Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Probleme beim Erfassen von Zählimpulsen am Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    11
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    Ich habe folgendes Problem:

    Am Profibusstrang möchte ich an einer ET 200 M Baugruppe an einer Digitaleingangsbaugruppe die Zählimpulse eines Promass 80 von E + H zählen.
    Die Zählfrequenz beträgt max. 10 Hz welche sicher erfasst werden soll. Die Zählimpulse sind im Ruhepegel positiv

    Andere Daten der Teilnehmer die am Strang hängen:

    4 ET 200 M unterschiedlich ausgebaut (mit Dig E/A , Analoge E/A)
    7 Festo Ventilinseln CPX FB 13
    4 Danfoss FC 300 Umrichter
    insgesamt 318 Byte E/A´s
    CP 443 - 5 EXT als Master
    Die Slaves verteilen sich über ein ganzes Gebäude lange Strecken werden über Siemens OLM´s überbrückt die längste "Kupferstrecke" sind 70m.
    Baudrate: 1,5 MBaud
    CPU 416 - 2 DP: aktuelle Zykluszeit zwischen 16 - 24 ms
    Info: Es gibt noch zwei weitere DP - Stränge einen an der CPU und eine weitere CP 443 - 5 EXT

    Verlangsame ich die Impulse auf unter 5 Hz dann kommen alle Impulse
    in der Steuerung an. Am Signalpegel am Eingang der Baugruppe liegt es nicht diesen habe ich schon überprüft.

    Es liegt wohl an der Verarbeitungsgeschwingkeit der ET Baugruppe (Dig E - Kartenverzögerung, Rückwandbus) Busumlaufzeit, Programmverarbeitung???

    Kann mir jemand helfen wie ich auf die richtigen Zeiten am DP Bus komme bzw. wie sich die größte zu erfassende Frequenz rechnerisch ergeben würde. Bringt es etwas die Baudrate zu erhöhen? Oder die Eingangsbaugruppe durch eine Zählerbaugruppe zu tauschen da würde man dann wenigstens keine Impulse verlieren.

    Leider muss ich feststellen das ich scheinbar vom Profibus DP nur begrenzte Ahnung habe

    Im Programm werden die Zählimpulse im Weckalarm OB über einen Zähler hochgezählt (OB 37 , 20ms). Im OB wird wie folgt programmiert:

    U E 11.0
    ZV 30

    (müsste man da nicht vorher das Eingangsabbild aktualisieren, damit diese Weckalarm Programmierung hilft) Da die Anlage von einer Fremdfirma programmiert wurde sind mir beim Eingriff im Programm die Hände gebunden bzw. nur mit Absprache der Fa.

    Vielen Dank im voraus über mögliche Ansätze, ich denke das ganze wird mich wohl noch ne weile beschäftigen.

    Grüße

    Maddei
    Zitieren Zitieren Probleme beim Erfassen von Zählimpulsen am Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Um immer die aktuellsten Eingangsdaten zu haben, muss du das Peripheriebyte/Wort einlesen. Also z.B.
    Code:
    L PEW 10
    T MW 10
    U M11.0
    ZV 30

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Wie hoch ist den die Zykluszeit deines Programms ...?

  4. #4
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Wie hoch ist den die Zykluszeit deines Programms ...?
    siehe hier
    Zitat Zitat von maddei Beitrag anzeigen
    ...
    CPU 416 - 2 DP: aktuelle Zykluszeit zwischen 16 - 24 ms
    ...

  5. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    @Marlob:
    Das hatte ich übersehen.
    Dann kommt das Problem aus der Aktualisierung des PB und das wäre mit L PEW dann auch nicht zu verbessern. 318 Byte E/A wollen auch erst mal aktualisiert werden (bei 1,5 MBaud).

    Gruß
    LL

  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Marlob:
    Das hatte ich übersehen.
    Dann kommt das Problem aus der Aktualisierung des PB und das wäre mit L PEW dann auch nicht zu verbessern. 318 Byte E/A wollen auch erst mal aktualisiert werden (bei 1,5 MBaud).

    Gruß
    LL
    ich glaub ja, es geht nur um den zählimpuls, da könnte der direkte peripherie-zugriff schon was bringen
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  7. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    ... nicht wenn der PB schon ausgelastet ist (den Takt vorgibt) ...
    Ich weiß nicht, wie ich es umschreiben soll.
    Ich denke die Umlaufzeit des PB erlaubt keine höhere Abfrage-Rate mehr ...

  8. #8
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ... nicht wenn der PB schon ausgelastet ist (den Takt vorgibt) ...
    Ich weiß nicht, wie ich es umschreiben soll.
    Ich denke die Umlaufzeit des PB erlaubt keine höhere Abfrage-Rate mehr ...
    das könnte sein, aber ich würde es trotzdem mal mit dem Peripheriewort probieren. Ist auf jeden Fall schneller getestet, als Hardware zu tauschen oder den Bus schneller zu machen.

  9. #9
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maddei Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    Ich habe folgendes Problem:

    Am Profibusstrang möchte ich an einer ET 200 M Baugruppe an einer Digitaleingangsbaugruppe die Zählimpulse eines Promass 80 von E + H zählen.
    .
    .
    .
    Info: Es gibt noch zwei weitere DP - Stränge einen an der CPU und eine weitere CP 443 - 5 EXT
    Vlt kannst du die ET200M an einen anderen DP-Strang hängen der nicht so "belastet" ist.( weniger Teilnehmer bzw. weniger Datenlast)
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  10. #10
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    89
    Danke
    1
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.
    Ich hatte mal eine ähnliche Aplikation. Sollte etwas dosieren. Ich bin am Ende nicht um eine Zählerbaugruppe herumgekommen, was sich für die Dosierung dann auch als sehr hilfreich erwiesen hat.
    MfG Fritze.

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim FB-Aufruf
    Von matzek im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 21:07
  2. Probleme beim laden in S7
    Von amour im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 15:57
  3. Probleme beim OS zuordnen
    Von Shino im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 08:43
  4. Probleme beim Umstieg aus S7 5.4 ?
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 07:05
  5. Probleme beim speichern beim Symatic Manager
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 06:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •