Hallo.

Ich habe ein kleines Problem mit einem KEB Umrichter und dem Interbus.
Die Umrichter hängen im Interbus und stellen je 2 Ein- und 2 Ausgangsworte als Prozessadaten zur Verfügung. Über diese kann ich auch jeden FU "freischalten", die Sollwertvorgabe für die Drehzahl schreiben sowie den Status und die Ist-Drehzahl lesen.
Soweit so gut.
Jetzt möchte ich aber noch zusätzlich die Auslastung des Fu´s über den Parameterkanal lesen.

Und jetzt kommt mein Problem. Ich habe das Beispiel zur PCP-Kommunikation über die FC25 das Phoenix zur Verfügung gestellt soweit auf meine Anwendung abgeändert.
Der Handshake am Anfang und am Ende des Bausteins funktionieren auch. Die Initialisierung des Teilnehmers über PCP klappt auch.
Sobald ich nun aber über die FC25 einen Wert aus dem Umrichter lesen möchte, wird die Funktion mit einem Fehler beendet.

Im Einsatz ist eine Vipa CPU 315 SN/Net, IBS Anschaltbaugruppe Phoenix S7-300 DSC-T und ein KEB Combivert F4C FU.

Hat jemand schonmal eine ähnliche Konstellation gehabt und Daten über den Parameterkanal ausgetauscht?