Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Baugruppe gestört bei abziehen vom PC

  1. #1
    Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Ich habe folgendes Problem:

    Sobald ich das Patchkabel meines PC´s aus dem Inline Block (Phoenix Contact ILB PN 24 DI16 DIO16-2 TX) ziehe, meldet die SPS(S7 315-2 PN/DP) und der Inline Block einen Systemfehler.
    Beim Auslesen des Diagnosepuffers wird mir folgende Fehlermeldung angezeigt:

    Ereignis-ID: 16#3942

    Baugruppe gestört
    Baugruppentyp: Dezentrale Peripherie
    Eingangsadresse: 2044
    Kanalinformation vorhanden
    Anwenderinformation vorhanden
    Fehler baugruppenextern
    Kanalfehler vorhanden
    Angeforderter OB: Diagnosealarm-OB (OB82)
    Prioritätsklasse: 26
    externer Fehler, kommendes Ergebnis

    Die nächste Meldung im Diagnosepuffer ist: Baugruppe OK

    Muss ich den OB 82 in die SPS laden, wenn ja wie ist dieser zu programmieren?
    Geändert von guggy (16.10.2008 um 10:55 Uhr)
    Zitieren Zitieren Problem: Systemfehler nach abziehen von PC  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es reicht wenn du den OB82 einfach nur anlegst (ohne Inhalt). Dann wird der Fehler abgefangen. Du solltest dann aber auch noch den OB86 und den OB122 mit anlegen. Die gehören immer auch mit dazu ...

    Wenn du den Fehler auswerten möchtest (um z.B. eine Fehler-Meldung asuzugeben) dann müßte du ein entsprechendes Programm in den jeweiligen OB schreiben ...

    Gruß
    LL

  3. #3
    guggy ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnell Antwort.

    Ich habe jetzt die OB´s eingefügt, allerdings tritt jetzt ein Sammelfehler auf, aber das Programm läuft weiter. Ich habe auch festgestellt, das wenn ich einen Switch zwischen den Inline Block und die SPS schalte und dort den Pc anschließe tritt der Fehler nicht mehr auf. Aber sobalt ich den Pc wieder am Inline Bus anschließe tritt der Fehler wieder auf.
    Wie kann ich diesen Sammelfehler jetzt noch beheben?
    lg guggy
    Geändert von guggy (16.10.2008 um 13:58 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    ... dazu müßte man vielleicht etwas mehr über den "Sammelfehler" wissen ...

    Gruß
    LL

  5. #5
    guggy ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von guggy Beitrag anzeigen
    Beim Auslesen des Diagnosepuffers wird mir folgende Fehlermeldung angezeigt:

    Ereignis-ID: 16#3942

    Baugruppe gestört
    Baugruppentyp: Dezentrale Peripherie
    Eingangsadresse: 2044
    Kanalinformation vorhanden
    Anwenderinformation vorhanden
    Fehler baugruppenextern
    Kanalfehler vorhanden
    Angeforderter OB: Diagnosealarm-OB (OB82)
    Prioritätsklasse: 26
    externer Fehler, kommendes Ergebnis
    programmieren?
    Da hat sich nichts geändert nur das die SPS jetzt nicht mehr in den STOP Modus springt sondern nur noch die SF LED Leuchtet (bei beiden Geräten)

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    ... jetzt weiß ich was du meintest ...
    Natürlich stellt der OB nicht den Fehler ab, sondern nur dessen Auswirkung - die CPU soll nicht mehr in Stop gehen. Da du in der HW-Konfig ja festgelegt hast, dass die HW da sein soll erkennt dein System natürlich folgerichtig, das die aktuelle HW nicht mit der projektierten HW übereinstimmt. Deshalb der Fehler. Wenn du den nicht willst, dann mußt du die Station abmelden - entweder direkt in der HW-Konfig oder mittels eines SFB (Nummer weiß ich gerade nicht).
    Ist die Station abgemeldet, dann ist sie natürlich weg - willst du sie wieder benutzen, dann reicht es nicht, sie wieder anzuschließen, du mußt sie dann auch wieder anmelden ...

    Gruß
    LL

  7. #7
    guggy ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch

    Super danke noch ma.
    Ich werd das ganze zur Sicherheit aber dann über einen Switch laufen lassen.

    Kannst du mir aber vielleicht noch erklären wie man einen SFB bearbeitet und Programmiert?
    Ich vermute übrigens das der zu bearbeiten SFB der SFB 39 ist.

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    der zuständige Baustein für An- und Abmelden ist der SFC12.
    Dessen Funktion wird in der Siemens-Hilfe (Hilfe zu Systemfunktionen) sehr schön beschrieben.

    Gruß
    LL

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 10:44
  2. Baugruppe gestört (2 oder 4 Draht)
    Von Deep Blue im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 21:02
  3. Von einem Datum einen Tag abziehen
    Von Tompson im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 18:16
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 14:29
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 20:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •