Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Profibus: Siemens TP´s verlieren Kommunikation

  1. #1
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    94
    Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo miteinander,

    ich hatte heute ein seltsames Problem. Wir haben eine große Anlage mit einer Zentralsteuerung S7-416 F/2. Am Profibus hängen ca.10 Siemens TP´s 170, versch. Profibuskopplern und dezentrale Busstationen sowie ein PC, welcher die Produktionsdaten erfasst, insgesamt ca. 40 Teilnehmer.
    Es passierte heute, daß bei ca. 5 von den Touchpanels die Kommunikation zur Steuerung verlorenging. Wurde eine Schaltfläche betätigt, erscheinte die Meldung" Variable konnte nicht mit Steuerung ausgetauscht werden".
    Auch die aktuellen Istwerte wurden nicht dargestellt.
    Im Diagnosepuffer wurde jedoch nichts aufgezeichnet, lediglich kurze Ausfälle von anderen Stationen (Millisekundenbereich). Die TP´s habe ich durch Ein-/und Ausstecken der Versorgungsspannung wieder initialisiert, selbst danach war im Diagnosepuffer nichts eingetragen.
    Werden solche "siemensintegrierte" Teilnehmer anders behandelt als andere Slaves?
    Welche Diagnosemöglichkeiten habe ich ? Ich möchte herausfinden, ob eine schlechte Verbindung besteht oder ein einzelner Slave das Netzwerk übermäßig belastet. (Ist dies beim Profibus überhaupt möglich? Kenne mich mit den Protokollen nicht aus)

    Über Antworten und Tipps würde ich mich sehr freuen

    Gruß Maddin
    Zitieren Zitieren Profibus: Siemens TP´s verlieren Kommunikation  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Es gibt in der Hardwarekonfig unter Zyklus/Taktmerker den Eintrag Zyklusbelastung durch Kommunikation. Diesen solltest du auf jeden Fall erhöhen, ist er zu niedrig eingestellt, kommt es zu solchen Ausfällen. Habt ihr die TP in der Hardwarekonfig mit eingetragen? An Hand der eingetragenen Geräte werden die Busparameter von der Software berechnet. Aktive Slaves müssen ja nicht zwingend im Bus eingetragen sein, ist aber besonders in diesem Falle sinnvoll.

    SIehe auch hier: http://www.sps-forum.de/showthread.p...unikationslast
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    maddin ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    94
    Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle, vielen Dank für deine Antwort.

    Die Zyklusbelastung durch kommunikation ist bei 30% angegeben, falls du das meinst. Die Anlage läuft nun seit 4 Jahren und hatte noch nie solche Ausfälle.
    Die TP´s tauchen in der HW-Konfig nicht auf, nur im Net-pro.
    Meinst du wirklich, daß es nur an diesem Wert liegen kann und nicht an einer schadhaften Verbindung/Leitung ?
    Gruß maddin

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Na ja, sicher kann das auch eine defekte Leitung oder ein anderer Einfluß sein, der die Bus stört. Wie schnell ist der denn? Wenn die TP mit im Profibus integriert sind sollte man zumindest in einem Testprojekt mal die TP mit in den Profibus einbinden und sich dann die Profibusparameter aufschreiben. Diese dann zumindest mal bei der Hardwarkonfig so eingeben (Das kann man manuell machen oder die Software rechnet das automatisch aus und stellt es ein). Bei so vielen TP würde ich die Kommunikationslast auch mal testweise höher nehmen, wir hatten hier schon Berichte, wo bei 6 Panels 50% eingestellt wurden, wenn ich mich recht erinnere. Außerdem sollten aktive Teilnehmer keine Adressen haben, die direkt nebeneinander liegen. Bei Mastern bin ich mit sicher, daß es so war, bei den aktiven Slave (TP sind das) nicht ganz, aber schaden kann es auf keinen Fall. Weiß nicht, ob das eine gute Idee ist, so eine Menge TP mit an den Profibus mit EA zu hängen, ich hätte die eher an den MPI-Bus genommen, natürlich nur, wenn das vernünftig machbar ist (Länge der Kabel ist bei MPI recht kurz) oder eine extra CP eingesetzt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    maddin ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    94
    Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    @Ralle: Vielen Dank für die Antwort (hörst du auch mal auf zu arbeiten ? .-)

    Ich hab den Hersteller der Anlage auf das Problem angesprochen. In der Hardware möchte ich nach Möglichkeit nichts ändern, da in der CPU auch fehlersichere Hardware projektiert ist (2 verschiedene Profibusnetze, 1.Kreis normaler Profibus 1,5 MB/s, 2.Kreis fehlersicherer Profibus 12 MB/s.)
    Da fehlts warscheinlich dann an ein paar Optionspaketen.

    Aber doch die Frage: Warum tauchen die TP´s nicht im Diagnosepuffer auf, wenn ich die Versorgungsspannung abziehe (kein OB 85 oder OB 86 Aufruf). Und warum werden TP´s als aktive Slaves behandelt ?

    Gruß maddin

  6. #6
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Weiß nicht, ob das eine gute Idee ist, so eine Menge TP mit an den Profibus mit EA zu hängen, ich hätte die eher an den MPI-Bus genommen, natürlich nur, wenn das vernünftig machbar ist (Länge der Kabel ist bei MPI recht kurz) oder eine extra CP eingesetzt.
    MPI kann unter bestimmten Vorraussetzungen bis zu 1000 m.
    Siehe dazu diesen Beitrag von mir. Da hier 400er SPSen eingesetzt sind, sollte die Vorraussetzung erfüllt sein.

  7. #7
    maddin ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    94
    Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    @Ralle: hörst du auch mal auf zu arbeiten ?? .-)

    Ich habe den Hersteller der Anlage auf das Problem aufmerksam gemacht. In der Hardware möchte ich nichts ändern, da auch fehlersichere Hardware eingesetzt wird. So wie ich Siemens kenne, fehlen mir dazu mit Sicherheit mehrere Optionspakete. Es sind 2 Profibus-Netzwerke konfiguriert, 1. Kreis normaler Profibus mit 1.5 MB/s, der 2. Kreis ist der fehlersichere Profibus mit 12Mb/s.
    Warum tauchen die TP´s nicht im Diagnosepuffer auf, wenn ich die Versorgungsspannung abziehe (kein OB85 o. OB86 Aufruf) ?? Komisch !
    Und warum sind TP´s aktive Slaves ?

    Gruß Maddin

  8. #8
    maddin ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    94
    Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Nanu, jetzt steht meine Antwort doch drin. Hab zuerst gedacht, sie wurde nicht übernommen.....

    sorry deswegen..

    Gruß maddin

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maddin Beitrag anzeigen
    Aber doch die Frage: Warum tauchen die TP´s nicht im Diagnosepuffer auf, wenn ich die Versorgungsspannung abziehe (kein OB 85 oder OB 86 Aufruf). Und warum werden TP´s als aktive Slaves behandelt ?

    Gruß maddin
    Also, ich habs gerade mal in der Hardwarekonfig ausprobiert, wenn du ein TP in ProTool mit der SPS verbindest und das dann abspeicherst, ändern sich automatisch die Busdaten in der Hardwarekonfig der SPS. Das bedeutet m.M., daß die TP nicht direkt mit in die Hardwarekonfig müssen (wenn man es da auch noch einträgt ändert sich nichts mehr an den Busparametern). Hängen die TP eingentlich an einer CP? OP85/86 könnte evtl. damit zusammenhängen. Für CP muß man extra Diagnosebausteine haben (zumindest für den CP342-5 im 300-er System). Wie das mit der 400-er und der 2. Profibusschnittstelle oder einer CP ist, weiß ich nicht.
    Ich überwache auch noch im OB82 den Profibus, tut sich da auch nichts?

    Eins ist klar, wenn die Anlage schon 4 Wochen problemlos lief, muß sich eigentlich etwas verändert haben. (Neue Anlagen, Maschinen, etc. im Umfeld) Wurde in der Nähe etwas umgebaut? Ein Diagnoserepeater würde sich da wohl ganz gut eignen, allerdings habe ich damit noch keine Erfahrung. Wenn das Netz mit der Länge evtl. an der Grenze ist oder Biegeradien der Leitungen zu eng sind (Die Elektriker verstecken zu lange Leitungen gerne im Kabelkanal und falten die dann schön zusammen ), kann es bei kleinen Veränderungen losgehen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    maddin (23.12.2007)

  11. #10
    maddin ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    94
    Danke
    24
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    nein, es ist keine CP im Busnetz vorhanden. Vom OB 82 ist im Diagnosepuffer nix zu sehen,bei einem Aufruf müßte der ja auch registriert werden.

    Ich hab gerade auch versucht in der Hardwarekonfig die TP´s auch mit aufzunehmen. Komischerweise tauchen im Katalog keinerlei TP´s auf, die man einfügen könnte. Nur im Net-Pro sind sie aufgelistet.

    Naja, egal. Das mit dem Diagnoserepeater habe ich mir auch schon überlegt, aber da wir noch mehr Anlagen mit Profibus haben, werde ich mir nach einem transportablen Profibus Tester Ausschau halten, den ich an allen Anlagen einsetzen kann.

    Gruß Maddin

Ähnliche Themen

  1. UDT Länge ändern. Daten nicht verlieren
    Von klauserl im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.01.2014, 20:22
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 17:26
  3. TP270 verlieren Verbindung im MPI Netz
    Von DJMetro im Forum Feldbusse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 21:09
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 22:38
  5. Profibus Kommunikation
    Von larsibaby2000 im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 11:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •