Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Analogwerte an ET200X

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!
    Bevor mich der Cheffe umhaut, muß ich schnell ein Problem lösen.
    Habe an einer ET200X eine Analoge Eingangsbaugruppe, die mit eine Temperatur aus 4-20mA anzeigen soll. Schon zig mal gemacht, ist ja auch kein Problem, nur dieses verdammte Teil gibt mir die falschen Werte an den Profibus. Immer zu niedrieg. Woran kann das liegen?
    Der Temperaturmesser liefert im Moment ca. 17 mA. Das sollten so ca. 81 Grad Celsius sein. Vom Bus bekomme ich ein Werte von ca. 23000, sollten aber ca. 26000 sein. Da fehlt mir gute 10 Grad.
    Ist der A/D-Wandler kaputt?
    Siemens kommt nicht aus dem Quark, kann mir jemand von euch helfen?

    Gruß!
    Zitieren Zitieren Gelöst: Analogwerte an ET200X  

  2. "ja das stimmt mit Über-und Unterlauf. Skalierst du das Ganze mit dem FC105 dann passt das. An HI_LIM den Temperaturwert für 20mA und an LO_LIM den für 0mA.

    MfG
    André Räppel"


  3. #2
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die Baugruppe gibt einen prozentualen Wert von 4-20mA und keinen Messwert. Su kannst es mit dem FC105 skalieren.

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren analog  

  4. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Zitat Zitat von sps-concept
    Hallo,

    die Baugruppe gibt einen prozentualen Wert von 4-20mA und keinen Messwert. Su kannst es mit dem FC105 skalieren.

    MfG
    André Räppel
    Danke für die Antwort,
    nur, der Wert, der schon falsch ist, den bekommt dann der FC105.
    Der FC105 gibt mir treu und braf die entsprechende Temperatur.
    Der Wert aus dem Bus stimmt schon nicht.
    Der Meßwert in die EM144 (4-20mA) stimmt aber auch noch.
    Kann das vielleicht ein Potentialproblem sein?
    Gruß!
    Zitieren Zitieren Re: analog  

  5. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Soweit ich mich erinnere, gibt die Analogbaugruppe beim Meßbereichsendwert 27648 aus (Wert aus dem Gedächtnis). Der Bereich darüber ist für eine Überlaufreserve und für Überlaufanzeige reserviert.
    Je nachdem, ob du den Meßbereich 0-20mA oder 4-20mA gewählt hast, solltest du bei 17mA

    (17-4)/16*27648=22464
    oder
    17/20*27648=23501
    bekommen. Das scheint doch zu passen.
    Zitieren Zitieren Re: Analogwerte an ET200X  

  6. #5
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    ja das stimmt mit Über-und Unterlauf. Skalierst du das Ganze mit dem FC105 dann passt das. An HI_LIM den Temperaturwert für 20mA und an LO_LIM den für 0mA.

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren analog  

  7. #6
    Anonymous Gast

    Standard

    Jojo,
    ihr habt Recht!
    Leider stimmt einfach die Temperatur immer noch nicht.
    Morgen will mich Herr Siemens persönlich anrufen!
    Hat man keinen Einfluß auf die A/D-Wandlung? Bzw. kann an dieser Stelle kein Fehler auftreten?
    Ich habe definitiv den richtigen Strom am A/D-Wandler und definitiv die falsche Temp. in der SPS!!!

    Gruß!
    Zitieren Zitieren vielen Dank  

  8. #7
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    naja es kann natürlich auch passieren wenn der Geber falsch auf der ET200 angeklemmt ist. Wie ist denn deine Steckerbelegung?

    MfG
    André Räppel
    Zitieren Zitieren analog  

  9. #8
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von hilberti
    ...
    Leider stimmt einfach die Temperatur immer noch nicht.
    ...
    Ich habe definitiv den richtigen Strom am A/D-Wandler und definitiv die falsche Temp. in der SPS!!!
    Da würde ich erstmal 0 und 20 mA anlegen (Spannungsquelle und Poti) und Anfangs- und Endwert des A/DWandlers kontrollieren.
    Danach 10mA, 5mA,15mA, das zeigt dir grobe Linearitätsfehler.
    Zitieren Zitieren Re: vielen Dank  

Ähnliche Themen

  1. Analogwerte
    Von siqo im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 01:30
  2. Analogwerte
    Von Alexandr im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 13:59
  3. ET200x? mit Ehernetschnittstelle
    Von WIX im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 12:04
  4. analogwerte
    Von Majus68 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 14:41
  5. Vorsicht! ET200X Pneumatikmodule
    Von plc_tippser im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 07:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •