der Zugriff ist kein Problem mehr.

    Grundsätzlich aber geht diese Anbindung - in welcher Form auch immer - nicht ohne Unterstützung des Kunden bzw. seiner IT. Wenn die nicht wollen, geht's numal nicht.

    Viel Erfolg - ich weiß wie Admins sind
    Bernhard Götz
    Support Team
    DELTALOGIC Automatisierungstechnik GmbH
    http://www.deltalogic.de

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu DELTALOGIC Support für den nützlichen Beitrag:

    MSB (19.11.2007)

  6. #14
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hm, ich habe da eine Frage:
    Ich frage mich die ganze Zeit, warum eine Datenkommunikation über das Subnetz hinaus nicht funktionieren soll ?

    Edit: So, ich habs mal nachgelesen und verstehe jetzt warum =)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ip-adresse (unter Netzwerkteil / Geräteteil)

    Wenn er jetzt einfach eine Verbindung zum nächsten Switch macht und hoffentlich nicht gleiche IP-Adressen und gleiche Subnetze verwendet hat kann er sich doch im gesamten Netzwerk physikalisch bewegen, wenn es die Switches / Router erlauben ?

    Edit: Siehe oben

    Wieso sind überhaupt die IP´s bei den CP´s festgelegt und die Subnetze ?
    Verbinden und das gleiche Subnetz wie im Firmennetzwerk nehmen ?

    Edit: Könntest du nicht auf das gleiche Subnetz gehen ???

    Gobo
    Geändert von GobotheHero (20.11.2007 um 10:42 Uhr)

  7. #15
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    331
    Danke
    4
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Wenn er jetzt einfach eine Verbindung zum nächsten Switch macht und hoffentlich nicht gleiche IP-Adressen und gleiche Subnetze verwendet hat kann er sich doch im gesamten Netzwerk physikalisch bewegen, wenn es die Switches / Router erlauben ?
    Ja, im Regelfall geht das dann schon (Swiches, die das unterbinden sind sehr selten). Aber ich vermute einmal stark, daß die Geräte, die im Firmennetz sind, ihre IP-Adresse in diesem Firmennetz und nicht im Automatisierungsnetz haben sollen.

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Wieso sind überhaupt die IP´s bei den CP´s festgelegt und die Subnetze ?
    Verbinden und das gleiche Subnetz wie im Firmennetzwerk nehmen ?
    Das war ja auch unser Vorschlag, allerdings braucht es dazu die Unterstützung des Netzwerkadministrators, sonst geht das nicht. Es handelt sich hier nicht um ein Privatnetzwerk, in dem jeder machen kann was er will, sondern um ein Netzwerk in einer Firma. Da hängen höchstwarscheinlich alle möglichen wichtigen Sachen dran und ein Ausfall wäre dementsprechend teuer. In einem solchen Netzwerk rührt man ohne Genehmigung der Administration besser keinen Finger, ansonsten wird man ganz schnell einen Kopf kürzer gemacht

    Bernhard Götz
    Support Team
    DELTALOGIC Automatisierungstechnik GmbH
    http://www.deltalogic.de

  8. #16
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Naja, über die IP´s werden sich die Herren doch wohl einigen können.

    Wenn man die Erlaubnis hat wird man doch wohl in einem Firmennetzwerk manschen dürfen =) (nach besten Wissen und Gewissen).
    Ich würde mir die schon vorhandenen Sachen angucken und die IP´s dann folgern. Ich denke mal die Erweiterung war ja von Anfang an geplant.
    Und nen Ping auf die IP´s wird wohl auch erlaubt sein.
    Normal wäre ein Plan des Netzwerks, in 90% der Fälle garantiert nicht vorhanden.
    Ich finde ein Router bringt nur den Vorteil das man nur einen Schuss ins blaue machen muss =). Das lohnt dann auch nicht ...
    Ne lustige Geschichte dazu: ein Kollege hat mal nen Apache auf seinem arbeits pc installiert. relativ großer laden. dort waren dann teile des intranets lahmgelegt, weil der Apache alle Anfragen abgefangen hat. Hui, hatte der einen Ärger =)

    Ich hätte noch eine Idee, hol dir doch einen IT-Consultant mit ins Boot das wird den Admin mächtig ärgern ... und der weis was er tut, sind bestimmt nur ein paar Stunden und alle sind glücklich.
    Evtl. einer ausm Forum ?

  9. #17
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    331
    Danke
    4
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Wenn man die Erlaubnis hat wird man doch wohl in einem Firmennetzwerk manschen dürfen =) (nach besten Wissen und Gewissen).
    Dann schon. Hat man sich nicht sollte man tunlichst die Finger weg lassen.

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Ich würde mir die schon vorhandenen Sachen angucken und die IP´s dann folgern.
    Und woher wissen Sie, daß Ihre Folgerung richtig ist, und Sie nicht z.B. Teile des Netzes nicht sehen konnten, weil sie gerade abgeschaltet waren? Sie entscheiden also selbständig, welche IP-Adressen in diesem Netzwerk von Ihnen verwendet werden, ohne zu wissen, ob diese Adressen vom DHCP Server an andere Teilnehmer vergeben sind oder nicht?

    Sorry - so etwas würde ich niemals tun. Der Ärger ist vorprogrammiert und berechtigt.

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Ich denke mal die Erweiterung war ja von Anfang an geplant.
    Mutig mutig... es ist nicht Ihr Netz.

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Und nen Ping auf die IP´s wird wohl auch erlaubt sein.
    Ja, ändert aber nix daran, daß erst die Genehmigung und die Informationen vom Netzeigentümer bzw. dem Netzbetreuer her müssen.

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Normal wäre ein Plan des Netzwerks, in 90% der Fälle garantiert nicht vorhanden.
    Wäre ich Admin eines solchen Netzwerkes, hätte ich einen solchen Plan. Bekommen würden Sie ihn trotzdem nicht. Sie müssten mir sagen, was Sie brauchen, dann bekämen Sie von mir die benötigten Informationen (z.B. IP-Adressen, die Sie verwenden dürfen, die benötigten Netzwerkanschlüsse bzw. die Genehmigung einen Switch anzuschließen usw.). Das ist das übliche Vorgehen.

    Würden Sie ungefragt irgendwelche Komponenten in das Netzwerk intergrieren, eigenmächtig IP-Adressen vergeben usw., bekämen Sie richtig Ärger, erst recht, wenn diese dazu führten, daß es Probleme mit anderen Teilnehmern gab bzw. gibt.

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Ich finde ein Router bringt nur den Vorteil das man nur einen Schuss ins blaue machen muss =). Das lohnt dann auch nicht ...
    Ein Router hat den Vorteil, daß er z.B. das Netz von unnötigen Broadcasts entlastet. Die Trennung der Netze ist über einen Router wesentlich eindeutiger als ohne.

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Ne lustige Geschichte dazu: ein Kollege hat mal nen Apache auf seinem arbeits pc installiert. relativ großer laden. dort waren dann teile des intranets lahmgelegt, weil der Apache alle Anfragen abgefangen hat. Hui, hatte der einen Ärger =)
    Ganz so kann das fast nicht sein (ausser er hätte seinem Rechner auch noch die IP-Adresse des Servers verpasst ), aber das Beispiel verdeutlicht trotzdem, warum man besser nicht in fremden Netzen rumspielt

    Zitat Zitat von GobotheHero Beitrag anzeigen
    Ich hätte noch eine Idee, hol dir doch einen IT-Consultant mit ins Boot das wird den Admin mächtig ärgern ...
    Ob die Idee so gut ist, den Admin zu ärgern? Kooperativer wird er davon bestimmt nicht.

    Bernhard Götz
    Geändert von DELTALOGIC Support (20.11.2007 um 15:39 Uhr)
    Support Team
    DELTALOGIC Automatisierungstechnik GmbH
    http://www.deltalogic.de

  10. #18
    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    186
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Holla, danke für die Mühe =)

    Also das mit dem Folgern ist so gemeint, das man relativ sicher sein kann das es funktioniert. Große Netze sind natürlich nicht zu überschauen und ich würde dort auch nichts machen. Nur wann arbeitet man schon in einem großen Netz und darf sich dann noch mit seiner Automatisierung reinhängen ? Unwahrscheinlich.
    Auch von einem Admin eines großen Netzes im Regen stehen gelassen zu werden ist unwahrscheinlich.
    Aber lasser wir das, im Grunde gebe ich ihnen Recht. Sie haben bestimmt auch mehr Ahnung davon =)

    Ungefragt macht natürlich keiner etwas.
    Bei alle dem bin ich davon ausgegangen das er die Erlaubnis hat aber der Admin nicht aktiv beteiligt werden soll/will (zumindest hat es so auf mich gewirkt).

    Ich würde das als Admin genauso machen ... ist ja auch logisch oder ?
    Ich gebe doch nicht jedem meine Netzwerkstruktur bekannt...

    Eine trennung über Router ist natürlich besser, aber dafür teurer und aufwändiger. Der Kollege hat jetzt nicht wirklich von Netzwerkwissen gestrotzt (sry) aber das wäre für ihn die einfachste Möglichkeit. Es ging ja schließlich auch um Zeitdruck der sehr sehr groß werden kann. Das wissen wir alle. Mit nem Router kann man dann immer noch rummachen.
    EDIT: Ausserdem sind die anderen Gerätschaften ja schon in dem Netzwerk ... ich hätte das auch nicht gemacht ... aber wenn es mal so ist kann man das ja ERSTMAL weiterverfolgen.

    Hehe, es war aber so, bitte fragen sie mich jetzt nicht wie, aber der Kollege in der IT hat den ganzen Tag nach dem Fehler gesucht.

    Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man jemanden ärgert oder ob derjenige sich selber ärgert.
    In diesem Fall habe ich geschrieben das er sich ärgert. Wir sind also nicht aktiv beteiligt.

    Sry für die unstrukturierte Antwort ... Feierabend =)
    Geändert von GobotheHero (20.11.2007 um 19:36 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Allen Bradley Verbindung über Router
    Von herby im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 09:54
  2. Von cerhost über router zu 2 CX1000
    Von Bambam im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 13:11
  3. Informationen über den ADS Router auslesen
    Von Neals im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 14:13
  4. Kostenoptimierter Industrie-Router für Fernwartung über Modem
    Von MB Connect Line GmbH im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 10:17
  5. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 21:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •